Restaurant Benedikt Tisch reservieren - Restaurant Restaurant Benedikt in Quedlinburg regional
3.7 26 5
Marktkirchhof 18 Quedlinburg Sachsen-Anhalt 06484
03946 526652

Tisch reservieren - Restaurant Restaurant Benedikt in Quedlinburg

Reservierung:

Restaurant Benedikt hat das GRATIS Reservierungs-System noch nicht aktiviert.
Bitte informieren Sie das Restaurant, dass dieses hier aktiviert werden muss.

Als Restaurant das Reservierungs-System aktivieren

Datei hochladen:

Titel *

Kategorie *

Gültig bis *

Datei (PDF oder Bild) *


CAPTCHA
Change the CAPTCHA codeSpeak the CAPTCHA code
 

Dateien werden automatisch gelöscht, wenn das Gültigkeits-Datum abgelaufen ist.

Adresse vom Restaurant Restaurant Benedikt:

Restaurant Benedikt
Marktkirchhof 18
06484 Quedlinburg

Auf der Karte anzeigen

Kontakt vom Restaurant Restaurant Benedikt

Telefon: 03946 526652
Webseite: http://www.benedikt-quedlinburg.de/

Öffnungszeiten vom Restaurant Restaurant Benedikt:

Montag: 17:00–22:00 Uhr
Dienstag: 11:00–14:00 Uhr, 17:00–22:00 Uhr
Mittwoch: 11:00–14:00 Uhr, 17:00–22:00 Uhr
Donnerstag: 11:00–14:00 Uhr, 17:00–22:00 Uhr
Freitag: 11:00–14:00 Uhr, 17:00–22:00 Uhr
Samstag: 11:00–22:00 Uhr
Sonntag: 11:00–16:00 Uhr

Speisen im Restaurant Restaurant Benedikt:


Deutsch

Allgemeine Informationen vom Restaurant Restaurant Benedikt:

Barrierefrei: nein

Mittagstisch vom Restaurant Restaurant Benedikt:

Aktuell hat das Restaurant keinen Mittagstisch hochgeladen.
Bitte informieren Sie das Restaurant.

Speisekarte vom Restaurant Restaurant Benedikt:

Aktuell hat das Restaurant keine Speisekarte hochgeladen.
Bitte informieren Sie das Restaurant.

Aktionen vom Restaurant Restaurant Benedikt:

Aktuell hat das Restaurant keine Aktion hochgeladen.
Bitte informieren Sie das Restaurant.

Bewertungen vom Restaurant Restaurant Benedikt:

Name *

Bewertung *

Text *

CAPTCHA
Change the CAPTCHA codeSpeak the CAPTCHA code
 

Bewertungen werden redaktionell geprüft und sind daher nicht sofort sichtbar.

Gesamtbewertung: 3.7 (3.7)

Die letzten Bewertungen

Bewertung von Stalli89 von Mittwoch, 30.08.2017 um 21:16 Uhr

Bewertung: 3 (3)

Location ist toll, der Rest - naja. Viele Dinge auf der Karte waren aus, die Bestellung mit mehreren Leuten war recht schwierig. Gleichzeitig waren die Preise doch recht gehoben. Das Essen war gut zurecht gemacht, allerdings ziemlich fade und sehr klein portioniert. Die Freundlichkeit des Kellners hätte auch etwas besser ausgeprägt sein können.

Bewertung von Ingo Guenther von Sonntag, 27.08.2017 um 19:06 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Sehr schöne Lage, tolles Ambiente, köstliches Essen, netter Bedienung. Wir waren rundum zufrieden. Weiter so

Bewertung von michael romanus von Sonntag, 30.07.2017 um 17:42 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Gute Küche & nette Bedienung....schönes Ambiente...immer einen Besuch wert !

Bewertung von Gabriele Sikorski von Sonntag, 18.06.2017 um 20:31 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Wir waren zu fünft hier - unsere Erfahrungen waren überwiegend positiv, also starten wir mit dem, was wirklich richtig gut, super und top war: Der Service ist kundig, freundlich, flott und sogar witzig. Dazu gehört Selbstbewusstsein, schon allein, wenn man die Kommentare anderer Gäste liest. Die bestellten Getränke kamen flott: gut gezapftes Bier; ich hatte einen sehr guten und wunschgemäß arrangierten Apérol Spritz, großzügig eingeschenkt und wirklich lecker. Der Wein war ebenfalls sehr okay. Ebenfalls spitze unsere Vorspeise: Mein Mann und ich teilten uns gebratene Sardelle mit Kapern, Tomate und Knoblauch. Das war ganz großes Kino. Nicht nur, dass man uns die Portion schon auf zwei Tellern servierte, was nicht einmal in Spitzenrestaurants selbstverständlich ist: Nee, die Sardinen waren wirklich vorzüglich gebraten und sehr schmackhaft, ebenso die Beilage, die frisch und würzig aufgekapert war. Ein Gedicht! Wir waren entsprechend begeistert und freuten uns auf die kommenden Sensationen. Als Hauptgang hatte ich die Tagliatelle mit Pfifferlingen ausdrücklich ohne Parmigiano gewählt. Hat geklappt, aber: Die Tagliatelle waren sehr al dente - und wenn ich "sehr al dente" sage, dann meine ich das auch. Sie waren eigentlich zu fest, aber mit gutem Willen, und den hatte ich, schon essbar. Ein paar Pfifferlinge trieben sich in der Teigware herum, ein bisschen Butter war dran, ein Hauch Olivenöl, frische Petersilie, aber das war's dann auch. Eine eher trockene Angelegenheit, dazu noch sparsam gesalzen, da mussten dann der Salzstreuer und vor allem die Pfeffermühle kommen, um mehr Pfiff an die Pfifferlinge zu bringen. (Jaja, ich weiß, warum die Pfifferlinge so heißen!) Das Ganze erschien mir wie die besonders spartanische Variante eines Pastagerichtes. Für mich (hungrig) war's okay, nicht besonders dolle, so ein freundliches "Ging so". Zwei Sterne, vielleicht drei wegen der wirklich guten Cherrytomaten. Für meine Begleiterin war's gar nicht okay. Sie war deutlich weniger hungrig als ich, aß drei Tagliatelle, dazu die Pfifferlinge, den Käse und die Tomaten und ließ die leeren Nudeln zurückgehen. Hier setzt meine Kritik ein: Über Geschmack kann man bekanntlich nicht streiten, aber beim Abräumen eines praktisch komplett gefüllten Tellers mit trockenen Nudeln hätte ich mir von dem ansonsten ziemlich wortgewandten Kellner ein paar passende Worte oder wenigstens eine Frage nach der Zufriedenheit gewünscht. Der Gast wollte offensichtlich nicht selbst darauf zu sprechen kommen, dass ihr die Tagliatelle trotz Käse nicht zugesagt hatten. Zu fragen, ob's geschmeckt hat, wenn alle reinhauen und kurz davor sind, die Teller abzulecken, ist einfach. Aber wenn's mal nicht so gut läuft, sollte man trotzdem Selbstbewusstsein zeigen. Oder hätte ich etwa meine Pasta aus Solidarität mit meiner Gefährtin nicht essen sollen? Die übrigen Gerichte waren übrigens super: Filetsteak auf Tomaten-Rosmarin mit Brotsalat, eine große Portion Bruschetta (um die 6,50 Euro) und außerdem per Extrawunsch Schnitzel mit Bratkartoffeln, nicht auf der Karte, aber wirklich gelungen. Preislich blieb der Abend im Rahmen: 8 Euro für die Vorspeise - das war schon fast sensationell, die Pasta, eine Tagesempfehlung, war großzügig bemessen und kostete ca. 14 Euro, die Preise für Bier und Apérol Spritz sowie für den Wein zum Filetsteak hielten sich in Grenzen, das Filetsteak für 23,50 war etwas hochpreisiger. Fürs nächste Mal wünsche ich mir was Schlotzigeres als Pastagericht - so kenne ich's aus Italien, und dann hab ich bestimmt auch Appetit auf ein Dessert ...

Bewertung von Fernanda von Montag, 01.05.2017 um 10:35 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Nicht zu empfehlen. Unfreundliches Personal, Essen nicht gut, Weine von schlechter Qualität.

Bewertung von Susann Ermes von Freitag, 21.04.2017 um 23:11 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Das Ambiente und die schöne Örtlichkeit versprechen zunächst viel und wirken sehr einladend. Von dem anfänglich positiven Eindruck ist leider rein gar nichts übrig geblieben. Die Küche ist mittelmäßig und der Service wirklich beschämend. Bei der Spaghetti fehlen die Pilze, auf den Lachs werden wässrige Tomaten draufgeworfen. Über das alles könnte man hinwegsehen... aber die beiden plumpen und fachlich völlig unfähigen Kellner machen alles zunichte. Patzige und unhöfliche Umgangsformen, genervtes und unhöfliches Getue. Dass sie Getränke vergessen ist dann kaum noch verwundernd. Da tut es mir für Quedlinburg Leid...Ein Paradebeispiel für Fachkräftemangel.

Bewertung von Eberhard von Freitag, 14.04.2017 um 21:36 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Essen richtig gut, Wein auch, Service komplett in Ordnung. Wir kommen gern wieder!

Bewertung von Frank Wallner von Samstag, 25.03.2017 um 19:21 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Sehr schönes Ambiente, ruhige Hintergrundmusik, gutes Essen, aber man fühlt sich trotz der gehobenen Umgebung durch die sehr schnelle Bedienung etwas gehetzt. Ein wenig mehr "Entschleunigung" stünde dlesem Restaurant besser!

Bewertung von Axel Balster von Freitag, 10.03.2017 um 12:15 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Am 4.3.2017 besuchten wir nach vorheriger Reservierung das Restaurant, welches optisch und nach einem Blick auf die Speisekarte, einen sehr guten Eindruck auf uns gemacht hatte. Leider wurden wir schon nach kurzer Zeit eines Besseren belehrt. Das nicht alle angebotenen Speisen bestellt werden konnten, kann man noch verstehen und ist nicht weiter tragisch. Allerdings war die Qualität der offerierten "Kraftbrühe mit Steinpilzen" unter aller Erwartungen. Zwar heiß, aber ohne Kraft, eine undefinierbare Brühe mit ein paar Klümpchen, die nach Steinpilzen schmeckten (jahreszeitgemäß aus der Tiefkühltruhe, ist halt keine Saison). Petersilie war auch drin. Allerdings darf man keine Kraftbrühe anbieten, wenn man sie nicht aus Fleisch extraiert! Der 2. Gang, Kalbsleber mit getrüffelten Gnocchi,war der Hammer! Schon vom Geruch her - abstoßend! Die Leber viel zu dick geschnitten und vom Geschmack her ungenießbar. Unsere Reklamation wurde erst schweigend entgegengenommen. Doch dann, als der Kellner zurück kam, erfolgte etwas, was wir noch nie erlebt haben. Der Kellner zischte uns an, wir sollten schleunigst bezahlen und sofort verschwinden! Hier gabs noch nie eine Reklamation und wir hätten es nur darauf abgesehen, Ärger zu machen. Nun, wir zahlten und verließen dieses ungastliche Haus und werden es auch nie wieder betreten. Es kann durchaus immer mal wieder passieren, sei es durch Überforderung des Personals, die Küche hat einen schlechten Tag usw., daß es zu schlechten Qualitäten kommt. Allerdings darf man dann nicht die Gäste beschimpfen, sondern souverän mit der Kritik umgehen, sich entschuldigen und etwas Neues anbieten. Dieses Verständnis hätten wir gehabt, aber so geht es nicht. Wir verbrachten anschließend noch einen gastlichen Abend im Restaurant "1560", welches sehr zu empfehlen ist, sehr gutes frisches Essen. TOP!

Bewertung von Denny Hüttner von Sonntag, 04.12.2016 um 12:41 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Also wir waren am Nachbartisch und hatten auch Wildgulasch und es war lecker aber noch besser war die Kalbsleber mit Johannisbeeren und Trüffeln. Wie der Inhaber schon schrieb, stark angetrunken und laut grölend, wirklich tolle Leute.

Bewertung von Patrick Schäfer von Samstag, 03.12.2016 um 12:47 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Schreckliches essen .... unfreundliche Bedingungen.... überteuertet .... der Einzige Stern gilt dem Bier .... geht wo anderes essen

Bewertung von Uwe Wachsmann von Samstag, 22.10.2016 um 21:02 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Sehr zu empfehlen!! Wunderbares Restaurant. Urig, gemütlich, sehr freundlich und erstklassiges Essen. Unser Lieblingsrestaurant in Quedlinburg.

Bewertung von As ko von Sonntag, 18.09.2016 um 17:30 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Am vergangenen Freitag hatten wir dort reserviert und mit 6 Personen dort zu Abend gegessen. Das Ambiente im "Benedikt" ist nett und das Essen war gut. Allerdings störten die Spinnweben quer über dem Tisch und die toten Fliegen auf der Tischdecke. Kurz vor 22.00 wurden wir recht unfreundlich darauf hingewiesen, unsere letzte Bestellung aufzugeben und kurz nach 22.00 mit den Worten "jetzt aber raus hier" hinausbeordert. Und das bei einer Rechnung von 260,-€. Der Servicegedanke und die Kundenfreundlichkeit lassen sehr zu wünschen übrig und sollten überdacht werden. Dass es auch weit besser geht, haben wir am folgenden Abend in einem anderen Restaurant erleben dürfen.

Bewertung von Sven Schüler von Sonntag, 18.09.2016 um 12:02 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Echt ein guter Tipp. Sehr freundlicher Service, frische, einfallsreiche Küche. Eine kleine abwechslungsreiche Speisekarte und die Getränkeauswahl sprechen für das Benedikt. Weiter so und bis zum nächsten mal.

Bewertung von Bernd Habakuk von Samstag, 17.09.2016 um 09:52 Uhr

Bewertung: 2 (2)

Leider geteilte Freude......Essen war gut aber länger verweilen wurde nicht erlaubt.... Gegen 22 Uhr wurden wir sehr dringlich aufgefordert zu gehen......Obwohl der Umsatz über 250 € war und eine größere Gruppe noch im Nebenzimmer war...... Schade das es so geendet ist.......

Bewertung von Ulrike Domenika Bolls von Samstag, 25.06.2016 um 19:16 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Gemütlich und lecker! Dieses kleine Häuschen beherbergt ein originelles Restaurant, mit Räumen im Erd- und Obergeschoss. Es ist mit viel Liebe zum Detail eingerichtet, nicht überladen und unterhaltsam. Die Karte ist überschaubar, aber kreativ, saisonal und die Speisen waren köstlich. Hier kehren nicht nur Toursiten ein, sondern auch viele Ansässige. Der Service war aufmerksam und witzig, menschlich einfach sympatisch. Die Preise sind den dortigen Verhältnissen angepasst, eher im oberen Segment. Es empfliehlt sich zu reservieren, man kann aber auch so Glück haben.

Bewertung von Bo Madsen von Donnerstag, 09.06.2016 um 21:31 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Essen schrecklich! Lachs in Kartoffelmantel EUR 15.50. Kartoffel nicht fertig, lachs sehr wenig Tomatencoulis war nur gehackte tomaten. Keine kräuter. Geh irgendwo anders zu essen.

Bewertung von Monique Jensen von Sonntag, 01.05.2016 um 17:02 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Das Essen war sehr gut, frisch und ansprechend angerichtet. Das kleine Restaurant überzeugt mit seinem gemütlichen und eleganten Ambiente. Schneller und freundlicher Service.

Bewertung von Weber Christoph von Samstag, 19.03.2016 um 16:06 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Wir waren heute dort essen und es war einfach nur lecker das Rind das Lamm einfach nur gut wir kommen gern wieder.

Bewertung von Katrin Martens von Samstag, 05.03.2016 um 20:52 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Das Essen war super lecker!!! Und obwohl wir nach Vorspeise und Hauptgang schon satt waren, konnten und wollten wir auf das Dessert nicht verzichten! Danke für den schönen Abend!!!

Bewertung von Steffen S von Freitag, 19.02.2016 um 21:46 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Wir waren hier am 18.02.2016 zu Gast, leider waren die von uns auserkorenen Speisen von der Tageskarte schon aus. Was aber für die Frische des Essens spricht, wenn etwas gut läuft dann passiert das eben mal wenn alles frisch zubereitet wird. Das führte erstmal zu langen Gesichtern, allerdings fand sich schnell etwas anderes. Der Zander und die Kalbsmedallions entschädigten uns für den kurzen Schreck voll auf. ( Danke für die nette Beratung!) Das Essen war vorzüglich und die Bedienung sehr nett! Das Ambiente im inneren passt wunderbar in dieses alte Fachwerkhaus. Unseren Dank an das Team dieses Abends! Das "Benedikt" können wir deshalb guten Gewissens empfehlen!

Bewertung von Norbert Flesch von Montag, 14.12.2015 um 21:45 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Sehr gute Küche und ein guter Service.

Bewertung von rossana elektra von Montag, 30.11.2015 um 15:59 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Ich verstehe die bösen Kommentare nicht. Ich habe dort hervorragend gegessen und das Personal war freundlich und sehr sympathisch.

Bewertung von Heiko Tyralla von Montag, 03.08.2015 um 19:23 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Die Qualität des Essens war sehr gut! Die Karte ist klein aber fein. Die Bedienung ist flott und aufmerksam. Sehr gerne wieder und deshalb empfehlenswert.

Bewertung von Ivo Kafanke von Freitag, 29.08.2014 um 13:53 Uhr

Bewertung: 2 (2)

Allgemein: Die Empfehlungen, die wir erhalten und zum Teil gelesen haben, suggurieren ein erstklassiges Essen, hervorragenden Service und ein perfektes Ambiente. Von all dem ist das Benedikt weit entfernt. Bedienung: Naja, es gibt sicher freundlicheren Service, aber wir wurden bedient. Das Essen Bestellt haben wir 1 Bouillabaisse, Spaghetti mit Sardinen, Sardinenfilets mit Tomate, Kalbsmedaillions mit gefüllten Gnoccis. Klingt ersteinmal gut. Bekommen haben wir eine Suppe mit Currygeschmack in der sich als einziger Fisch, einige Sardinenstückchen verirrt haben mochten. Die Suppe war extrem heiß, muß wohl aus der Mikrowelle gekommen sein, zumal Sie unmittelbar nach Bestellung serviert wurde, dass extrem viel Öl auf der Suppe schwamm, sei der Vollständigkeit halber erwaehnt. Kurzum ein Bouillabaisse ist etwas ganz anderes. Gern schicken wir dem Restaurant ein Rezept. Spaghetti mit Sardinen, sahen optisch akzeptabel aus, geschmacklich eine satte Null. Sardinenfilets mit Tomate, ist an sich nichts spektakulaeres, man kann kaum etwas falsch machen. Hier in dem Fall, waren die Tomaten fast 1:1 mit Kapern gemischt und das Gericht haette gut und gern auch Sardinen mit Kapern heissen können. Kalbsmedaillions. Ob das Kalbfleisch war erlauben wir uns stark anzuzweifeln, schon der Preis (19 €) laesst Skepsis aufkommen. Die Tellerdekoration allein, haette es erlaubt den Teller zurückgehen zu lassen. Die verwendeten Rucolablaetter waren schlichtweg verdorben. Unser Fazit NICHT EMPFEHLENSWERT. Man versucht gehobene Küche, liefert aber nichteinmal Hobbykochqualitaet..... Das Ambiente dasm Ambiente im Gastraum ist dringend investitionsbedürftig. Sauberkeit Die Toiletten sind eine Katastrophe!!!

Bewertung von Marie Schneider von Mittwoch, 12.02.2014 um 12:57 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Eine kleine, aber feine Karte ebenso wie das Restaurant haben uns sehr gefallen. Die Speisen sind alle sehr schmackhaft und hochwertig. Die Bedienung und Service sind sehr höflich und ausgezeichnet. Nur empfehlenswert.

Anfahrt zum Restaurant Restaurant Benedikt:


Weitere Restaurants - Pizza essen in Quedlinburg