HOHOFFS 800° „Altes Fährhaus“ Tisch reservieren - Restaurant HOHOFFS 800° „Altes Fährhaus“ in Hamm
3.3 16
Fährstraße 1 Hamm Nordrhein-Westfalen 59071
02381 8712530

Tisch reservieren - Restaurant HOHOFFS 800° „Altes Fährhaus“ in Hamm

Adresse:

HOHOFFS 800° „Altes Fährhaus“
Fährstraße 1
59071 Hamm

Kontakt:

Telefon: 02381 8712530
Webseite: http://www.hohoffs800.de/hamm

Öffnungszeiten:

Montag: Geschlossen
Dienstag: Geschlossen
Mittwoch: 17:00–22:00 Uhr
Donnerstag: 17:00–22:00 Uhr
Freitag: 17:00–22:00 Uhr
Samstag: 17:00–22:00 Uhr
Sonntag: 13:00–22:00 Uhr

Speisen:


Amerikanisch

Reservierung:

HOHOFFS 800° „Altes Fährhaus“ hat die komfortable Online-Tischreservierung noch nicht aktiviert.

Aktivieren Sie jetzt Ihr kostenloses Reservierungssystem

Bewertungen vom Restaurant HOHOFFS 800° „Altes Fährhaus“

Name *

Bewertung *

Text *

CAPTCHA
Change the CAPTCHA codeSpeak the CAPTCHA code
 

Bewertungen werden redaktionell geprüft und sind daher nicht sofort sichtbar.

Gesamtbewertung: 3.3 (3.3)

Die letzten Bewertungen

Bewertung von Hammchief von Mittwoch, 09.11.2016 um 12:10 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Der Empfang und der Service - ich würde hier eher sagen: die Betreuung - sind außergewöhnlich. Man soll den Eindruck erhalten, bei Freunden zu speisen. Die Steaks sind natürlich astrein hier. Einziges Manko: die Preise. Die verhindern, dass wir hier öfter essen gehen können. Das gilt für das (sehr gute!) Fleisch, aber erst recht fürs Bier: 3 Euro für 0,25 Liter ist für mich Wucher. Ganz anders die Preise für Flaschenweine, die bewegen sich im üblichen Rahmen. Und der Wein, den wir getrunken haben, was fantastisch. Wer's nicht glauben mag: Zu Steaks schmeckt auch durchaus Rotwein.

Bewertung von John Smith von Dienstag, 01.11.2016 um 11:22 Uhr

Bewertung: 3 (3)

Bei Hohoffs sind zwar die Steaks saftig, die Preise jedoch saftig und gepfeffert. Mir hat das Fleisch, wir hatten einen "Probierteller" für 150 € mit drei Sorten Vieh, gut geschmeckt, jedoch nicht besser als in einem einfacheren Steakhaus, bei Preisen von 50 € für dieselbe Portion (mit Beilagen). Ich kann sehr die Trüffelmayonnaise zu den Pommes empfehlen. Alles in allem bleibt es eine gehobene Pommesbude, ich bedaure den Verlust des alten Fährhausrestaurants mit seiner Spitzenküche.

Bewertung von rolf schoknecht von Sonntag, 23.10.2016 um 17:34 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Die Bedingungen sehr höflich, aber in der Ausführung der Bestellung braucht man sehr viel Geduld, um es höflich zu sagen. Der Kaffee war so dünn das es nicht diesen Namen geben kann. Der Käsekuchen war aber die Krönung man könnte nicht heraus schmecken ob es ein Käsekuchen war oder ...... Das schlimmste war aber die Sprühsahne. Mein persönliches Resultat nicht empfehlenswert. Note 5 in Schulnoten.

Bewertung von Christof Reuter von Sonntag, 16.10.2016 um 20:52 Uhr

Bewertung: 1 (1)

So etwas habe ich noch nie erlebt!! Wir waren heute bei bestem Wetter zum ersten Mal in diesem Etablissement. Um 16:00 h betraten wir zu zweit den normal gefüllten Biergarten. Es waren noch einige Tische frei, diese waren jedoch alle noch Klitsch--Nass vom Morgentau ( es hat den ganzen Tag nicht geregnet). Man hat also seit 10:00 morgens anscheinend keine Zeit gefunden, einmal über die Tische zu wischen. Wir setzten uns an einen Tisch und von den 5 um uns herum wieselnden jungen Kellnern/Kellnerinnen wurden wir die ersten 20 Minuten nicht wahr genommen. Schließlich fragten wir eine Kellnerin nach einer Getränke/Speisekarte und baten darum, ob sie evtl. Kurz den Tisch trocken wischen könnte. Weitere 10 Minuten später wurde uns dann eine Karte gereicht ( der Tisch war noch immer nass). Die Karte war überschaubar, wie es sich für einen Biergarten gehört. Selbst ein intellektuell herausgeforderter Mitarbeiter, sollte sich den Inhalt dieser Karte merken können. Nachdem o.g. Kellnerin uns erneute 10 Minuten ignorierte, kam ein junger Kellner und nahm unsere überschaubare Bestellung auf. 1 Bier 1 Cola 1 Kaffee 1 Cappuccino 1 Waffel mit ERDBEEREN 1 Waffel mit BLAUBEEREN. Nach 10-15 Minuten kamen die Getränke , nachdem wir beobachten konnten, wie der Kellner mit unserer Bestellung vorher 5 Minuten durch den Biergarten irrte, weil er nicht mehr wusste, wohin die Bestellung kam ( das selbe Schauspiel könnten wir auch bei zig anderen Bestellungen von anderen Gästen beobachten). Das die Cola fehlte muss schon nicht mehr extra erwähnt werden. Nachdem Kaffee und Cappucino geleert waren, waren die Waffeln noch immer nicht in Sicht. Gerne hätten wir zu den heißen Getränken die Waffeln verzehrt aber........Fehlanzeige. Nach weiteren 30 Minuten, stornierten wir die Waffeln und baten um die Rechnung. Als diese dann kam, wollten wir mit einem Gutschein bezahlen, den wir geschenkt bekommen hatten. Die Antwort war : Der Gutschein sei im Biergarten nicht gültig, nur im innen liegenden Restaurant. Angemerkt sei hier, das es sich um ein und den selben Laden handelt. Den Grund für dieses Gebären könnte mir niemand erklären. Nachdem wir bezahlt hatten ( was natürlich auch nicht ohne Rechenfehler abging) kam der Burner. Wir wollten gerade gehen, als ein Kellner dann doch noch 40 Minuten nach unserer Bestellung mit 2x Waffeln kam. Nachdem wir ihn darauf hingewiesen hatten, das wir bereits bezahlt und die Waffeln eigentlich storniert hatten sagte er, diese gingen aufs Haus. Was soll ich sagen : Es waren 2 x komplett andere Waffeln als die die wir ursprünglich bestellt hatten. Auch müßig zu erwähnen, das man meiner Frau auf die Bitte nach Süssstoff für ihren Cappuccino erklärte , Süssstoff habe man nicht im Haus. Fazit : Dieser Laden macht in der Öffentlichkeit auf Fine-Dine und Edel, ist aber nichtmal in der Lage einen Biergartenbetrieb ordentlich abzuwickeln. Bei den Preisen die dort verlangt werden, muss ich vernünftige Kellner erwarten können und keine Schüler/Studenten die ab 2 Bestellungen völlig überfordert sind. Eine Art "Geschäftsführer" oder "Schichtleiter" rannte auch ab- und an durch den Biergarten und bekam das Chaos offensichtlich mit. Das war für ihn aber kein Anlass, sich bei den Gästen zu entschuldigen oder sein Team besser zu koordinieren. Dieser Laden hat uns 2mal gesehen. Das erste und das letzte mal.

Bewertung von Alexander Eyb von Montag, 03.10.2016 um 23:01 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Ich war mit einigen Kollegen letzte Woche im Hohoffs. Wir sind große Fans der Hochtemperatur- Küche und gehen regelmäßig in verschiedene Restaurants, die entsprechende Speisen anbieten. Die Location in Hamm ist wirklich sehr, sehr gut. Auch die Bedienung ist wirklich absolut i.O., auch wenn ich in einem Restaurant dieser Preisklasse vorhandene Weinkenntnisse (ein Glas ca. 12€) erwarte, die leider nicht geboten wurde. Nun zu den Speisen. Die Beilagen haben maximal eine 3- verdient. Das Gemüse (ca. 8€) war total verkocht und auch die Pommes (ca. 6 €) werden bei jeder Bude appetitlicher serviert. Der Hauptgrund der Reservierung war leider eine absolute Katastrophe. Ich erwarte für einen Preis von ca. 60€ Top- Fleischqualität. Das Fleisch (Rib Eye) war leider so schlecht, dass ich es nicht essen konnte. Schade. So ein tolles Restaurant. Warum man bei diesen Preisen (pro Peron etwa 120€) nicht eine 100%- Kontrolle der Steaks einführen kann, ist nicht nachvollziehbar. Nächste Woche werde ich mal wieder ins Meatery nach HH gehen, um den entgangenen Genuss nachzuholen. Ein positiver Punkt zum Schluss. Das angebotene Brot und die beiden Dips waren spitze.

Bewertung von thorsten meier von Freitag, 19.08.2016 um 20:58 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Sehr gutes Essen mit sehr zu vorkommenden und kompetenten Personal und ja es ist eine gehobenes Steak Haus mit sehr guter Fleisch Qualität Personal geht auch auf wünsche ein.

Bewertung von Ulrich Knapp von Sonntag, 14.08.2016 um 18:13 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Sehr lange Wartezeit im Außenbereich aufs Essen.Für die Preise kann es auch ein bisschen schneller gehen.

Bewertung von Volkan G. von Montag, 11.07.2016 um 08:29 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Bedienung: 3 der 4 uns bedienenden Mitarbeiter waren sehr nett und sorgten mit Ihrer Art und Weise für einen angenehm lockeren Aufenthalt im Restaurant. Der vierte Mitarbeiter schien einen schlechten Tag gehabt zu haben: Da ist niemand von befreit; deshalb an dieser Stelle kein Punktabzug. Alle Fragen und Unklarheiten werden aufgeklärt. Es werden Essens- und Zusammenstellungsempfehlungen ausgesprochen und die einzelnen Besonderheiten der Gerichte hervorgehoben. Örtlichkeit: Es besteht die Möglichkeit, im rustikal gehaltenen Innenbereich oder im Außenbereich mit grünem Ausblick zu speisen. Der Innenbereich hat verschiedene Speisebereiche wie beispielsweise abgegrenzte Nischentische. Speisen: Bevor unsere bestellten Speisen kamen, wurden wir mit speziellen Brötchen, leckerer Linsensuppe und Süßkartoffelpüree überrascht. Zwischen den einzelnen Gängen war ausreichend Zeit. Die von uns bestellten Steaks waren alle vom Geschmack und der Garstufe sehr gut.

Bewertung von Bert Höß von Mittwoch, 08.06.2016 um 23:25 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Sehr schönes, ländliches Ambiente, sehr grosser Aussenbereich, Inneneinrichtung rustikal. Die alte Tenne ist als Restaurant schön eingeteilt, es gibt kleine Nischen in denen man zu zweit angenehm sitzt. Aufmerksamer, freundlicher Empfang. Speisenauswahl wie zu erwarten mit dem absoluten Schwerpunkt auf gutem Rindfleisch. Generell grosse Portionen. Das Stück Fleisch war perfekt zubereitet, fein im Geschmack. Die Schweinerippchen (Starter) fand ich etwas trocken (ich bin ein Freund von klebrigen Finger-ableck Rippchen). Beilagen konnten nicht mit der Qualität des Fleisches mithalten, Butterbrösel am Brokkoli waren irgendwie muffig. Die Küche ist grosszügig mit Salz. Fazit: sehr gutes Fleisch, angenehme Umgebung, netter Empfang. Lohnt sich.

Bewertung von Karolina Schmidt von Sonntag, 27.03.2016 um 20:23 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Wir waren zu viert im Hohoffs in Hamm. Eins vorneweg: das Tenderloin (Nebraska Beef) und das Ribeye waren köstlich. Das Fleisch war zart und von der Garmethode genau auf den Punkt. Zwei von uns hatten zusammen das Chateaubriand bestellt: das Fleisch war hart, voller Sehnen und statt der bestellten medium Konsistenz war es einfach nur komplett roh. Allerdings war das nicht das Problem, sondern vielmehr die Tatsache, dass in den dargereichten Zwiebeln mit Sauce ein Stück Plastik war, das wir beinahe gegessen hätten. Als wir dies beim Service monierten, kam leider weder der Restaurant- noch der Küchenchef vorbei um sich zu entschuldigen, sondern nur die arme Kellnerin, die nun wahrlich nichts dafür konnte. Alles in allem ein für den Preis sehr enttäuschendes und nicht zu empfehlendes Erlebnis, daher nur ein Stern.

Bewertung von Ines Kotzur von Mittwoch, 16.03.2016 um 20:23 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Das wäre heute unser erster Besuch bei Hohoffs gewesen. Wir haben einen Tisch reserviert und waren entsetzt über die Lage des Tisches. Genau am Gang, an der Treppe. Auf unsere Nachfrage, ob wir einen anderen Tisch haben können, wurde uns nur gesagt nein wir sind komplett voll. Parallel wurden aber zwei andere zweier Tische frei. Ich finde das sehr unflexibel. Als wir dann sagten, dass der Tisch noch vergeben werden kann, weil wir gehen, hieß es nur "sehr gerne". Kein Kommentar. Jetzt gehen wir dort hin wo wir ganz genau wissen, dass wir willkommen sind.

Bewertung von Paul Piskorski von Freitag, 08.01.2016 um 13:53 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Sehr leckeres Essen. Preise gehoben, aber angemessen.

Bewertung von jörg henrichs von Sonntag, 29.11.2015 um 10:07 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Wir wurden liebe- und respektvoll umsorgt. Die Wartezeiten waren kurz und in angenehmer Räumlichkeit (wenn es mir persönlich auch ein oder zwei Tacken zu wenig Beleuchtung hatte). Obenbei haute die Küche zwei kleine gratisHäppchen als Zeitfüller sowie GaumenÜberraschung raus (Brote, Saucen, Schäumchen und Gemüse waren hübsch dargereicht und geschacklich _sehr gut). Das Fleisch war von bester Qualität. Die Garstufe war wie gewünscht in sechs von sechs Fällen. Die Beilagen waren super. Die Getränke waren gut (der rotWein kam vll 5grad zu kalt an den Tisch...war aber trotzdem bald temperiert). Alles in allem reicht mir das, um hier (nur?) 4 Sterne zu vergeben..heisst: Gut . Ich gehe gerne in ein gutes Lokal! Und möchte wieder hin.

Bewertung von Joachim Striewisch von Sonntag, 22.11.2015 um 01:03 Uhr

Bewertung: 3 (3)

Die Preise stehen in keinem Verhältnis zur Qualität und Service. Man ist sehr bemüht aber das schöne Ambiente überspielt die doch teilweise nicht vorhandene Qualität. 2 Stunden auf den Hauptgang gewartet und die Lieferung der Getränke ebenfalls schleppend.

Bewertung von Detlev Hammer von Samstag, 29.08.2015 um 12:52 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Nur bedingt zu empfehlen. Preis / Leistung steht auf keinen Fall im Verhältnis. Die Location ist wirklich sehr sehr schön. Sie Speisen, sowie das Servicepersonal lassen zu wunschen übrig.

Bewertung von Klaus K von Donnerstag, 25.06.2015 um 07:34 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Sehr schön! Eine TOP Location!!!!

Adresse vom Restaurant HOHOFFS 800° „Altes Fährhaus“