Let's Go Sylt Berlin Tisch reservieren - Restaurant Let's Go Sylt Berlin in Berlin seafood
3.7 5 5
Kurfürstendamm 212 Berlin Berlin 10719
030 88682800

Tisch reservieren - Restaurant Let's Go Sylt Berlin in Berlin

Reservierungs-System kaufen:

Let's Go Sylt Berlin hat das Reservierungs-System noch nicht aktiviert.
Bitte informieren Sie das Restaurant, dass dieses hier aktiviert werden muss.

Anfragen aktuell nur per E-Mail / Telefon möglich.

Reservierungs-System kaufen

Adresse vom Restaurant Let's Go Sylt Berlin:

Let's Go Sylt Berlin
Kurfürstendamm 212
10719 Berlin

Auf der Karte anzeigen

Kontakt vom Restaurant Let's Go Sylt Berlin

Telefon: 030 88682800
Webseite: http://www.letsgosylt.de/

Die Daten werden automatisch vom Google-Places-Dienst übernommen.
Aktualisieren Sie Ihre Daten bitte in Ihrem Google-Konto.

Öffnungszeiten vom Restaurant Let's Go Sylt Berlin:

Montag: 11:00–00:00 Uhr
Dienstag: 11:00–00:00 Uhr
Mittwoch: 11:00–00:00 Uhr
Donnerstag: 11:00–00:00 Uhr
Freitag: 11:00–01:00 Uhr
Samstag: 11:00–01:00 Uhr
Sonntag: 12:00–00:00 Uhr

Die Daten werden automatisch vom Google-Places-Dienst übernommen.
Aktualisieren Sie Ihre Daten bitte in Ihrem Google-Konto.

Speisen im Restaurant Let's Go Sylt Berlin:


Fisch

Bewertungen vom Restaurant Let's Go Sylt Berlin:

Die Daten werden automatisch vom Google-Places-Dienst übernommen.
Aktualisieren Sie Ihre Daten bitte in Ihrem Google-Konto.

Gesamtbewertung: 3.7 (3.7)

Die letzten Bewertungen

Bewertung von Christopher Bulle von Donnerstag, 11.01.2018 um 19:33 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Um die Weihnachtszeit herum gönne ich mir eine „guilty pleasure“: Hummer. Ich liebe Hummer, auch wenn das nicht ganz unumstritten ist. Ich würde es auch nicht medial breittreten, wenn ich nicht so eine maßlose Enttäuschung in diesem Etablissment erlebt hätte. Zunächst wollte ich mir eine schöne Vorspeise gönnen. Jakobsmuscheln, gratiniert, auf Spinat. Sobald die auf den Tisch kamen hätte ich eigentlich schon den Hauptgang stornieren sollen. Die Muscheln waren (natürlich leider, wie heutzutage üblich, ohne Rogen...) unter einer sehr dicken Käsemasse versteckt und schwammen in einer Hollandaise, die mich verblüffend genau an die Thomy Tetras erinnerte. Der Spinat konnte in dieser Situation gar nicht anders als sich mit einer großen Menge Wasser zu wehren. Ich habe mir die Muscheln herausgepickt, weil sie ja doch zu schade sind aber ohne die Käse- und Hollandaiseablenkung waren sie auch eher fad. Dann kam der Hummer. Tipp für Gastronomen: 1. Richtet euer Essen nicht auf Schiefertafeln an, außer es sind die 90er und ihr seid auf einer Kreuzfahrt. 2. Serviert keine Sauce die aussieht wie Sperma. 3. Wenn ihr schon Sauce servieren müsst die aussieht wie Sperma, serviert sie um HIMMELS WILLEN nicht auf schwarzen Schiefertafeln. Immerhin hat der grazil aufgetürmte Hummer von den künstlerisch ambitionierten Saucenklecksen und vier (durchgezählten) Eismeergarnelen abgelenkt. Nicht ablenken konnte die Präsentation davon von der PVC-gleichen Konsistenz des armen Hummers, der sicherlich schon eine Odyssee durch die Tiefkühltruhen der Convenience-Branche durchlitten hat. Ich war so maßlos enttäuscht dass ich nur einen halben Hummerschwanz herunterwürgen konnte. Den Rest habe ich, künstlerisch aufgetürmt, stehen lassen. Ich hatte keine Lust auf Diskussionen, und vor allem keine Zuversicht darin dass sie irgendetwas bewegen würden. Deshalb habe ich meine 80 Euro gezahlt und bin gegangen, in der festen Gewissheit hier nie wieder einzukehren.

Bewertung von Andreas S. von Freitag, 08.12.2017 um 12:25 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Preis-Leistung passt, hat geschmeckt und man wurde wirklich satt! Findet man leider nicht mehr oft - ich werde nächstes mal wiederkommen

Bewertung von Mellanie S von Sonntag, 19.11.2017 um 16:16 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Wir haben 6 Austern bestellt. Eine war nicht gut, roch unangenehm und schmeckte sehr fischig. Die Bedienung entschuldigte sich und bot an eine neue zu bringen. Aber leider war uns da der Geschmack vergangen. Es gab 2 Getränke aufs Haus. Danach gab es Edelfischfilets die komplett durchgebraten oder totgebraten waren. Angeblich mögen die anderen Gäste ihren Fisch nicht glasig, deshalb müssen man ständig nachbraten lassen. Um hier gleich Zeit einzusparen, war die Begründung, wird eben durchgebraten. 2. Hauptgang war ein 1/2 Hummer auf Spaghetti. Der Hummer war wie Gummi, konnte nicht gekaut geschweige denn heruntergeschluckt werden. Auch der wurde komplett reklamiert. Man bot wieder einen Neuen an... aber irgendwann hat man hier als Gast auch keine Lust mehr und kein Vertrauen in die Küche. Gäste am Nebentisch, die noch nicht bestellt hatten, verließen das Lokal. Die Bedienung ging in die Küche und kam mit der Info zurück, dass man Ihnen hier wohl schlechte Ware verkauft hat. Man stellte im der Küche fest das sich das Fleisch gar nicht aus den Scheren entfernen ließ. Am Ende erwartete uns eine Rechnung von 107 Euro und wir verließen hungrig das Lokal. Der Hummer auf Spaghetti sowie der totgebratene Fisch und die schlechte Auster wurden uns voll berechnet.

Bewertung von Mario Unger von Dienstag, 24.10.2017 um 18:19 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Carpaccio war fantastisch. Leider sah es so gut aus,dass ich erst gegessen habe und dann erst an das Foto gedacht habe. Aber beim nächsten Mal. Wer es frisch mag, sollte es unbedingt einmal hier probieren. Ich komme auf alle Fälle wieder her

Bewertung von G. Altan von Donnerstag, 19.10.2017 um 15:01 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Das Ambiente war sehr stilvoll und das Essen optisch & geschmacklich hervorragend... Der Service war ebenfalls sehr aufmerksam, kompetent und zuvorkommend... Sehr zu empfehlen... Auf jeden Fall in Berlin eine angesagte Adresse die man besucht haben muss... Sehr zu empfehlen und garantiert nicht unser letzter Besuch dort...

Anfahrt zum Restaurant Let's Go Sylt Berlin:


Weitere Restaurants - Sonstige Speisen essen in Berlin