Hofwirth zur Post Tisch reservieren - Restaurant Hofwirth zur Post in Marquartstein regional
4.6 5 5
Alte Dorfstraße 5 Marquartstein Bayern 83250
08641 698000

Tisch reservieren - Restaurant Hofwirth zur Post in Marquartstein

Reservierungs-System kaufen:

Hofwirth zur Post hat das Reservierungs-System noch nicht aktiviert.
Bitte informieren Sie das Restaurant, dass dieses hier aktiviert werden muss.

Anfragen aktuell nur per E-Mail / Telefon möglich.

Reservierungs-System kaufen

Adresse vom Restaurant Hofwirth zur Post:

Hofwirth zur Post
Alte Dorfstraße 5
83250 Marquartstein

Auf der Karte anzeigen

Kontakt vom Restaurant Hofwirth zur Post

Telefon: 08641 698000
Webseite: http://www.hofwirth.de/

Die Daten werden automatisch vom Google-Places-Dienst übernommen.
Aktualisieren Sie Ihre Daten bitte in Ihrem Google-Konto.

Öffnungszeiten vom Restaurant Hofwirth zur Post:

Montag: 11:30–14:00 Uhr, 17:00–22:00 Uhr
Dienstag: 11:30–14:00 Uhr, 17:00–22:00 Uhr
Mittwoch: Geschlossen
Donnerstag: 11:30–14:00 Uhr, 17:00–22:00 Uhr
Freitag: 11:30–14:00 Uhr, 17:00–22:00 Uhr
Samstag: 11:30–14:00 Uhr, 17:00–22:00 Uhr
Sonntag: 11:00–22:00 Uhr

Die Daten werden automatisch vom Google-Places-Dienst übernommen.
Aktualisieren Sie Ihre Daten bitte in Ihrem Google-Konto.

Speisen im Restaurant Hofwirth zur Post:


Deutsch

Bewertungen vom Restaurant Hofwirth zur Post:

Die Daten werden automatisch vom Google-Places-Dienst übernommen.
Aktualisieren Sie Ihre Daten bitte in Ihrem Google-Konto.

Gesamtbewertung: 4.6 (4.6)

Die letzten Bewertungen

Bewertung von Gangolf Birkner von Sonntag, 13.05.2018 um 20:25 Uhr

Bewertung: 5 (5)

War Anfang Mai zweimal in diesem Gasthof zum Essen und war jedesmal Top- Zufrieden. Sehr freundliches Personal, gute Küche und ein toller Biergarten, da komme ich doch gerne wieder.

Bewertung von Benjamin Bergau von Montag, 23.04.2018 um 23:33 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Leider war ich auch einer der Gäste meines Vorredners. Ich persönlich halte mich bei Rezensionen eher zurück, aber das geht wirklich gar nicht was da ablief. Leider kann ich mich den positiven Bewertungen nicht anschließen. Vorweg, die Dame die im Service arbeitet war freundlich, die Location schön, das war es aber auch schon. Als einheimischer war ich früher des öfteren hier speisen und hatte auch noch dementsprechend eine positive Einstellung zum Hofwirth, wurde jedoch bitter enttäuscht. Wir kamen zu dritt, die Bedienung war freundlich und schnell am Tisch (und kann auch nichts für die Küche und die Preisgestaltung). 9,90€ für ein "Carpaccio" (alleine das Wort Carpaccio für das was geliefert wurde in den Mund zu nehmen ist dreist) bestehend aus einem großen Blatt Salat und darüber lieblos ein paar Streifen Enten Schinken verteilt, beim besten willen geschmacklich ungenießbar. Auf meine Kritik wurde seitens des Kellners nicht weiter eingegangen oder reagiert, nicht sonderlich souverän, freundlich oder kundenorientiert. Sei es drum. Der Krustenbraten war fad, die Knödel weder selbst gemacht noch gut (falls diese doch selbst gemacht waren, kauft lieber welche.) Bei meinen Mitbetroffenen ein Wiener Schnitzel, das Schnitzel war nicht als selbiges zu erkennen, Panade-klumpen wenn auf der Karte gestanden hätte, hätte man zumindest erahnen können was einen erwartet. Positiv zu bemerken waren die Bratkartoffeln, jedoch im gesamt Kontext betrachtet waren nur die Bratkartoffeln keine 70€ wert. Der Spargel war nichts besonderes, weder besonders gut noch besonders schlecht, dennoch qualitativ der Preisklasse nicht entsprechend. Das es nicht jedes Haus richtig hinbekommt die Speisen für die Gäste zusammen zu servieren - ist man gewohnt...was aber gar nicht geht, weshalb ich den Punkt anspreche...wenn eine Person am Tisch noch isst die anderen Teller abzuräumen und dreist zu fragen, ob die Dame schon fertig sei. Sie musste mit vollem Mund benein, sonst wäre der Teller auch abgeräumt worden. Da fühlt man sich, trotz leerer Tische herum, sehr zum Hetzen gezwungen. Als krönender Abschluss unseres doch als sehr enttäuschend zu bezeichnender Besuchs (Essen kann man das beim besten willen nicht nennen.) folgt Bauchschmerz & Durchfall, vielen dank für nichts. Das Preis Leistungsverhältnis würde ich auf Touristenfalle einstufen.

Bewertung von Lukas Müller von Montag, 23.04.2018 um 23:28 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Leider kann ich mich den positiven Bewertungen nicht anschließen. Vorweg, die Dame die im Service arbeitet war freundlich, die Location schön, das war es aber auch schon. Als einheimischer war ich früher des öfteren hier speisen und hatte auch noch dementsprechend eine positive Einstellung zum Hofwirth, wurde jedoch bitter enttäuscht. Wir kamen zu dritt, die Bedienung war freundlich und schnell am Tisch (und kann auch nichts für die Küche und die Preisgestaltung). 9,90€ für ein "Carpaccio" (alleine das Wort Carpaccio für das was geliefert wurde in den Mund zu nehmen ist dreist) bestehend aus einem großen Blatt Salat und darüber lieblos ein paar Streifen Enten Schinken verteilt, beim besten willen geschmacklich ungenießbar. Auf meine Kritik wurde seitens des Kellners nicht weiter eingegangen oder reagiert, nicht sonderlich souverän, freundlich oder kundenorientiert. Sei es drum. Der Krustenbraten war fad, die Knödel weder selbst gemacht noch gut (falls diese doch selbst gemacht waren, kauft lieber welche.) Bei meinen Mitbetroffenen ein Wiener Schnitzel, das Schnitzel war nicht als selbiges zu erkennen, Panade-klumpen wenn auf der Karte gestanden hätte, hätte man zumindest erahnen können was einen erwartet. Positiv zu bemerken waren die Bratkartoffeln, jedoch im gesamt Kontext betrachtet waren nur die Bratkartoffeln keine 70€ wert. Der Spargel war nichts besonderes, weder besonders gut noch besonders schlecht, dennoch qualitativ der Preisklasse nicht entsprechend. Das es nicht jedes Haus richtig hinbekommt die Speisen für die Gäste zusammen zu servieren - ist man gewohnt...was aber gar nicht geht, weshalb ich den Punkt anspreche...wenn eine Person am Tisch noch isst die anderen Teller abzuräumen und dreist zu fragen, ob die Dame schon fertig sei. Sie musste mit vollem Mund benein, sonst wäre der Teller auch abgeräumt worden. Da fühlt man sich, trotz leerer Tische herum, sehr zum Hetzen gezwungen. Als krönender Abschluss unseres doch als sehr enttäuschend zu bezeichnender Besuchs (Essen kann man das beim besten willen nicht nennen.) folgt Bauchschmerz & Durchfall, vielen dank für nichts. Das Preis Leistungsverhältnis würde ich auf Touristenfalle einstufen.

Bewertung von Thomas Rappel von Sonntag, 08.04.2018 um 10:06 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Immer wieder schön dort. Kleine aber feine Karte. Alles wird frisch zubereitet. Bedienung sehr freundlich und aufmerksam. Besobders schön ist im Sommer der Wirtsgarten

Bewertung von Falk Banse von Donnerstag, 01.03.2018 um 20:13 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Immer ein Besuch wert. Leckere, frische lokale Küche und freundliches Personal. Fühle mich hier immer wohl

Anfahrt zum Restaurant Hofwirth zur Post:


Weitere Restaurants - Deutsch essen in Marquartstein