Monsieur Hu Tisch reservieren - Restaurant Monsieur Hu in München
3.6 5
Dreimühlenstraße 11 München Bayern 80469
089 45217272

Tisch reservieren - Restaurant Monsieur Hu in München

Adresse:

Monsieur Hu
Dreimühlenstraße 11
80469 München

Kontakt:

Telefon: 089 45217272
Webseite: http://www.monsieurhu.de/

Speisen:


Asiatisch

Sonstiges:

Barrierefrei: nein

Reservierung:

Monsieur Hu hat die komfortable Online-Tischreservierung noch nicht aktiviert.

Aktivieren Sie jetzt Ihr kostenloses Reservierungssystem

Bewertungen vom Restaurant Monsieur Hu

Name *

Bewertung *

Text *

CAPTCHA
Change the CAPTCHA codeSpeak the CAPTCHA code
 

Bewertungen werden redaktionell geprüft und sind daher nicht sofort sichtbar.

Gesamtbewertung: 3.6 (3.6)

Die letzten Bewertungen

Bewertung von Mark Seidl von Samstag, 01.12.2012 um 18:58 Uhr

Bewertung: 2 (2)

Hatten Peking Ente in einem 4-Gänge Menü. Wobei ehrlich gesagt, nicht viel Ente im Menü zu finden war. Unser Essen war gut aber einfach zu wenig.Leider hatten wir zudem eine extrem unfreundliche Bedienung, die uns sogar ermahnte, dass wir die Stoffservietten beschmutzt haben...Hallo? Obwohl der Laden nicht sonderlich voll war, mussten wir sehr sehr lange auf unser Essen bzw. auf die Gänge warten. Schade, bei den Preisen hätte ich Anderes erwartet...

Bewertung von Ein Google-Nutzer von Mittwoch, 01.02.2012 um 11:10 Uhr

Bewertung: 5 (5)

War mit meiner Freundin da und wir haben dort mal richtig schön kredenzt! da wir über tablespots gebucht haben, wo man dann 30% weniger zahlt fürs Essen, haben wir drei Gänge bestellt, hat Spass gemacht und war richtig gutes Essen. Auch das Restaurant an sich sieht richtig gut aus, vor allem die Lichtinstallation ist beeindruckend, hab ich so noch nicht gesehen. Die Bedienung war sehr nett, da kann man nichts sagen, hat uns bei dem Nachtisch auch gut beraten. Wir gehen da auf jeden Fall noch mal hin!

Bewertung von Fritz Vollmer von Montag, 30.05.2011 um 18:06 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Interessante Karte, sehr schönes Interieur. Das Essen war sehr gut als wir 2010/11 dort waren. Der Service koennte manchmal etwas flotter sein.

Bewertung von Ein Google-Nutzer von Sonntag, 30.01.2011 um 14:23 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Ich habe noch nie so schlecht gegessen! Wir hatten reserviert, haben aber 2 x den Tisch gewechselt. Zunächst saßen wir an der Tür. Da war es so kalt, dass alle Gäste ihre Jacken anhatten oder wieder angezogen haben. Dann hat man uns neben den Mülleimer gesetzt, was ich kategorisch abgelehnt habe. Der letzte Tisch war ok. Auf unsere Klagen, dass es in dem Laden extrem kalt war, sagte man, dass man davon wisse und wenn es später richtig voll wird, dann wird es auch warm! Aha, wenn es für die Heizkosten nicht mehr reicht, dann sollten die den Laden dicht machen. Dazu fällt mir echt nichts mehr ein. Wir hatten vorab ein 5 Gänge Menü bestellt - eine schlechte Wahl. Zwischen den Gängen dauerte es jeweils 30-40 Minuten. Abgeräumt wurde das schmutzige Geschirr erst nach jeweils 30 Minuten. Ich habe nach dem Hauptgang das stinkende, dreckige Geschirr selber abgeräumt! Grundsätzlich kann man sagen, dass es vollkommen egal ist, was man von der Karte bestellt. Lassen Sie die Karte einfach weg und bestellen Sie irgendwas - es schmeckt eh alles gleich. In jedem Gericht war eine Handvoll (!) von frischen Korianderblätter, so dass alles nur nach dem strengen Koriander geschmeckt hat. Und zwar jeder einzelne Gang. Keinerlei Eigengeschmack, nur Koriander. Einfach ekelhaft. Das kriege ich als Hobbykoch besser hin und man weiß ja, dass man mit Koriander sehr sparsam umgehen sollte. Ich konnte es mir nicht verkneifen und beim Dessert meine Freude mitzuteilen, dass man da auf den Koriander verzichtet hatte. Die Suppe war kalt, das Hauptgericht lauwarm. Unser 5-Gänge-Menü kostete 110 Euro. Ich stellte fest, dass sich dieser Preis aus der Addition der Preise für die einzelnen Gänge zusammensetzt - also kein Menüpreis oder so. Allerdings waren unsere Portionen aber jeweils kleiner. Der direkte Vergleich mit dem Nachbartisch (gleiche Suppe, gleiches Hauptgericht) zeigte deutlich, dass auf unseren Tellern nicht einmal die Hälfte drauf war. Das macht natürlich Sinn beim Menü, warum aber zahle ich dann den vollen Preis? Der Service war unter aller Sau. Wir saßen 40 Minuten mit leeren Gläsern rum. Unsere Bedienung ist zig mal an uns vorbei geschwebt, aber keine Reaktion. Anderen Gästen ging es ebenso. Am Nachbartisch warteten die Gäste geschlagene 35 Minuten auf den Espresso. Unglaublich. Fazit! Das schlechteste, was ich gastronomisch in München bisher erlebt habe. Wir gehen wirklich viel in Restaurants und probieren neben unseren Lieblingslokalen immer wieder Neues in München aus. Das macht uns einfach Spass, einen Abend beim leckeren Essen in angenehmer Athmosphäre zuzubringen. Und natürlich haben wir schon Licht und Schatten in München erlebt. Aber so eine unterirdische Leistung war nie dabei. Da ist jeder Hinterhofchinese besser. Ich habe keine Ahnung, warum dieser Laden so hoch frequentiert wird. Das "Beste" zum Schluß: Wir haben unsere Unzufriedenheit natürlich auch der Bedienung kund getan - die Reaktion war: "Wir ändern aber nicht unser Konzept." Welches Konzept: In jedes Gericht Koriander reinschmeißen? Gäste frieren und ewig warten lassen? Als dann meine Begleitung ihre Jacke anziehen wollte, stieß (!) sie die beleidigte Bedienung dann einfach zur Seite! Ich fasse es nicht! Also zum Chef und beschweren, der zwar sein Bedauern ausgedrückt hat, aber sowas geht einfach gar nicht. Mein Fazit: Macht einen großen Bogen um Monsieur Hu! Meine Empfehlung. Wer wirklich lecker und auch edel chinesisch essen will, dem empfehle ich "Zoes Restaurant" oder das "ZEN". Das ist auch nicht ganz billig, aber sein Geld wert!

Bewertung von Ein Google-Nutzer von Montag, 29.06.2009 um 14:21 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Man hat leider den Eindruck, als sei das gesamte Personal völlig überfordert. Wir bekamen sowohl die Vorspeisen als auch die Hauptgerichte mit 10 bis 15 Minuten Zeitdifferenz serviert. An die Weinbestellung musste ich dreimal erinnern. Nach dem Essen wurde uns die Rechnung vom Nachbartisch präsentiert. Im Weinglas schwamm ein Käfer und in meinem Tintenfischsalat fand ich ein Stück Plastik, dass sehr an die Verpackung einer Kontaktlinse erinnerte. Hier hätte ich dann auch erwartet, dass so ein Gericht nicht auf der Rechnung erscheint. Es kann ja alles passieren und auch mal was schief gehen; aber mit dieser Menge an Unzulänglichkeiten ist das Restaurant leider indiskutabel.

Adresse vom Restaurant Monsieur Hu


Weitere Restaurants - Thailändisch essen in München