The Pham's Tisch reservieren - Restaurant The Pham's in München
4.5 10
Nordendstraße 42 München Bayern 80801
089 28729039

Tisch reservieren - Restaurant The Pham's in München

Adresse:

The Pham's
Nordendstraße 42
80801 München

Kontakt:

Telefon: 089 28729039
Webseite: http://the-phams.de/

Öffnungszeiten:

Montag: 11:30–15:30 Uhr, 17:30–22:00 Uhr
Dienstag: 11:30–15:30 Uhr, 17:30–22:00 Uhr
Mittwoch: 11:30–15:30 Uhr, 17:30–22:00 Uhr
Donnerstag: 11:30–15:30 Uhr, 17:30–22:00 Uhr
Freitag: 11:30–15:30 Uhr, 17:30–22:00 Uhr
Samstag: 11:30–15:30 Uhr, 17:30–22:00 Uhr
Sonntag: 17:30–22:00 Uhr

Speisen:


Asiatisch

Sonstiges:

Barrierefrei: nein

Reservierung:

The Pham's hat die komfortable Online-Tischreservierung noch nicht aktiviert.

Aktivieren Sie jetzt Ihr kostenloses Reservierungssystem

Bewertungen vom Restaurant The Pham's

Name *

Bewertung *

Text *

CAPTCHA
Change the CAPTCHA codeSpeak the CAPTCHA code
 

Bewertungen werden redaktionell geprüft und sind daher nicht sofort sichtbar.

Gesamtbewertung: 4.5 (4.5)

Die letzten Bewertungen

Bewertung von Karin von Montag, 15.05.2017 um 13:07 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Das "The Pham's", benannt nach dem Sohn der Familie, ist ein kleines Restaurant neben dem Elisabethplatz. Es ist modern und gemütlich eingerichtet, draußen gibts ein paar (etwas zu Straße geneigte) Tische, an denen man das Essen in der Sonne genießen kann. Wir waren eine Gruppe von acht Personen und was soll ich sagen: alle zufrieden, alles top. (Bis aufs Unisex-WC) Ich fand die Wartezeiten nicht zu lang und war mit "Sauer-Scharf-Suppe mit Morcheln, Bambus, Pilze, Gemüse und Tofu" für € 3,90 und "Pho Ca Ri: Huhn mit Gemüse in cremiger Curry-Kokosmilch-Sauce auf Reisbandnudeln mit Salat, Gurke, Koriander, Röstzwiebeln und mit aromatischen Kräutern verfeinert" für € 10,90 mehr als satt und glücklich. Auch die Getränkepreise sind niedrig (0,4 l Saftschorle € 3,-, in der Happy Hour von 17-19 Uhr sogar nur € 2,-). Der Service war sehr freundlich und aufmerksam, alle Speisen kamen gleichzeitig. Es ist Montag bis Sonntag geöffnet, das findet man auch nicht oft. Infos zu Speisen etc. gibts auf der guten Homepage. Kleiner Kritikpunkt am Schluss: man kann nicht mit ec- oder Kreditkarte zahlen! Dafür gibts einen halben Stern Abzug, aber weil wir einen kulinarisch tollen Abend, abgerundet mit einem geschenkten Pflaumenschnaps hatten, runde ich gern auf.

Bewertung von Sabine H. von Sonntag, 14.05.2017 um 23:34 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Kurz und knapp: das The Pham's ist zu empfehlen! Wir waren gestern zu acht für unsere Schlemmerrunde dort und es war ein sehr schöner Abend! Das sehr kleine Lokal ist sehr ansprechend eingerichtet. Nicht überladen, aber mit schönen asiatischen Elementen. Das Essen fand ich von gut bis sehr gut. Sehr gut waren die Suppen: Ich hatte eine Canh Rau - eine vegetarische Suppe mit Pak Choi, Pilzen, Lauch und frischem Koriander - diese war sehr gut gewürzt und mit guter Einlage. Auch die sauer-scharfe Suppe durfte ich probieren - sie war auch sehr lecker und gut scharf! Die Sommerrollen fand ich okay - mir haben da ein paar mehr vietnam. Kräuter gefehlt und die Soße habe ich auch schon besser gegessen. Als Hauptgericht hatte ich die Ente nach Hanoi Art mit Hoisin-Ingwer-Sauce. Diese schmeckte auch gut, auch wenn das Fleisch nicht so kross gebraten war, wie ich es erwartet habe. Zwischen Fleisch und Haut war doch noch viel Fett vorhanden. Die Soße war wieder sehr gut - schön gewürzt und mit viel Ingwer. Als Dessert hatte ich Che Chuoi: Vietnamesische Kochbanane mit Perlsago, Kokosmilch und Erdnüssen (warm). Dies wurde sehr schön in einer Herzform serviert und schmeckte sehr gut. Am Schluss gab es noch einen Pflaumenwein auf's Haus - eine nette Geste. Besonders hervorzuheben ist der sehr aufmerksame und freundliche Service. Der junge Mann hat immer wieder nachgefragt ob alles passt und auch Sonderwünsche waren kein Problem. Toll ist auch die Getränke-Happy-Hour! Täglich von 17.30 - 19.30 Uhr sind die sowieso schon günstigen Getränkepreise alle reduziert. Ich hatte das gute Adelholzener Mineralwasser, 0,7 l statt 4,80 € für 3,50€. Das sind wirklich unschlagbare Preise! Kleine Abzüge in der B-Note gibt es von mir für: - Die Akustik in dem sehr kleinen Lokal. Auch als wir noch alleine waren, war es sehr laut und schwer über den ganzen Tisch zu verstehen. Vielleicht lässt sich noch etwas tun. - Die Unisex-Toilette mit Milchglas im oberen Drittel der Tür. Das ist m. E. der Intimität abträglich, wenn ein Mann auf der Toilette ist und frau sich die Hände davor wäscht. Bitte beachten: Hier ist nur Barzahlung möglich.

Bewertung von Martin Henze von Dienstag, 25.04.2017 um 22:33 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Bewertung von Sonja Muenchen von Dienstag, 11.04.2017 um 17:27 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Vom Ambiente her finde ich das Lokal super schön und gelungen. Besonders das Wandbild im Hauptraum links finde ich genial. Deko ist sehr geschmackvoll, ohne kitschig zu wirken oder überladen zu sein. Die Tische sind relativ klein, aber gerade noch ausreichend. Sehr positiv ist mir aufgefallen, dass es Tische mit Mittelfuß sind und die Stühle sind bequem. Bei gutem Wetter kann man draußen sitzen, aber fraglich, ob man das direkt an der Straßenbahnlinie möchte und zudem sind es leider nur die (wie ich finde) sehr unbequemen Biergartenstühle. Die Toiletten sind sauber und sehr gepflegt. Der Chef ist im Service und sehr freundlich. Erklärt einem auch gerne verschiedene Gerichte. Diskret ist er auch fast durchgehend im Gastraum greifbar. Bei fast leeren Gläsern kam aber nicht die Frage, ob man noch etwas bestellen möchte. Wir haben hier ein 4-Gänge-Menü gegessen. Als Vorspeise konnte man aus 3 Gerichten wählen. Ich hatte die Sommerrollen mit Garnelen und meine Begleitung die Frühlingsrollen mit Garnelen und Krebsfleisch. Meine Sommerrollen waren gut, aber ich kenne sie sonst mit deutlich mehr Füllung und Kräutern. Anschließend konnten wir aus 2 Suppen wählen und haben beide probiert. Die Sauer-Scharf-Suppe habe ich lange schon nicht mehr so gut gegessen und die vegetarische Suppe mit Pilzen und Pakchoi war perfekt. Die Wartezeit auf die Vorspeise und Suppe war völlig ok. Die Wartezeit auf die Hauptgerichte war aber leider sehr lang. Obwohl das Lokal nicht sonderlich voll gewesen ist, haben wir über 30 Minuten gewartet. Der Chef hat wohl unsere Unruhe bemerkt und dann gesagt, dass es nun bald serviert wird. Beim Hauptgericht konnten wir aus 4 Gerichten wählen und haben uns für Ente Hanoi Art (Hoisin-Ingwer-Sauce) und Tofu mit Gemüse und Rotcurry entschieden. Beide Gerichte sind wirklich klasse gewesen und die Wartezeit hat sich auf jeden Fall gelohnt. Wenn es aber so lange dauert, dann hätte ich mir vorher eine kleine Info gewünscht. Klar, hier wird frisch gekocht und da kalkuliert man etwas mehr Zeit ein, aber mir stellt sich dann die Frage: Wie ist das, wenn ich hier mit einer Gruppe von 10 Leuten hingehe, wenn ich bei 2 Personen schon so lange warte? Und genau das werde ich in Kürze mal testen ;-) Auch die Wartezeit auf das Dessert (hier war die Wahl zwischen Vietnamesische Kochbananen mit Perlsago, Kokosmilch und Erdnuss und einem vietnamesischem Kaffee) fand ich recht lang. Hier hatten wir beide die Kochbanane. Das Dessert ist derzeit meine liebste Nachspeise beim Asiaten und ich fand sie hier etwas anders als gewohnt, aber wirklich ausgezeichnet. Einziges Manko: Anstatt salzigen Erdnüssen wurden hier Mandelblätter drüber gestreut, aber das ist mir erst daheim so richtig bewusst geworden. Das nächste Mal bitte mit Erdnüssen. Insgesamt haben wir 2,5 Stunden für 4 Gänge gebraucht, was ich schon recht lang finde. Kleine Sonderwünsche, wie etwas mehr Lauchzwiebeln oder Koriander wurden sehr gerne und problemlos erfüllt. Ich könnte mir vorstellen, dass das auch versucht wird andere Wünsche zu erfüllen. Übrigens wird hier ohne Glutamat gekocht. Was mir auch sehr gut gefallen hat, war die Präsentation der Speisen. Nach dem Servieren jedes Ganges wird kurz darauf nachgefragt, ob alles schmeckt und ok ist. Durch die Blume wurde ich dann auch gebeten, im Internet eine Bewertung abzugeben, was ich sehr gerne mache. Apropos Blume: Auf jedem Tisch befindet sich eine kleine Vase mit einer frischen Blume und zudem schöne Teelichthalter. das Ambiente wäre noch schöner gewesen, wenn alle Teelichte gebrannt hätten und nicht nur an den besetzten Tischen. Ab sofort wird auch ein 3-Gänge-Menü angeboten zum Preis von 29,90€ für 2 Personen. Maximaler Rabatt sind dann ca. 7€ pro Person (siehe Foto). Aber auch die Preise à la carte finde ich völlig in Ordnung. Von der Qualität der Speisen war ich sehr begeistert und freue mich schon auf den nächsten Besuch. Fazit: Wegen der Wartezeit müsste ich eigentlich einen Stern abziehen, aber ich fand das Essen hier so gut, dass ich nur 0,5 Sterne abziehe und dann natürlich aufrunde ;-)

Bewertung von Sabah Al-Sabea von Mittwoch, 22.03.2017 um 21:16 Uhr

Bewertung: 4 (4)

The food and the dessert are really delicious.

Bewertung von Boris Leutenegger von Sonntag, 12.03.2017 um 18:41 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Wir hatten hier ein 4-Gänge-Menü über ein Groupon-Angebot. Super leckeres, frisches Essen, toller Service – wir kommen gerne wieder! Auch ohne Gutschein!

Bewertung von Nicht Hier von Donnerstag, 23.02.2017 um 19:02 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Bewertung von Marius R. von Montag, 20.02.2017 um 09:36 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Leckeres Essen. Die Bedienung könnte ein wenig freundlicher ausfallen, dann gibts auch 5 Stern.

Bewertung von Benni Bü von Samstag, 23.04.2016 um 19:52 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Wir essen im Hanoi City schon seit 5 Jahren regelmässig, mittags und auch gerne abends. Das Essen hat uns noch nie enttäuscht. Die gleichbleibende Qualität und die frischen Zutaten haben uns zu treuen Kunden werden lassen. Ich möchte das Hanoi City an dieser Stelle allen empfehlen.

Bewertung von Sarah Kaiser von Samstag, 24.01.2015 um 23:02 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Überaus leckeres Essen und eine unglaublich nette und herzliche Bedienung!

Adresse vom Restaurant The Pham's


Weitere Restaurants - Chinesisch essen in München