Landgasthof Zum Rössle Tisch reservieren - Restaurant Landgasthof Zum Rössle in Kirchzarten
4.4 10
Dietenbach 1 Kirchzarten Baden-Württemberg 79199
07661 2240

Tisch reservieren - Restaurant Landgasthof Zum Rössle in Kirchzarten

Adresse:

Landgasthof Zum Rössle
Dietenbach 1
79199 Kirchzarten

Kontakt:

Telefon: 07661 2240
Webseite: http://www.zumroessle.de/

Öffnungszeiten:

Montag: 12:00–14:00 Uhr, 17:30–21:00 Uhr
Dienstag: 12:00–14:00 Uhr, 17:30–21:00 Uhr
Mittwoch: Geschlossen
Donnerstag: 12:00–14:00 Uhr, 17:30–21:00 Uhr
Freitag: 12:00–14:00 Uhr, 17:30–21:00 Uhr
Samstag: 12:00–21:00 Uhr
Sonntag: 12:00–21:00 Uhr

Speisen:


Deutsch

Sonstiges:

Barrierefrei: nein

Reservierung:

Landgasthof Zum Rössle hat die komfortable Online-Tischreservierung noch nicht aktiviert.

Aktivieren Sie jetzt Ihr kostenloses Reservierungssystem

Bewertungen vom Restaurant Landgasthof Zum Rössle

Name *

Bewertung *

Text *

CAPTCHA
Change the CAPTCHA codeSpeak the CAPTCHA code
 

Bewertungen werden redaktionell geprüft und sind daher nicht sofort sichtbar.

Gesamtbewertung: 4.4 (4.4)

Die letzten Bewertungen

Bewertung von Anton Tausal von Mittwoch, 16.11.2016 um 10:38 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Gutes Essen auf einer übersichtlichen Karte, so wie sich das auch gehört. Wir hatten einen gemütlichen Abend

Bewertung von Guido Rubin von Dienstag, 18.10.2016 um 19:50 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Wir haben das 4 Gang Überraschungsmenü mit Weinempfehlung genossen, einfach alles sehr gut

Bewertung von Gerold Traub von Sonntag, 16.10.2016 um 11:36 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Wir waren nun schon öfters da und nehmen gerne auch die lange Anfahrt in Kauf. Gestern hatten wir das 5-Gänge-Überraschungsmenü, das Essen war wie die Male zuvor hervorragend, jeder Gang sorgte für sein eigenes Feuerwerk auf unseren Geschmacksrezeptoren. Wir kommen auf jeden Fall wieder!

Bewertung von Paul Stane von Sonntag, 18.09.2016 um 17:46 Uhr

Bewertung: 5 (5)

perfektes essen guter witziger kellner

Bewertung von Matthias Dorst von Sonntag, 20.03.2016 um 22:25 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Für mich eines der besten Restaurants in der Region. Wunderbare Küche, sehr gelungene Weinauswahl und nicht zu vergessen das unglaubliche Dessert "7 Zwerge", das muss man probiert haben. Das Überraschungsmenu mit passender Weinbegleitung ist ein echtes highlight. Der angenehme Service weiss zu verwöhnen und getoppt wird das Ganze mit einem schönen, romantischen Biergarten. Ja, man sollte vorreservieren, aber Obacht, der Platz am Ofen gehört uns ;-)

Bewertung von Dominik Scherer von Montag, 12.10.2015 um 18:10 Uhr

Bewertung: 2 (2)

Vor Wochen schon hatten wir einen Tisch für 10 Personen anläßlich einer Firmung reserviert. Wir hatten im Vorfeld gefragt, ob wir a la carte essen können oder bei dieser Anzahl der Personen ein Menü vorbestellen müssen. Nein hieß es a la carte essen sei keine Problem. Wir hatten hier schon einmal gegessen und hatten alles in guter Erinnerung, deshalb dachten wir gönnen wir uns an diesem Tag mit unseren Gästen was Besonderes. Zuerst wurden wir gefragt, ob wir das 3-Gänge Überraschungsmenü bestellen für 34 Euro bestellen wollen. Das wollten wir nicht. Dann wurden uns ungefragt 2 Flaschen Mineralwasser medium serviert. Egal kann man auch mal trinken. Diejenigen, welche eine Vorspeise bestellt haben, waren gut beraten. Auf die Hauptgerichte wartete wir nämlich über eine Stunde, angeblich wäre eine Gesellschaft von 40 Personen dazwischengekommen, hieß es als Entschuldigung. Um uns herum wurden aber zwischenzeitlich mehr als 10 Essen an Personen serviert die lange nach uns gekommen waren. Zwischendurch wurde uns ein Körbchen mit Brot (waren es 10 Scheiben?) hingeknallt. Als dann die Hauptgerichte serviert wurden gab es böse Überraschungen: Zwei vegetarische Gerichte (Polenta mit Steinpilzen) hatten Vorspeisenniveau, die Gemüsebeilage zu den Kalbshaxenscheiben passten auf einen Teelöffel, der Fisch war eher nicht gar, nicht gewürzt und die Graupen passten locker auf einen Eßlöffel, die bunte Beete bestand aus max. 4 hauchdünnen Scheiben. Es enstand der Eindruck, dass (aufgrund der großen Gesellschaft?) die Zutaten ausgegangen sind. Auf der Speisekarte die wir vorgelegt bekamen (das war übrigens nicht jene, welche im Internet veröffentlicht ist) wurden keine 10 Hauptgerichte angeboten. Es ist daher völlig unverständlich, dass ein solange Wartezeit nötig wurde. Die Polenta zum Beispiel wurde auch für andere Gerichte als Beilage verwendet. Die Fleischportionen selbst waren o.k..Leider ist es so, dass wenn man solange auf ein Mittagessen warten musste und dann schon beim servieren klar ist, dass man von dem vorgesetzten Essen nicht satt werden kann, es die Qualität auch nicht mehr rausreißt. Auf das Dessert haben dann alle verzichtet, um weitere böse teure Überraschungen zu vermeiden. Uns als Gastgeber war es unendlich peinlich, wollten wir unseren Gästen doch was besonderes bieten. Wir werden jedenfalls dort nicht mehr hingehen und weiterempfehlen werden wir es auch nicht mehr. Gott sei Dank gibt es ja in unserer Ecke viele sehr gute Restaurants.

Bewertung von neffets biene von Sonntag, 30.08.2015 um 12:41 Uhr

Bewertung: 2 (2)

Wir kommen nicht mehr! Vorab das Gute und eigentlich (je nach Betrachter) das Wichtigste. Das Essen war gut bis befriedigend. Wir fünf Personen: Seeteufel: gut bis sehr gut; Zwiebelrostbraten: gut (allerdings wurde ich nicht nach der gewünschten Garstufe gefragt..aber zum Service später mehr) - Landgockel: gut - Wiener Schnitzel: gerade noch befriedigend ( Schnitzel hauchdünn - mehr Panade als Fleisch und praktisch nicht gewürzt - keine Preiselbeerenbeilage) - Beilagensalate für alle Personen gut. Fazit: Für ein Restaurant für mit Ansprüchen und den Preisen ( je Person mit einem Getränk und zwei Flaschen Wasser ca. 30-40 € ) gerade noch akzeptabel!! Gartenwirtschaft: Schön gelegen unter Apfelbäumen. Allerdings empfehle ich einige Sonnenschirme für die exponierten Sonnenplätze zur Straße hin. Hier werden all die Gäste platziert, die den Kellern unbekannt sind. In der prallen Sonne ein Essen zu genießen fällt sehr schwer. Wir haben bei unserer Reservierung extra um einen Schattenplatz gebeten, dann aber keinen erhalten. Originalton Kellner: Die Sonne geht schon bald weg! Service: Eine einzige Katastrophe!!! 1. Zunächst wollte man uns gleich wieder wegschicken. Absoluter Originalton Kellner "Haben Sie reserviert?" Nein? Wussten Sie, dass es Telefone gibt?" Erst nachdem ich zu Wort kam und unsere Reservierung bejahte, wies uns der Kellner einen (Sonnen)Tisch zu. 2. Originalton:"Was wollen Sie essen? Ich empfehle das Überraschungsmenü".....Gast: " Nein wir wollen uns nicht überraschen lassen, da wir nicht alle das Gleiche essen wollen ( war Bedingung für das Menü). Kellner " dann halt nicht...." 3. Die Getränkebestellung erfolgte erst auf zweifacher Anfrage von uns. Als diese dann gebracht wurden"....(Kellner)...wer hat das Bier bestellt?.....Meine Frau: "..hier..." Kellner: ...wer ist den h i e r(!) ...kenn ich nicht!... 4. Kellner tritt dem Hund auf die Pfote. Originalton Kellner: " Der lag vorhin wo anders!........ 5. Neue Gäste warten auf Ihren Sonnentisch und diskutieren mit dem Kellner. Auch diese haben einen Schattenplatz reserviert! Der zweite Kellner kommt mit Essen und muss durch die Gäste hindurch gehen. Originalton "....weg da (!), Essen......." Lieber Gastwirt, vielleicht sollten Sie mal mehr auf Ihre Kellnerl achten. Auch die permanente Arroganz, die die beiden Kellner ausstrahlten, war dem netten Restaurant absolut nicht angemessen. Wir und auch die Gäste unseres Nachbartischs kommen nicht wieder und wir sind keine Laufkundschaft, sondern wohnen in der Nähe!

Bewertung von Timo Walch von Donnerstag, 02.07.2015 um 22:05 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Das Wiener Schnitzel und der Zwiebelrostbraten war ein Gedicht. Ich werde wieder kommen und meine Kollegen waren mehr als begeistert :) Daumen hoch! Der Biergarten unter den kleinen Apfelbäumen ist wunderbar.

Bewertung von Dieter Schneider von Donnerstag, 23.04.2015 um 09:44 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Wir konnten bei traumhaftem Frühlingswetter im Garten sitzen. Essen und Service wunderbar. Sehr empfehlenswert.

Bewertung von Björn Grabe von Mittwoch, 10.07.2013 um 19:15 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Ambitionierte Küche in einer wirklich netten Atmosphäre. Die Bedienung war freundlich und die Kinder bekamen gleich Stifte und Vorlagen zum ausmalen. Wir waren während unseres Aufenthaltes 4 mal dort und konnten ein gleichbleibend sehr gutes Niveau der Küche genießen. Als neben dem normalen Geschäft eine größere Gesellschaft zu bedienen war, hat es zwar etwas zu lange gedauert, bis das Essen kam, aber das war bei den köstlichen Spätzle zu verschmerzen. Erwähnenswert ist noch, dass das Haus SlowFood unterstützt.

Adresse vom Restaurant Landgasthof Zum Rössle