Scharffs Schlossweinstube im Heidelberger Schloss Tisch reservieren - Restaurant Scharffs Schlossweinstube im Heidelberger Schloss in Heidelberg french
4.3 5 5
Schlosshof 1 Heidelberg Baden-Württemberg 69117
06221 8727010

Tisch reservieren - Restaurant Scharffs Schlossweinstube im Heidelberger Schloss in Heidelberg


(Info: Kein Foto vom Restaurant)

Adresse vom Restaurant Scharffs Schlossweinstube im Heidelberger Schloss:

Scharffs Schlossweinstube im Heidelberger Schloss
Schlosshof 1
69117 Heidelberg

Auf der Karte anzeigen

Kontakt vom Restaurant Scharffs Schlossweinstube im Heidelberger Schloss

Telefon: 06221 8727010
Webseite: https://www.heidelberger-schloss-gastronomie.de/schlossweinstube/

Die Daten stammen vom Google-Places-Dienst.

Kein Reservierungssystem aktiv. Jetzt informieren

Öffnungszeiten vom Restaurant Scharffs Schlossweinstube im Heidelberger Schloss:

Montag: Geschlossen
Dienstag: 18:00–23:00 Uhr
Mittwoch: 18:00–23:00 Uhr
Donnerstag: 18:00–23:00 Uhr
Freitag: 18:00–23:00 Uhr
Samstag: 18:00–23:00 Uhr
Sonntag: Geschlossen

Die Daten stammen vom Google-Places-Dienst.

Speisen im Restaurant Scharffs Schlossweinstube im Heidelberger Schloss:


Französisch

Bewertungen vom Restaurant Scharffs Schlossweinstube im Heidelberger Schloss:

Die Daten stammen vom Google-Places-Dienst.

Gesamtbewertung: 4.3 (4.3)

Die letzten Bewertungen

Bewertung von Gast von Sonntag, 08.03.2020 um 08:19 Uhr

Bewertung: 3 (3)

Zunächst einmal, wie von einem Sterne-Restaurant zu erwarten, hervorragendes Essen - in diesem Fall sogar bei einem 5-Gang-Menü mit Weinbegleitung ausgesprochen preiswert. Es hat uns gut geschmeckt und wir waren satt und gut angeheitert hinterher. Geschmacklich stimmten auch die regionalen Weine. Wer’s nicht mag: Die ersten drei Gänge waren sehr salzig. Wir fanden es toll, aber so manch einer würde ganz sicher sagen: Too much! Allerdings: Für ein Sterne-Restaurant war der Service gestern Abend katastrophal. Vielleicht war es auch einfach nur ein schlechter Tag, aber: 1. Der erste Wein kam bereits, als unser Aperitif noch 2/3 voll war. Wir kamen etwas verspätet um 20:15, aber dies setzte uns gefühlt unter Druck. 2. Zu Gang 2 folgte der Wein erst, als wir die ersten drei Löffel Suppe inne hatten. (gerade noch so ok) 3. Gang 4 ließ zum einen ewig auf sich warten, zum anderen liefen wir zwischenzeitlich weintechnisch trocken. Niemand scherte sich darum. Es kam dann die Speise und ich sagte der Kellnerin, dass wir gerne noch Wein hätten. Dies wurde nicht vernommen, so fragte ich erneut. Ein sehr unerfahrener Kellner brache uns vielmals entschuldigend (immerhin) den zugehörigen Rotwein, leider eingeschänkt in ein Weißweinglas. Wir waren da schon 80% mit dem Gang durch und Zeit zum Akklimatisieren hatte der Wein natürlich nicht mehr. Schade! Der Sommelier, der den Dessertwein brachte, war leicht schockiert von der Glaswahl. Dieser macht übrigens einen wirklich guten Job, gerne hätte ich aber mehr zu allen Weinen erfahren. Er kam nur zum Prosecco, Wein 1 und 5. 4. Wir hatten nicht den einen Kellner, so wie man sich das wünscht, sondern immer wen anders. Das wirkte unpersönlich. 5. Zuletzt mussten wir das Kartenterminal im Schlossrestaurant eine Etage tiefer nutzten, was zumindest sehr unkomfortabel ist, da man durch die Kälte muss. Meine Partnerin stürzte im Dunklen über die Schwelle, als ich gerade die Türe aufhielt. Wein und High Heels waren sicherlich mit daran Schuld, aber es ist vor dem Eingang draußen unten einfach uneben und diese Aktion erinnert mich wirklich an einen unorganisierten Schnellimbiss. Ich gebe 3 Sterne, da mich der Preis und der Geschmack des Essens überzeugt haben. Deswegen waren wir ja dort. Der Michelin-Stern passt schon. Wenn ich nochmal in der Region bin, komme ich wieder. Am Service kann man jedoch sicher noch arbeiten. Er wirkte sehr unkoordiniert. Dafür gibt es eher eine Himbeere. Wir sind ein recht junges Pärchen (20&32) und kamen wirklich erheblich zu spät - einen Anruf nahm niemand entgegen, bis man mich anrief - vielleicht spielte das den Prioritäten des Personals falschgläubig in die Hände.

Bewertung von Gast von Samstag, 15.02.2020 um 18:17 Uhr

Bewertung: 2 (2)

Wir waren beim Valentins-Dinner und hatten ein eher schlechtes Restaurant-Erlebnis. Das fing schon damit an, dass niemand am Empfang war und wir verloren auf unseren Tisch warten mussten. Gleiches Spiel beim Warten auf den Aperitif, Wein und Cappuccino (meine Frau musste 3mal nachfragen!). Bezahlen hat auch gedauert und wir mussten uns dann an der Kasse anstellen. Negativ war auch, dass man uns das bereits zuvor bezahlte Menü "versehentlich" erneut berechnen wollte... Das Valentins-Menu war OK - aber definitiv nicht das, was man sich von einer Sternen-Küche erwarten würde. Vorspeise eher einfach, Dessert lieblos. Roastbeef mit Mais-Dreierlei gut. Unser Highlight war das Onsen-Ei. Insgesamt hat der Service aber überhaupt nicht gepasst - wir haben uns nicht willkommen gefühlt und werden definitiv nicht wiederkommen. Preis/Leistung ist mangelhaft.

Bewertung von Gast von Dienstag, 07.01.2020 um 15:06 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Klare Sache, super gelungene Veranstaltung und wunderbares Showcooking. Essen hervorragend. Leider keine gehobene Wasserauswahl. Weine hingegen sehr gut und passend gewählt.

Bewertung von Gast von Dienstag, 07.01.2020 um 13:55 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Ein toller Ort mit super Essen. Vor allem die vielen Events sind absolute Spitze. Wir waren gerade bei der magic Varieté Veranstaltung. Es war traumhaft.

Bewertung von Gast von Freitag, 27.09.2019 um 23:29 Uhr

Bewertung: 3 (3)

Die Küchenparty fing toll an, die ersten Gänge waren super. Dann hat die Küche und Herr Scharff leider die Gäste vergessen. Brauche ich nicht wieder.

Anfahrt zum Restaurant Scharffs Schlossweinstube im Heidelberger Schloss:


Weitere Restaurants - Französisch essen in Heidelberg