Waldgaststätte Müllershausen GbR Tisch reservieren - Restaurant Waldgaststätte Müllershausen GbR in Blankenhain
3.3 11
Müllershausen 17 Blankenhain Thüringen 99444
036459 62260

Tisch reservieren - Restaurant Waldgaststätte Müllershausen GbR in Blankenhain

Adresse:

Waldgaststätte Müllershausen GbR
Müllershausen 17
99444 Blankenhain

Kontakt:

Telefon: 036459 62260
Webseite: http://müllershausen.de/

Öffnungszeiten:

Montag: Geschlossen
Dienstag: Geschlossen
Mittwoch: 11:00–20:00 Uhr
Donnerstag: 11:00–20:00 Uhr
Freitag: 11:00–20:00 Uhr
Samstag: 11:00–20:00 Uhr
Sonntag: 11:00–20:00 Uhr

Speisen:


Deutsch

Reservierung:

Waldgaststätte Müllershausen GbR hat die komfortable Online-Tischreservierung noch nicht aktiviert.

Aktivieren Sie jetzt Ihr kostenloses Reservierungssystem

Bewertungen vom Restaurant Waldgaststätte Müllershausen GbR

Name *

Bewertung *

Text *

CAPTCHA
Change the CAPTCHA codeSpeak the CAPTCHA code
 

Bewertungen werden redaktionell geprüft und sind daher nicht sofort sichtbar.

Gesamtbewertung: 3.3 (3.3)

Die letzten Bewertungen

Bewertung von Jens Naumann von Sonntag, 30.10.2016 um 20:35 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Wir waren letztens mit einer Wandertruppe unterwegs. In "Müllershausen" wurde uns der Weg zur Gaststube und dem WC versperrt. 45 Personen wollten einkehren, eine Hackfresse, oder war es der Wirt - versperrte uns den Weg. 20 Personen unserer Truppe wurden Verköstigt. Der Stasi-Bunker in Buchfart war aber schön. Vielleicht sollten sich die Miesepeter in Müllershausen mal ein Beispiel nehmen!

Bewertung von Tobias Müller von Donnerstag, 13.10.2016 um 13:56 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Zu Himmelfahrt dort vorbeigekommen es gab Bier es wurde gebraten Unterhaltung mit Musik gab es auch alles tippi toppi zur Gaststätte im Gebäude und dem Service dort kann ich leider nichts sagen da ich an diesem Tag draussen saß

Bewertung von Yves Pausch von Freitag, 09.09.2016 um 18:05 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Die Gaststätte liegt inmitten des Waldes in unmittelbarer Nähe des Carolinenturms und ist schon aufgrund dieses Fakts eine Oase für Wanderfreunde und Ausflügler. Zusätzlich zur vorzüglicher Thüringer Küche gibt es eine monatlich wechselnde "Saisonkarte" , die sich der jeweiligen Ernte oder Themenkomplexen wie fremder Küchenkultur widmet. Wir besuchen das Lokal meist, wenn der erste Ansturm vorbei ist, aber wirklich immer wurden wir zuvorkommend behandelt.

Bewertung von Tess Kolibri von Montag, 29.08.2016 um 13:03 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Sehr idyllisch, leckeres essen mit guten preis- leistungs Verhältnis. Die negativ bewertungen kann ich überhaupt nicht teilen! Allerdings war es ein richtig heißer sommertag und somit auch kein problem uns mit unseren hunden draußen zu bedienen.

Bewertung von Petra Schmidt von Samstag, 06.08.2016 um 18:58 Uhr

Bewertung: 4 (4)

HEUTE hatten wir eine ausgesprochen nette junge Bedienung! Das Essen war normal,nichts Außergewöhnliches zu bemerken! Das Umfeld ist sehr schön,Natur pur und der ganze Gaststättenbereich ist sauber und geschmackvoll hergerichtet! Der Weg dahin ist allerdings eine "Rumpelstrecke"!

Bewertung von Patricia Meyer von Dienstag, 03.05.2016 um 10:24 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Ich als Angestellte und möchte hier einmal zu dem vorherigen Aussagen Stellung nehmen: Hunde sind bei uns durchaus willkommen, allerdings nur draußen da nicht nur unser Senior Chef schon schlechte Erfahrung mit Hunden gemacht hat, sondern auch schon andere Angestellte, wo der Hund unter dem Tisch vorerst ruhig und friedlich lag mit einem Mal unsere Servicemitarbeiter ins Bein gebissen hat. Wir sind alle Hundefreundlich, haben hier in Müllershausen sogar 3, die gerne mit uns kuscheln. Bei 14 Grad draußen zu bedienen ist vielleicht in anderen Restaurants normal, wenn man die Zeit hätte sich noch schnell eine Jacke über zu ziehen um nicht gleich die nächsten Wochen krank im Bett zu liegen, aber (ich habe nun leider kein genaues Datum, weswegen ich es einschätzen kann) unsere Festangestellte ist manchmal allein unterwegs und kann somit nicht auch noch draußen sein, wenn drinnen Gäste sitzen. (Falls jetzt jemand auf den Gastwirt anspielen will, dass er doch laufen könnte. Der ist für die Theke zuständig und hat Hüftprobleme, mit laufen ist da nicht mehr viel.) Wir bemühen uns stehts zu unseren Gästen freundlich zu sein, bei einem klappt es mehr bei anderen weniger, das Problem ist im Stress hat man viele Dinge im Kopf und da kann es auch mal passieren, dass nicht alles so läuft wie es sollte. Ich will mich hier nicht für unsere Fehler rechtfertigen, sondern eine Erklärung abliefern wie sowas passieren kann. Ich möchte mich hiermit für alle Unannehmlichkeiten, die bei einigen unserer Gäste aufgetreten sind entschuldigen. Nun zu meiner Rezension: Ich bin praktisch selbst im Betrieb und kann nur sagen, dass Essen ist alles frisch gemacht und selbst gekocht und schmeckt dadurch noch umso besser. Die ruhige Idylle rund um Müllershausen ist unglaublich und lädt zum genießen ein. Monatlich wird eine Themenspeisekarte neben der regulären angeboten und Suppen sind auch mehrmals im Monat wechselnd. Der Service ist aus meiner Sicht immer freundlich und bemüht sich die Wünsche der Gäste zu erfüllen. (Wie man sieht leider nicht immer mit Erfolg) Trotz allem, würde ich (wenn ich nicht sowieso hier sein würde) immer wieder gerne kommen. Mit unserem Service kann man auch ein bisschen planschen, wenn die Zeit für uns da ist. ;)

Bewertung von Hans-Peter Strehlen von Sonntag, 22.11.2015 um 12:45 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Wir hatten einen Tisch für gemütlichen Familienabend (mehrere Personen mit Kleinkind) reserviert: - schwache Begrüßung, die mir das Gefühl vermittelte, nicht willkommen zu sein - Stuhl für Kleinkind stand nicht bereit und wurde erst auf Nachfrage dazu gestellt + Malzeug für Kind wurde angeboten - - - Eierkuchen ausdrücklich ohne Zucker bestellt, mehrfach darauf hingewiesen -> mit Puderzucker serviert bekommen -> zurückgehen lassen -> nach wenigen Minuten den gleichen Eierkuchen gewendet (!) wieder bekommen, so dass der Zucker nicht zu sehen war (man wollte uns wohl für dumm verkaufen?!) -> Beschwerde von mir beim Chef des Hauses in der Küche -> unmotiviert und ohne Entschuldigung (auch später nicht) hat er den Teller zurückgenommen -> nach einigen Minuten endlich wie gewünscht serviert bekommen - leckere Steinpilzsuppe wurde serviert mit den Worten: "Wer?" + Entbrust mit Thüringer Klößen und Rotkohl war sehr schmackhaft Schwer enttäuscht sind wir von dort (wohl zum letzten Mal) wieder nach Hause gefahren. Vor ein paar Jahren waren wir noch gern zu Gast. Heute kann ich keine Empfehlung mehr aussprechen und nur davon abraten, dort einzukehren. Schade!

Bewertung von Carsten Cyliax von Samstag, 07.11.2015 um 15:53 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Leider kann ich mich den anderen Rezensenten nur anschließen. Diese idyllisch gelegene Gaststätte fällt vor allem durch einen unzumutbar schlechten Service auf. Wir hatten an einem warmen Herbsttag den Wunsch draußen auf einer sich im Gasthofgelände befindlichen Bank ein Radler und einen Kaffee zu trinken. Generell wurde draußen bedient, aber in einem überdachten schattigen Bereich. Zunächst wurden wir in ständigem Sichtbereich der Bedienungen durch selbige ignoriert. Die Bestellung wurde dann durch Nachfrage zwar registriert, jedoch nicht ernsthaft zur Kenntnis genommen. Letztendlich endete ich an der Theke im Gasthaus, wo mir gesagt wurde, dass man nicht in der Lage wäre, diese beiden Getränke an mich rauszugeben und eine Bedienung diese Bank (wir reden hier von 7 Meter Abstand zum Außengastbereich) nicht bedienen wird. Nachdem ich den Wirt damit konfrontierte, dass dies doch recht unflexibel sei, wurden wir mehr oder weniger des Geländes verwiesen. Völlig überrascht taten wir das dann auch... Man kann abschließend nur sagen, dass diese Menschen den Umgang mit Kunden bis heute nicht verstanden haben und wünscht sich neue Besitzer, die das schön gelegene Gasthaus freundlich und kompetent zu führen wissen.

Bewertung von Frank Burgstedt von Montag, 21.09.2015 um 14:17 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Unser gestriger Besuch und unsere Erfahrung mit diesem Haus bestätigt nur die schon archivierten Bewertungen: die Lage und das Ambiente sind sehr schön und suggerieren eine idyllische Zeit bei Thüringer Küche. Das kalte Erwachen kommt dann bei der ersten Begegnung mit der Belegschaft. Wir waren auf einer kleinen Wanderung mit Hund und wollten zur Mittagszeit einkehren. Schon an der Tür wurde uns durch das Schild "Ich muss draußen bleiben..." eindeutig klargemacht, dass der Vierbeiner hier nicht willkommen ist. Also ging ich an die Theke und fragte, ob wir denn ggf. draußen etwas bekommen könnten. Klar, es waren nur 14 Grad und ein Schild draußen zeigte deutlich "Keine Bedienung bei Regen!". Es regnete allerdings nicht und wir hätten uns auch draußen niedergelassen. Tja, auf meine Frage drehte allerdings der Herr an der Theke lediglich wortlos das Außenthermometer in meine Blickrichtung und meinte kurz: "Bei den Temperaturen geht bei uns keiner raus!" Er drehte sich dann wieder zu seinem Tresen und ließ mich quasi in meiner Verblüffung allein. Alles in allem muss man sagen, dass es ja schön ist, wenn sich ein Unternehmen seine Kunden raussuchen kann, aber man muss es vielleicht nicht so deutlich zu erkennen geben. Die Art und Weise des Umgangs mit einem potentiellen Kunden und ggf. Mund-zu-Mund-Werbeträger ist einfach voll daneben und wir werden das Haus künftig meiden. P.S.: Zwei Dörfer weiter wurde uns dann im "Goldenen Einhorn" zu Mechelroda extra ein Ecktisch frei gemacht, eine Tür zugestellt, damit der Hund eine ruhige Ecke hat und wir haben phantastisch gegessen und sehr kurzweilig mit der Belegschaft plaudern können - es geht also auch anders!

Bewertung von Wosch Karl von Montag, 14.09.2015 um 09:54 Uhr

Bewertung: 2 (2)

Die Lage ist Ideal, das Essenangebot schmackhaft aber bis auf eine freundliche Kellnerin hat man das Gefühl als Gast sehr zu stören. Da nützt auch das schönste Ambiente nichts wenn man als Gast vom Juniorchef derart unflätig belegt wird, nur weil er bei leichtem Regen nicht draußen bedienen will. Wenn das alles auch verständlich ist, bekanntermaßen macht aber der Ton die Musik. Hier ist der Gastwirt König und nicht der Gast. Schade eigentlich dass man in Müllerhausen noch nicht gemerkt hat das DDR Gepflogenheiten in der Gastronomie nicht mehr angesagt sind. Wer also den Besuch der Gaststätte als Erlebnisgastronomie plant, spontane Beschimpfung der Gäste inklusive, der ist hier richtig !

Bewertung von Svantevit von Samstag, 27.12.2014 um 19:42 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Weihnachten, dass Fest der Liebe... Mit diesen Gedanken brachen wir 1. Feiertag zum gemütlichen Mittagessen am reservierten Tisch nach Müllershausen auf. Eine erste Enttäuschung war der "Empfang" des Seniorchefs am Tresen, wo auf ein freundliches "Guten Tag und schönes Weihnachtsfest" keine Reaktion erfolgte. Ok., an Tagen wie diesen ist der Job des Gastronomen sicher nicht einfach und der Stressfaktor hoch, aber das dürfen die Gäste nicht zu spüren bekommen, die wollen nur in Ruhe ein schönes Essen genießen. Wobei ich gleich beim nächsten Kritikpunkt bin: Von Ruhe und Genießen kann bei dem uns zugewiesenen Tisch wohl kaum die Rede sein, denn dieser befand sich im Fadenkreuz zwischen Tresen, Garderobe und Eingangstür. Durch die Tür fand nicht nur ein reger Besucherverkehr statt, mit dem jedesmal eine ordentliche Portion kalte Luft unseren Tisch umspülte, sondern auch der Transport des Essens bzw. des leeren Geschirrs der gesamten Gaststätte. Einen derart unruhigen Tisch kann man an solchen Tagen einfach nicht anbieten. Ich denke, in einem Straßen-Café hätte es weniger Gewusel um den Tisch gegeben. Auf unsere Nachfrage, ob wir nicht an einen anderen, ebenfalls noch freien aber ruhigeren Tisch für die gleiche Personenzahl wechseln könnten, kam die Antwort der Wirtsleute dann auch prompt und eigentlich wie erwartet: "Es wird nicht gewechselt, es bleibt alles wie geplant! Außerdem beschweren sich ja dann die anderen Gäste, die an diesem Tisch sitzen müssten!" Mmh..., was soll man dazu noch sagen?! Der Gast ist König - diese Grundeinstellung in der Gastronomie ist wahrscheinlich noch nicht bis nach Müllershausen und hier vor allem noch nicht bis zum Seniorchef vorgedrungen. Für uns war der Besuch in Müllerhausen damit beendet - ohne Essen - und einen weiteren wird es wohl bei diesen Wirtsleuten auch nicht geben. Die Qualität des Essens kann ich daher auch nicht beurteilen, die Bewertung bezieht sich nur auf das Ambiente und die Wirtsleute. Wer das Gefühl haben möchte, den Wirtsleuten für seinen Besuch im Restaurant noch dankbar sein zu müssen, für den ist Müllershausen sicherlich eine Alternative. Für uns nicht mehr! Nur gut, dass in anderen Restaurants Freundlichkeit, Flexibilität und Dienst am Gast noch groß geschrieben werden. So nahm der Weihnachtstag doch noch den erhofften feierlichen Verlauf.

Adresse vom Restaurant Waldgaststätte Müllershausen GbR