Zum Klosterfischer Tisch reservieren - Restaurant Zum Klosterfischer in Blankenburg (Harz)
3.8 15
Michaelstein 14 Blankenburg (Harz) Sachsen-Anhalt 38889
03944 351114

Tisch reservieren - Restaurant Zum Klosterfischer in Blankenburg (Harz)

Adresse:

Zum Klosterfischer
Michaelstein 14
38889 Blankenburg (Harz)

Kontakt:

Telefon: 03944 351114
Webseite: http://www.klosterfischer.de/

Öffnungszeiten:

Montag: 09:00–22:00 Uhr
Dienstag: 09:00–22:00 Uhr
Mittwoch: 09:00–22:00 Uhr
Donnerstag: 09:00–22:00 Uhr
Freitag: 09:00–22:00 Uhr
Samstag: 09:00–22:00 Uhr
Sonntag: 09:00–22:00 Uhr

Speisen:


Fisch

Sonstiges:

Barrierefrei: limited

Reservierung:

Zum Klosterfischer hat die komfortable Online-Tischreservierung noch nicht aktiviert.

Aktivieren Sie jetzt Ihr kostenloses Reservierungssystem

Bewertungen vom Restaurant Zum Klosterfischer

Name *

Bewertung *

Text *

CAPTCHA
Change the CAPTCHA codeSpeak the CAPTCHA code
 

Bewertungen werden redaktionell geprüft und sind daher nicht sofort sichtbar.

Gesamtbewertung: 3.8 (3.8)

Die letzten Bewertungen

Bewertung von Frank Hahn von Mittwoch, 26.10.2016 um 18:45 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Sehr schönes romantisch gelegenes Hotel. Sehr saubere Zimmer. Vorab auch guter Service bei der Reservierung. Zu empfehlen!

Bewertung von Steffen Färber von Sonntag, 11.09.2016 um 20:03 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Der Service war nicht freundlich, das Essen lieblos. Kritik wurde ertragen, aber mit deutlicher Distanz quittiert. Schade um das schöne Lokal. Es hätte viel Potential.

Bewertung von Sylvia Grelle von Sonntag, 11.09.2016 um 09:20 Uhr

Bewertung: 2 (2)

Wir besuchen diese Gaststätte schon über 5 Jahre regelmäßig. Gestern waren wir enttäuscht. Die Toiletten waren verschmutzt. Es roch übelst. Eine Toilettenbrille war defekt. Das Essen ( die Speisekarte hat sich in den letzten Jahren nicht geändert) war gut jedoch mit Mängeln. Mein Salat war stark sandlastig. Nachdem wir ca 25min auf unser Eis gewartet haben kam der Schweden- Eisbecher ohne Eierlikör und die roten Beeren waren Mischobst. Die Hinweise wurden angehört, doch nicht entsprechend behandelt. Uns wurde nicht geglaubt. Wir kommen auf jeden Fall nicht wieder.

Bewertung von Jörg Sch. von Samstag, 10.09.2016 um 15:24 Uhr

Bewertung: 3 (3)

Man muss hier viel Wartezeit mitbringen, man wartet schon darauf überhaupt angesprochen zu werden. Professionelle Bedienung geht anders.

Bewertung von Roswitha Birke von Mittwoch, 10.08.2016 um 19:58 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Wir waren am 06.August bei Ihnen Leider zum letzten mal .Wir waren mit unser Enkelkind da bevor wir 100km Heimweg haben wollten wir noch essen . Erst haben wir gewartet bevor jemand kam zwecks Getränke. Nach 30 min fragte man uns was wir bestellen möchten,wir bestellten . Es vergingen ca 30 min jeder der nach uns kam hatte etwas zum essen. Wir wurden an unseren Tisch regelrecht ignoriert, nach ca einer Stunde habe ich gewagt zu fragen wo das essen bleibt Die Antwort der Bedienung (blond etwas älter ) ich frage.sie kam dann endlich wieder mit dem Satz wir wurden vergessen .Als ich dann sagte ich möchte jetzt nicht mehr bringen sie die Rechnung für unser Wasser und der Brause bekamen wir von ihr die Antwort Wir rennen hier schon den ganzen Tag!! Also das geht gar nicht dann muss sie einen anderen Job machen . Wir sind dann nachdem wir die Getränke bezahlt haben sehr enttäuscht gegangen. Familie. Birke

Bewertung von Christian E. von Dienstag, 12.07.2016 um 13:18 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Sehr leckeres und gut belegtes Fischbrötchen in der Wandergaststätte...

Bewertung von Fritz Schirmer von Dienstag, 24.05.2016 um 13:15 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Hervorragende Küche und uriges Ambiente! Zum Übernachten ebenfalls sehr zu empfehlen! Preis/Leistung ist okay!

Bewertung von Angie Bio von Dienstag, 24.05.2016 um 09:21 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Romantisch, charmant - ruhig wenn die Tagestouristen weg sind. Zimmer über Gasthaus sind älter, über dem Schafstall neu und moderner. Wenig TV-KANÄLE im alten Gerät ...! Sehr leckeres Fischreiches Essen (Forelle) inklusiv des Frühstücks, welches in der Wandergaststätte serviert wird.

Bewertung von Peter Umberger von Montag, 16.05.2016 um 18:50 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Schöne Gegend mit einigen Aufzuchtsteichen wo man gut spazieren gehen kann!Das Restaurant ist gemütlich und das Essen ist total lecker!Die Bedienung war sehr freundlich!

Bewertung von Daniel Rindt von Dienstag, 09.02.2016 um 06:46 Uhr

Bewertung: 3 (3)

Der Service war doch langsam. Keine Begrüßung kein nichts kein gar nichts... Naja...

Bewertung von Mathias Hesse von Samstag, 19.09.2015 um 09:42 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Bewertung von Birgit Krökel von Sonntag, 26.04.2015 um 12:36 Uhr

Bewertung: 2 (2)

Essen war okay, aber unfreundliche Bedienung. Preis - Leistung stimmt nicht!

Bewertung von Bernd Guehne von Donnerstag, 28.08.2014 um 16:33 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Klasse gutes essen , rundherum positiv

Bewertung von Matthias P. von Sonntag, 27.07.2014 um 16:09 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Küche ist sehr gut, Bedienung auch nett.

Bewertung von Irene Walz von Donnerstag, 02.05.2013 um 04:22 Uhr

Bewertung: 2 (2)

Die bekannte Rentner-Abzocke im Harz. Hier wird mit den übelsten Methoden die Brieftasche ausgepresst. Ich war da Anfang Juni 2010. Küche: völlig überbewertet. Viel zu teuer für diese mäßige Qualität. Qualität von Fisch kann ich nicht beurteilen, da ich keinen esse. Alternativen: wenig bis keine, und miserabel. Metro-Kanister-braune-Soße auf Schuhsohle an Kantinen-Kartoffeln (wird als Zwiebel-Rostbraten angeboten. Warnung!) Gruppen, die sich angemeldet haben, kriegen nicht die vollständige Speisekarte, sondern nur eine mit wenigen ausgewählten teuren Gerichten. Platzierung im Restaurant: Hier wird jeder Euro mitgenommen und reingepresst, was geht. Die Folge: dranghafte Enge. Eingequetscht in den typischen Pseudo-Bauernmöbeln, jeder kriegt mindestens ein Tischbein ab, Ellenbogen sind an den Körper gepresst zu halten. Der Service kommt kaum durch. Lampenlicht, Hitze und schlechte Luft - wo draußen schönes Wetter wäre: tagsüber absolut ungemütlich und frustrierend, abends etwas besser. Zimmer: winzig. Wenn im Doppelzimmer einer die Bad-Tür erreichen will, muss der Andere sich solange ins Bett setzen und die Beine hochziehen. Bad: Nasszelle auf DDR-Niveau, nur eine Person passt rein. Umgebung: keine. Wer kein eigenes Auto dabei hat, erreicht keine Alternativen zu Fuß - und muss also schlimmstenfalls mehrere Tage dort mangels anderer Beschäftigungsmöglichkeiten: Konsumieren, konsumieren, zahlen, zahlen - Hotel, Restaurants, Fischbrötchenbude, Eisklappe - alles an die selbe Besitzerfamilie. Aber: der echte DDR-Rentner ist unbelehrbar - je schlechter er behandelt wird, umso wohler fühlt er sich. Jetzt wollen die Eltern da schon wieder hin...

Adresse vom Restaurant Zum Klosterfischer