Flammkuche Tisch reservieren - Restaurant Flammkuche in Kaiserslautern
4 5
Ludwigstraße 40 Kaiserslautern Rheinland-Pfalz 67657
0631 65875

Tisch reservieren - Restaurant Flammkuche in Kaiserslautern

Adresse:

Flammkuche
Ludwigstraße 40
67657 Kaiserslautern

Kontakt:

Telefon: 0631 65875

Öffnungszeiten:

Montag: 18:00–22:00 Uhr
Dienstag: 18:00–22:00 Uhr
Mittwoch: 18:00–22:00 Uhr
Donnerstag: 18:00–22:00 Uhr
Freitag: 18:00–22:00 Uhr
Samstag: 18:00–22:00 Uhr
Sonntag: Geschlossen

Speisen:


Französisch

Sonstiges:

Barrierefrei: nein

Reservierung:

Flammkuche hat die komfortable Online-Tischreservierung noch nicht aktiviert.

Aktivieren Sie jetzt Ihr kostenloses Reservierungssystem

Bewertungen vom Restaurant Flammkuche

Name *

Bewertung *

Text *

CAPTCHA
Change the CAPTCHA codeSpeak the CAPTCHA code
 

Bewertungen werden redaktionell geprüft und sind daher nicht sofort sichtbar.

Gesamtbewertung: 4 (4)

Die letzten Bewertungen

Bewertung von Sepp Schleudersack von Mittwoch, 06.05.2015 um 11:44 Uhr

Bewertung: 2 (2)

Auch wir haben gestern das "All you can eat" Angebot ausprobiert. Positiv: Wir bekamen trotz unserer Reservierung für nur 14 Personen einen Tisch für 18 Personen, was super war, da spontan vier weitere Bekannte zugesagt hatten. Außerdem schreibe ich es nur äußerst widerstrebend - aber die herzhaften Flammkuchen waren sehr lecker. Negativ: In den drei Stunden von halb acht bis halb elf bekamen wir insgesamt zwölf Runden Flammkuchen an den Tisch gebracht. Jede dieser Runden bestand aus (für 18 Personen gerade zu lächerlichen) drei Flammkuchen. So konnte sich also jeder von uns im Schnitt alle 20 Minuten ein sechstel Flammkuchen zu Gemüte führen. (Zur Erinnerung: Flammkuchen sind diese hauchdünnen Teigstücke, die grundsätzlich zu klein sind, bei denen man sich aber trotzdem am liebsten nach dem ersten Bissen hineinsetzen würde) Zu Anfang dachten wir noch diese doch ziemlich träge Ankunft der heiß ersehnten Sättigungen läge an den zu geringen Ofen-Kapazitäten des Restaurants und dass wir mit 18 Personen ja auch nicht ganz unschuldig am regen Betrieb in der Gaststube und dem damit verbundenen stressigen Abend des armen Holzofens wären. Als dann jedoch im Laufe des Abends die anderen Gäste immer weiter abnahmen und wir schließlich die einzigen zahlenden Kunden waren, hätte man ja vermutet, die schon unendlich wirkende Zeit zwischen den ankommenden Runden würde abnehmen - weit gefehlt, im Gegenteil, man gewann den Eindruck die Ankunft neuer Flammkuchen wurde bewusst noch länger hinausgezögert. Auch die Anzahl der pro Runde an den Tisch gebrachten Flammkuchen hätte man ja nun problemlos erhöhen können, doch auch hier sah die Belegschaft keinen Handlungsbedarf und schien sich an der langsam dahin darbenden Meute zu amüsieren. Am Ende wurde das Elend dann - Gott sei Dank möchte ich fast schreiben - durch eine ohne Vorankündigung plötzlich geschlossene Küche besiegelt und unser "All you can eat" Erlebnis verwandelte sich zum "All you have to pay" Drama. Hier möchte ich anmerken, dass es das Personal sicherlich nicht umgebracht hätte uns die Schließung der Küche wenigstens anzukündigen und sich dann gegebenenfalls sogar zu einer abschließenden (eher angemessenen) Runde mit vier oder fünf Flammkuchen herab zu lassen - sollte ja nun wirklich kein Problem gewesen sein, wäre die Uhrzeit der ausschlaggebende Faktor gewesen und nicht die Knauserigkeit der Betreibenden. Nichts dergleichen, wir haben uns dann resignierend und hungrig auf den Heimweg gemacht. Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass sich bei der Art der Flammkuchen strikt an die Abfolge in der Speisekarte gehalten wurde, eine Zwischenbestellung wurde zwar freundlich entgegengenommen, dann jedoch nicht gebracht. Sonst noch was? Ja! Die süßen Flammkuchen waren recht trocken (könnte vielleicht daran gelegen haben, dass die Flambierung zwar in der Karte stand, am Ende aber nicht auf dem Tisch) Fazit: Ich empfinde die Tatsache, dass ich nach drei Stunden Aufenthalt in einem Restaurant, in Kombination mit einem "All you can eat" Angebot, auf dem Heimweg in Versuchung gerate, in einem der auf dem Weg liegenden Imbisse zum zweiten mal für diesen Abend zum Gastronomie-Opfer zu werden, als lachhaft. (Zumal ich mit 1,80m und 75kg nun gewiss kein Unmensch bin was den Appettit angeht) Auch die äußerst subtile Bauernfängerei mit absichtlich langsam servierten und unverhältnismäßig kleinen Essensportionen, bis man irgendwann heimlich die Küche schließt, empfinde ich als dreist. Das "All you can eat" Angebot empfehle ich also bedenkenlos jedem, der diesen Moment im Restaurant liebt, in dem man mit dem größten Hunger auf das heiß ersehnte Mahl wartet, das aber partout nicht kommt; sowie allen anderen, ansonsten gesunden Leuten, die sich einfach mal wieder gerne über den Tisch ziehen lassen würden. Die übrigen gehen hier wohl besser à la carte essen oder bleiben zu hause.

Bewertung von Ein Google-Nutzer von Samstag, 17.09.2011 um 08:57 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Macht Spaß, besonders in der Gruppe und bei All You Can Eat. Leider immer voll. Ohne Reservierung geht nichts.

Bewertung von Christian Bischof von Montag, 07.02.2011 um 10:25 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Super, besonders zum all-you-can-eat.

Bewertung von Ein Google-Nutzer von Sonntag, 06.02.2011 um 17:18 Uhr

Bewertung: 3 (3)

All you can eat aktion ist nicht zu empfehlen. Sehr lange Wartezeiten. Alle 30 Minuten bekommt man 3 Häppchen! Man muss auf alle Fälle 4 Stunden einplanen, um satt zu werden. Meiner Ansicht nach ist die Küche völlig unterdimensioniert für den Gastraum. Gegen Ende werden sie immer langsamer, damit man schneller "satt" wird. Wer all-you-can-eat anbietet muss auch bereit sein, seinen Gästen in kurzer Zeit möglichst viel Essen zuschanzen zu können. Essen ist allerdings sehr lecker. Muss man sagen!

Bewertung von Ein Google-Nutzer von Donnerstag, 26.08.2010 um 09:24 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Gut geeignet für lange All-You-Can-Eat-Abende. :)

Adresse vom Restaurant Flammkuche


Weitere Restaurants - Italienisch essen in Kaiserslautern