La Bodega Tisch reservieren - Restaurant La Bodega in Mönchengladbach
4 9
Viersener Straße 180 Mönchengladbach Nordrhein-Westfalen 41063
02161 3084891

Tisch reservieren - Restaurant La Bodega in Mönchengladbach

Adresse:

La Bodega
Viersener Straße 180
41063 Mönchengladbach

Kontakt:

Telefon: 02161 3084891
Webseite: http://www.labodega-mg.de/

Öffnungszeiten:

Montag: 17:30–01:00 Uhr
Dienstag: 17:30–01:00 Uhr
Mittwoch: 17:30–01:00 Uhr
Donnerstag: 17:30–01:00 Uhr
Freitag: 17:30–01:00 Uhr
Samstag: 17:30–01:00 Uhr
Sonntag: 17:30–01:00 Uhr

Speisen:


Spanisch

Sonstiges:

Barrierefrei: nein

Reservierung:

La Bodega hat die komfortable Online-Tischreservierung noch nicht aktiviert.

Aktivieren Sie jetzt Ihr kostenloses Reservierungssystem

Bewertungen vom Restaurant La Bodega

Name *

Bewertung *

Text *

CAPTCHA
Change the CAPTCHA codeSpeak the CAPTCHA code
 

Bewertungen werden redaktionell geprüft und sind daher nicht sofort sichtbar.

Gesamtbewertung: 4 (4)

Die letzten Bewertungen

Bewertung von Jens Derwahl von Sonntag, 02.10.2016 um 10:01 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Bewertung von Nicole Theissen von Mittwoch, 31.08.2016 um 20:54 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Bewertung von Vincent von Donnerstag, 11.08.2016 um 00:01 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Bewertung von Heiko Szymanowitz von Samstag, 07.05.2016 um 23:47 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Wir haben am 07.05.16 im La Bodega gegessen und es war ein hervorragendes Essen. Die Bedienung ist sehr nett und aufmerksam. Ich kann das Restaurant nur sehr empfehlen.

Bewertung von Beatrix Jansen von Samstag, 20.02.2016 um 14:28 Uhr

Bewertung: 2 (2)

Man wartet über 2 Stunden auf sein Essen wenn man eine Tisch reserviert mit Gutscheinbuch . Bei der Nachfrage wann denn mal das Essen kommt lautet die Antwort : " Sie hatten doch eine Vorspeise. "

Bewertung von michael wassenhoven von Mittwoch, 19.11.2014 um 19:53 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Ich habe am 28.08.2013 das Gesundheitsamt und die Lebensmittelüberwachung über die Missstände dieser Speisegaststätte informiert. Darauf hin haben die Ordnungsbehörden den Betrieb mit sofortiger Wirkung stillgelegt. Selbst bei der Nachkontrolle der Lebensmittelüberwachung blieb der Betrieb weiterhin geschlossen. In der Küche herrschten unhaltbare Zustände. Bei den Vorfällen hat das Amt für Lebensmittelberwachung (Veterinäramt) das Personal aufgefordert die Gäste abzukassieren. Die Küche wurde sofort wegen Rattenbefall und Nichteinhaltung sämtlicher Hygienevorschriften geschlossen. Das Lokal ist mittlerweile beim Ordnungsamt als Risiko-Gaststätte eingestuft worden. Der Betreiber der Gaststätte ist mit hohen Bußgeldern sanktioniert worden und schafft es nicht die Mindestanforderungen zu erfüllen die ein Gastronomischer Betrieb einhalten muss. Er schafft es nicht bis zum heutigen Zeitpunkt seinen Abfall ordentlich zu entsorgen. Man fand dort in dieser völlig verschmutzten Küche, verdorbene Lebensmittel im Kühlschrank und in sämtlichen Ecken Rattenkot. Der Betreiber hortete sogar volle Müllsäcke in seiner Küche, so dass sich sogar Anwohner über den Gestank beschwerten und das Ordnungsamt alarmierte. Er bekam von der Behörde eine Frist von mehreren Tagen den Betrieb wieder so herzustellen, dass erst mal keine Gefahr mehr für die Gäste besteht! Sämtliche gelagerten Speisen und Lebensmittel mussten umgehend entsorgt werden. Erst nach Abnahme der Behörde durfte er wieder öffnen. Er musste sämtliche Lebensmittelprodukte neu kaufen. Vielen Leuten ist es überhaupt nicht bewusst was für Zustände man dort vorfand! Der Betreiber ist mit dem einhalten einem Vorschriftsmäßigem HACCP Konzept vollkommen überfordert! Wahrscheinlich kennt er das nicht mal. Es ist ein Skandal dass die Behörde diese Risiko-Gaststätte nicht endgültig Zwangs stilllegen darf. Es muss erst ein Gast an Salmonellen oder anderen Krankheitserregern zu Schaden kommen. Das dort Gäste verkehren liegt daran, das die meisten Leute durch Gutschein Büchern immer wieder an diese Adresse gelangen. Ich habe meine Informationen auf Antrag bei der Lebensmittelüberwachung der Stadt Mönchengladbach erhalten. Jeder kann auf Grundlage des Vebraucherinformationsgesetz einen schriftlichen Antrag stellen und erhält alle Informationen sämtliche Verstöße, Kontrollen und Maßnahmen die eine Gaststätte betreffen. Bei dem Betreiber waren es ca. 23 Einträge seit 2009. Selbst ehemalige Mitarbeiter die dort gearbeitet hatten, berichten über die skrupellose Einstellung des Wirtes. Im Kontrollbericht stehen Einträge dass sich Gäste über verdorbene Speisen bereits beim Ordnungsamt beschwert haben. Ich finde das jeder Lebensmittelverarbeitender Betrieb einen Hygienesmiley am Aushang haben muss. Das Verbraucherinformationsgesetz (VIG) muss es zur Vorschrift machen, das öffentliche Kontrollergebenisse für jeden Gast zu sehen sind. Ohne wenn und aber ! Jeder Laie denkt dass er den Gastronomen spielen kann. Ohne Ausbildung und ohne jegliche zwingend erforderliche Kenntnisse bekommt man in Deutschland für eine Speisegaststätte eine Konzession. Ein totaler Hohn, wenn man bedenkt das man für ein selbstständiges Friseurhandwerk einen Meisterbrief braucht (keine Abwertung).Ich setzte mich für ein transparentes Kontrollsystem ein und unterstütze die Verbraucherzentrale das alle Berichte offenkundig gemacht werden. Außerdem bin ich für schärfere Kontrollen der Ordnungsbehörde.

Bewertung von Ein Google-Nutzer von Montag, 29.07.2013 um 20:21 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Bewertung von Ein Google-Nutzer von Freitag, 23.12.2011 um 18:12 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Bewertung von Ein Google-Nutzer von Freitag, 12.06.2009 um 16:12 Uhr

Bewertung: 5 (5)

La Bodega hat ab sofort einen neuen Besitzer. Timo Avramidis (ehemals Tho Penningshof)

Adresse vom Restaurant La Bodega


Weitere Restaurants - Griechisch essen in Mönchengladbach