Bejing Tisch reservieren - Restaurant Bejing in Köln chinese
4 5 5
Lindenthalgürtel 62 Köln Nordrhein-Westfalen 50935
0221 4061411

Tisch reservieren - Restaurant Bejing in Köln

Reservierungs-System kaufen:

Bejing hat das Reservierungs-System noch nicht aktiviert.
Bitte informieren Sie das Restaurant, dass dieses hier aktiviert werden muss.

Anfragen aktuell nur per E-Mail / Telefon möglich.

Reservierungs-System kaufen

Adresse vom Restaurant Bejing:

Bejing
Lindenthalgürtel 62
50935 Köln

Auf der Karte anzeigen

Kontakt vom Restaurant Bejing

Telefon: 0221 4061411
Webseite: http://www.restaurant-beijing.de/

Die Daten werden automatisch vom Google-Places-Dienst übernommen.
Aktualisieren Sie Ihre Daten bitte in Ihrem Google-Konto.

Öffnungszeiten vom Restaurant Bejing:

Montag: Geschlossen
Dienstag: 11:30–15:00 Uhr, 17:30–22:30 Uhr
Mittwoch: 11:30–15:00 Uhr, 17:30–22:30 Uhr
Donnerstag: 11:30–15:00 Uhr, 17:30–22:30 Uhr
Freitag: 11:30–15:00 Uhr, 17:30–22:30 Uhr
Samstag: 11:30–15:00 Uhr, 17:30–22:30 Uhr
Sonntag: 11:30–15:00 Uhr, 17:30–22:30 Uhr

Die Daten werden automatisch vom Google-Places-Dienst übernommen.
Aktualisieren Sie Ihre Daten bitte in Ihrem Google-Konto.

Speisen im Restaurant Bejing:


Asiatisch

Bewertungen vom Restaurant Bejing:

Die Daten werden automatisch vom Google-Places-Dienst übernommen.
Aktualisieren Sie Ihre Daten bitte in Ihrem Google-Konto.

Gesamtbewertung: 4 (4)

Die letzten Bewertungen

Bewertung von Jonas H von Mittwoch, 07.02.2018 um 10:20 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Die Küche ist sehr schnell, so dass man hier mittags gut essen gehen kann. Die Preise sind Lindenthal- Typisch wobei das Essen jetzt nicht überragend war. Ich würde es als Standard Qualität bezeichnen. Man kann dort gemütlich ssitzen und sich bei angenehmer Lautstärke unterhalten.

Bewertung von Johanes Pardede von Sonntag, 14.01.2018 um 19:05 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Das Restaurant ist bequem. Das Essen muss ein bisschen verbessert werden

Bewertung von Sang-Kyun Park von Freitag, 15.12.2017 um 23:02 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Ich kann die teils sehr negativen Beiträge nicht so ganz nachvollziehen. Vor allem die über das Verhalten des Personals. Ich bin öfters im Beijing essen oder bestelle es zum Mitnehmen und jedes Mal werde ich freundlich begrüßt. Auch fragt der Inhaber immer mal wieder wie es schmeckt sodass ich mich als Gast gut aufgehoben fühle. Eine Bedienung ist etwas wortkarg liegt aber meines Empfindens eher daran, dass sie nicht so gut Deutsch spricht. Was das Interieur angeht ist es keineswegs ein modernes Restaurant, das die Hipster anziehen will sondern durch die Speisen überzeugen möchte. Apropos Speisen: Über die Pekingente kann ich leider nichts sagen da ich die dort bislang nicht gegessen habe. Meist gehe ich spontan ins Restaurant; da die Pekingente zwei Tage vorher bestellt werden muss war es bislang keine Option für mich. Die Gerichte, die ich bislang bestellt habe waren alle sehr lecker. Manchmal sind die Gerichte etwas zu salzig abgeschmeckt. Da ich das weiß, bitte ich bei der Bestellung die Gerichte weniger salzig zu würzen was bislang immer sehr gut funktioniert hat. Auch Sonderwünsche was z.B. die Schärfe betrifft wird bislang mit einem Lächeln umgesetzt. Die Portionen sind großzügig und die Preise für Lindenthal ok. Von daher werde ich auch weiterhin sehr gerne ins Beijing gehen. Die Fotos sind vom heutigen Besuch...

Bewertung von Rainer S. von Montag, 11.12.2017 um 19:35 Uhr

Bewertung: 2 (2)

Wenn man bei Google „Peking Ente Köln“ eingibt, erscheint im Ranking ganz oben das Beijing. Mit ganz tollen Bewertungen, 4 von 5 Sternen. Das Restaurant muss einen ganz tollen Webmaster haben. Weil unser Besuch für eine original Peking Ente zu einem Desaster geriet. Der Empfang war alles andere als freundlich. Keine Begrüßung, lediglich ein hektisches Zuweisen des reservierten Tisches. Hektik ist der rote Faden des Abends. Permanent rennt das Personal herum. Gemütlichkeit kommt da erst gar nicht auf. Jedes Mal, wenn die Eingangstür geöffnet wurde, zog ein winterlicher Schauer über die Tische beim Eingang; ich sehnte mich nach einer heißen Suppe. Diese kam, war aber nicht heiß. Also zurück! Kein Wort des Bedauerns. Nachdem meine Begleitung mit der heißen Hühnersuppe, die sehr gut war, fast fertig war, machte ich unsere Bedienung auf meine fehlende Suppe aufmerksam. Wieder kein Wort des Bedauerns. Meine Laune fing an zu sinken. Endlich kam sie dann doch, die Beijing Suppe, heiß und lecker. Aber ich war noch nicht mit meiner Suppe fertig, da kam schon der Maître des Hauses mit unserer Ente angerannt (!), legte sie auf einen Bestelltisch ab, drapierte unseren Tisch mit Utensilien und verschwand. Meine Suppe konnte ich nicht in Ruhe zu Ende auslöffeln. Meine Laune sank weiter. Nun lag unsere Ente da in ihrer ganzen Pracht ohne jegliche Dekoration (vgl. Bild auf Website) auf dem Beistelltisch im Flur, erkaltete allmählich und währenddessen liefen Gäste direkt an ihr vorbei. Richtig hygienisch war das nicht. Thema Hygiene: die Plastikdecken werden bei Gästewechsel nicht ausgetauscht, lediglich mit einem Lappen, der was weiß ich schon überall seine Dienste geleistet hatte, abgewischt. Das gebrauchte Besteck und die Essstäbchen werden beim Abräumen der Teller nicht eben mit abgeräumt., sondern einfach auf die besagte Plastikdecke abgelegt. Wieder nicht appetitlich! Meine Laune sank noch weiter. Endlich kam Maître des Hauses wieder angerannt (!), erklärte uns in einem Affentempo, wie man die tranchierte Haut in nicht wirklich warme Fladen mit sehr kaltem Gemüse wickelt, tranchierte die Ente und verschwand wieder. Wertschätzung des Gastes sieht anders aus. Die Haut war schon aromatisch, aber nicht knusprig. Und das Fleisch, das nicht zart war, verlor schnell seine Wärme. Wundern tut’s mich nicht. Das Stövchen zu klein, die Teller nicht vorgewärmt. Der Rest wurde mit Gemüse warmgemacht, war nicht wie gewünscht scharf und schmeckte nicht wirklich, eher laff. Uns war aber auch schon mittlerweile der Appetit vergangen. Die Hälfte der ohnehin schon kleinen Portion ging zurück. Die Krönung war aber das angebotene Eis. Zwei Bällchen ohne jegliche Dekoration und Beilagen, völlig lieblos angerichtet. Die Geschmacksrichtung war undefinierbar, lediglich Süße blieb haften. Also auch zurück! Tiefer konnte meine Laune nicht mehr sinken. Mag sein, dass das Beijing als Stadtteil-Chinese für Gebratene Nudeln mit Hühnchen taugt, für die online angepriesene Peking Ente „Aussen knusprig und innen zart“ reicht es einfach nicht. Wie gesagt, ein Desaster. Wir werden nicht mehr kommen. 2 Punkte für die Suppe.

Bewertung von Yvonne von Samstag, 09.09.2017 um 21:02 Uhr

Bewertung: 2 (2)

Nach einer durchaus guten Ente wurden wir von einem extrem schlechten Service überrollt. Ein sehr unaufmerksames und unfreundliches Personal, das zum Schluss sogar frech wurde. Man fühlt sich als Gast nicht beachtet. Das Auftreten vom Service ist so ignorant, sodass man das Gefühl hat, dass sie neue Kunden gar nicht nötig haben.

Anfahrt zum Restaurant Bejing:


Weitere Restaurants - Sonstige Speisen essen in Köln