Leonardo Royal Hotel Köln - Am Stadtwald Tisch reservieren - Restaurant Leonardo Royal Hotel Köln - Am Stadtwald in Köln
4 5
Dürener Straße 287 Köln Nordrhein-Westfalen 50935
0221 46760

Tisch reservieren - Restaurant Leonardo Royal Hotel Köln - Am Stadtwald in Köln

Adresse:

Leonardo Royal Hotel Köln - Am Stadtwald
Dürener Straße 287
50935 Köln

Kontakt:

Telefon: 0221 46760
Webseite: http://www.leonardo-hotels.com/germany-hotels/colo

Öffnungszeiten:

Montag: 24 Stunden geöffnet
Dienstag: 24 Stunden geöffnet
Mittwoch: 24 Stunden geöffnet
Donnerstag: 24 Stunden geöffnet
Freitag: 24 Stunden geöffnet
Samstag: 24 Stunden geöffnet
Sonntag: 24 Stunden geöffnet

Speisen:


International

Reservierung:

Leonardo Royal Hotel Köln - Am Stadtwald hat die komfortable Online-Tischreservierung noch nicht aktiviert.

Aktivieren Sie jetzt Ihr kostenloses Reservierungssystem

Bewertungen vom Restaurant Leonardo Royal Hotel Köln - Am Stadtwald

Name *

Bewertung *

Text *

CAPTCHA
Change the CAPTCHA codeSpeak the CAPTCHA code
 

Bewertungen werden redaktionell geprüft und sind daher nicht sofort sichtbar.

Gesamtbewertung: 4 (4)

Die letzten Bewertungen

Bewertung von ulrike klein von Mittwoch, 06.01.2016 um 08:50 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Bewertung von Stephan Müller von Samstag, 19.12.2015 um 09:35 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Positiv überrascht. ......... Das Hotel liegt etwas außerhalb vom Zentrum, aber mit der Straßenbahn kann man alles sehr schnell erreichen. Es steht direkt am Stadtwald mit einem großen See. Von außen könnte es besser aussehen, aber wenn man ein Zimmer mit Blick auf den Stadtwald hat , dann ist man wie wir total begeistert. An den Zimmern, dem Empfang, die Anbindung und dem Ausblick kann nan überhaupt nichts beanstanden. Wir empfehlen es auf jeden Fall weiter. Wir kommen wieder nach Köln, aber wir wollen trotzdem auch mal andere Hotels probieren

Bewertung von Margit Sander von Mittwoch, 01.07.2015 um 21:13 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Sehr guter Service. Tolle Lage direkt am See und Park. Sehr gute Bewirtung.

Bewertung von Carsten Neumann von Sonntag, 29.03.2015 um 13:27 Uhr

Bewertung: 2 (2)

Ich war am 15.03.2015 zu einem Seminar im Leonardo Royal Hotel in Köln. Meine Bewertung beschränkt sich insofern auf die Bereiche Service / Catering / Mittagessen / Personal. Um es gleich vorweg zu nehmen, Royal sind m.E. alleine die Preise. Einen so schlechten und vor allen Dingen unambitionierten Service habe ich indes lange nicht mehr erlebt. Aber der Reihe nach: Das Seminar dauerte von 9 bis 18 Uhr; die Anzahl der Teilnehmter lag bei knapp 20 Personen. Das Hotel berechnete eine Tagungspauschale von 57,00 EUR p.P. und stellte folgende Leistungen in Aussicht: 2 Kaffeepausen, unlimitierte Getränke im Raum, Mittagessen. Der Tagungsbereich machte insgesamt einen etwas schmuddeligen ersten Eindruck, eine Renovierung wäre m.E. überfällig. Zusätzlich zur Tagungspauschale wären 1,80 EUR Parkgebühren je angefangener Stunde berechnet worden. Ich habe deshalb außerhalb geparkt. Erst kurz vor Seminarbeginn wurde das Catering für die Kaffeepause aufgebaut: 3 Kannen Kaffe je 1,0 Liter, ein Kännchen Milch und einige wenige Mini-Gebäckteile sowie ein Glas mit Mini-Tüten Haribo. Daneben noch 2 Kannen heißes Wasser für potentielle Tee-Trinker. Weil nun alle Teilnehmer ausnahmslos Kaffetrinker waren, waren die 3 Kannen allenfalls ein Tropfen auf den heißen Stein. Leider hatte das Personal kein Auge darauf, ob evtl. nochmal Kaffee nachzureichen wäre. Weil im Tagungsraum selbst keine Getränke gereicht wurden, freute man sich auf die nächste Kaffeepause. Es erwarteten uns wieder 3 kleine Kannen Kaffee sowie ein Korb mit Obst. Ich habe darauf versucht, über das Service-Telefon Kaffee-Nachschub zu ordern. Nach unzähligem Klingeln meldete sich schließlich eine nicht personalisierte Vodafone-Voicebox. Ich bin darauf hin zum Empfang gegangen, um dort um Nachschub zu bitten. Sehr überzeugend wurde mir dort das Gefühl vermittelt, dass ich als Kunde einfach nur penetrant und lästig bin. Immerhin kam dann 10 Minuten später eine Angestellte und stellte mit Leichenbittermiene eine weitere kleine Kanne Kaffee auf den Catering-Tisch. Ihrer Miene nach zu urteilen musste sie den Kaffee vermutlich aus eigener Tasche bezahlen. Die Bitte nach einem weiteren Kännchen Milch wurde mit einem vorwurfsvollen Blick kommentiert. Vermutlich hatten wir mit unseren maßlosen Forderungen einen unentschuldbaren Affront begangen. Das Mittagessen in Buffet-Form war auf den ersten Blick ansprechend und das Personal dort aufmerksamer. Jedoch kam die Qualität über unteren Standard m.E. nicht hinaus. Ich nehme an, die Speisen wurden bereits Stunden vorher zubereitet: das Gemüse war größtenteils zerkocht bis matschig. Das Fleisch,immerhin Filet, knochentrocken. Der Brokoli war weitgehend geschmacklos und harrte wohl seit geraumer Zeit besseren Zeiten entgegen, denn es hatte sich bereits eine Kruste gebildet. Das Kartoffelgratin war geschmacklich gut, die angebotenen Nachspeisen schmackhaft. Die Hähnchenteile habe ich nicht probiert. Die Vorspeisen-Abteilung war überschaubar (Forelle, Lachs, Tomaten mit Mozarella), geschmacklich aber OK. Nach der Mittagspause hätte ich nun erwartet, dass sich unser deutlich formulierter Wunsch um eine ausreichende Kaffee-Versorgung zum Seminar beim Personal herum gesprochen hätte. Weit gefehlt. Weiterhin nur 3 Kannen Kaffee - ein Nachschlag war wieder zähe Verhandlungssache. Die Quittung folge auf dem Fuß: zur letzten Pause gab es dann gar nichts mehr. Soviel zum Thema "unlimitierte Getränke". Nach meiner persönlichen Meinung standen Preis und Leistung in einem eklatanten Missverhältnis zum Nachteil des Kunden. Da auch unsere Seminarleitung erstaunt war über den widerwilligen Service, bin ich zuversichtlich, dass uns dieses erstaunliche Hotel für weitere Seminare erspart bleibt. Inzwischen habe ich nun auch noch eine Zahlungserinnerung bekommen. Angeblich habe ich meine Tagungspauschale nicht gezahlt, obwohl die Bezahlung direkt vor Ort per Quittung dokumentiert ist. Buchhaltung kann man dort also scheinbar auch nicht so gut.Warum wundert mich das jetzt nicht wirklich?

Bewertung von Michael Brettschneider von Sonntag, 29.12.2013 um 09:24 Uhr

Bewertung: 3 (3)

nach Umgestaltung/Umbenennung präsentiert sich das ehemalige Queens,danach Holiday-Inn modern.Der alte 80er90er Stil (Messing-Lampen,Minibar,kl.Röhrenfernseher wurde ersetzt durch Energiesparlampen und RIESIGEN FLACHBILD-TV.Gute Idee dazu:es gibt einen Wasserkocher auf dem Zimmer. Ansonsten hat sich nicht viel verändert:ein umfangreiches Frühstücksbuffet bis 10.30,die schöne Lage im Stadtpark. Die Reception,der Empfangsbereich ist geschmacklich eher auf jüngeres Publikum abgestimmt(Lounge/Disco-Style?),etwas nervig dort auch die Permanentbeschallung(Musikrichtung:ambient?/lounge?) Sportangebot:Joggen im Park(am Eingang Äpfel,Wasser für jeden,der vorbeikommt,gut!)Sauna,Pool null,Leih-Fahrräder auch keine,schade) ALLES IN ALLEM,EMPFEHLENSWERT,ABER NICHT SUPER

Adresse vom Restaurant Leonardo Royal Hotel Köln - Am Stadtwald


Weitere Restaurants - Pizza essen in Köln