Breuers Häuschen Tisch reservieren - Restaurant Breuers Häuschen in Düren
0 3
Valencienner Straße 98 Düren Nordrhein-Westfalen 52355
02421 5002065

Tisch reservieren - Restaurant Breuers Häuschen in Düren

Adresse:

Breuers Häuschen
Valencienner Straße 98
52355 Düren

Kontakt:

Telefon: 02421 5002065

Öffnungszeiten:

Montag: Geschlossen
Dienstag: 11:30–14:30 Uhr, 17:30–22:00 Uhr
Mittwoch: 11:30–14:30 Uhr, 17:30–22:00 Uhr
Donnerstag: 11:30–14:30 Uhr, 17:30–22:00 Uhr
Freitag: 11:30–14:30 Uhr, 17:30–22:00 Uhr
Samstag: 17:00–22:00 Uhr
Sonntag: 11:30–14:30 Uhr, 17:30–22:00 Uhr

Speisen:


Deutsch

Reservierung:

Breuers Häuschen hat die komfortable Online-Tischreservierung noch nicht aktiviert.

Aktivieren Sie jetzt Ihr kostenloses Reservierungssystem

Bewertungen vom Restaurant Breuers Häuschen

Name *

Bewertung *

Text *

CAPTCHA
Change the CAPTCHA codeSpeak the CAPTCHA code
 

Bewertungen werden redaktionell geprüft und sind daher nicht sofort sichtbar.

Die letzten Bewertungen

Bewertung von Jaquline hase von Montag, 17.08.2015 um 01:20 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Sehr lecker und sehr freundlicher Service! Ich war sehr verwundert da ich hier einige negativ Beiträge gelesen habe, daher fragte ich nach wie das sein kann. Darauf hin wurde ich aufgeklärt das der neue Betreiber erst seit ende 2014 das Breuers Häuschen übernommen hat. Ich hatte das orginal Wiener Schnitzel und mein Freund ein Rumpsteak - beides war sehr lecker. Wir werden nun häufiger dort essen gehen da Preis Leistung stimmt. Fazit ein gemütliches Restaurant mit tollem Service und leckerem Essen- absolut weiter zu empfehlen!

Bewertung von Thomas Mayer von Sonntag, 03.02.2013 um 15:17 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Wir waren am 02.02.13 zum ersten Mal im Breuers Häuschen Abendessen. Und es wird nicht das letzte Mal gewesen sein! Die Einrichtung ist Urig, kuschelig und liebevoll dekoriert. Wir wurden freundlich vom Wirt selbst empfangen und fühlten uns sofort wohl. Die Servicekräfte waren Aufmerksam, es fehlte uns an nichts. Die Freundlichkeit des Personals sorgt dafür, dass man sich einfach wohl fühlt. Achtung: Die Servicekräfte sind rheinische Frohnaturen - wer steife Servicekräfte mit gestärkten Hemden sucht ist hier falsch... Das Essen kam zügig, und war wunderbar anzusehen. Schon alleine die Dekoration der Teller war ein echter Wow! - Effekt. Die Hauptgerichte waren einfach Lecker. Sämige, schmackhafte Soßen und das Fleisch auf den Punkt gegrillt. Das Gemüse noch leicht bissfest und nicht zerkocht. So macht Essen gehen Spaß. Als Nachtisch gab es ein Tiramisu. Lecker selbstgemacht mit Espresso und Eierlikör, ein wahrer Traum. Und der Teller war wieder einfach schön hergerichtet, so dass schon der Anblick Lust aufs Essen machte. Wir werden wiederkommen! Danke für den schönen Abend! Ich kann Breuers Häuschen uneingeschränkt weiterempfehlen!

Bewertung von Wolle Achtundneunzig von Dienstag, 30.10.2012 um 11:37 Uhr

Bewertung: 2 (2)

Am Sonntag waren wir mit einer Gruppe von rund 50 Personen im Restaurant. Wegen der Gruppengröße gab es eine reduzierte Speisekarte mit 6 Gerichten zur Auswahl. Mit dieser Personenzahl wurde es schon recht "kuschelig" im Raum. Zeitweise wirkte das Personal recht ruppig und hat auch schon mal lautstark die Gespräche von Gästen unterbrochen, wenn es darum ging Bestellungen aufzunehmen oder Getränke an den Tisch zu bringen. Das passt in eine Dürener Dorfkneipe, aber nicht unbedingt in ein Restaurant, dass von den Preisen her im überdurchschnittlichen Segment mitspielen möchte. Ungeachtet dessen, starte ich die Bewertung mit 5 von 5 möglichen Sternen, von denen leider nicht viel überbleiben wird. Ich selbst bestellte den "Fuhrmanns Teller", der für 15,50€ verschiedene Medaillons vom Grill mit Spiegelei, feinem Gemüse und Bratkartoffeln versprach. Auf den ersten Blick machte das Gericht auch einen guten Eindruck, der dann aber leider dadurch getrübt wurde, dass es zum Gemüse eine Sauce Hollandaise aus dem Tetra-Pack gab und vor allem dadurch, dass die drei Stücke Fleisch auf einem Bett aus brauner Sauce lagen. Schwein, Rind und Geflügel mit der gleichen Sauce ist eh schon schwierig, aber wenn alle Fleischsorten vom Grill kommen, ist die Sauce nicht nur überflüssig, sondern es stellt sich auch die Frage, woher sie kommt. Der Verdacht und auch der Geschmack legt nahe, dass auch hier die Hersteller von Convenience-Produkten ihre Finger im Spiel hatten. Da das arme Rind auch schon recht durch war, gibt's es einen Stern Abzug und so sind es noch 4 von 5. Zwei Damen unseres Tisches hatten rheinischen Sauerbraten bestellt. Als dieser serviert wurde rümpften alle sieben Personen am Tisch ein wenig die Nase, denn es roch plötzlich angebrannt und das war der Sauerbraten wohl auch, die ein recht dunkler Rand am Fleisch vermuten ließ. Der Kellner wurde gerufen, nahm die beiden Teller und brachte sie zurück in die Küche. Zwei Minuten später kam er zurück mit zwei neuen Portionen. Dabei konnte er sich den Kommentar, dass auch mit den ersten beiden Portionen alles in Ordnung war, nicht verkneifen. Zugegeben, im zweiten Anlauf sah das Fleisch besser aus, doch die Soße roch noch immer angebrannt. Und so habe ich es mir und auch andere Personen auch nicht nehmen lassen, die Soße zu probieren: die schmeckte angebrannt und war ungenießbar. Also wurde der Kellner erneut gerufen und trug die Teller erneut davon. Auf den Hinweis, dass man nicht noch einmal den Sauerbraten haben möchte, verschwand er ohne zu fragen, ob er denn eine Alternative bringen kann. Somit bleiben nur noch 3 von 5 Sternen übrig. Damit war es aber nicht getan, denn kurz danach tauchte der Chef persönlich mit zwei Tellern Sauerbraten auf dem Arm auf. Nicht, um diese zu servieren, sondern um seine Gäste zu belehren. Er sagte bei dem ersten Sauerbraten würde er ja zustimmen, dass er angebraten wäre, aber der zweite wäre ja wohl absolut in Ordnung. Wir erinnern uns, laut Kellner war auch der erste Sauerbraten schon in Ordnung. Den Hinweis von mehreren Personen, er solle doch mal an der Soße riechen und sie probieren quittierte er nur mit einem "Das haben ich, das ist halt ein Sauerbraten!", drehte sich um und verschwand, auch hier, ohne zu fragen ob er Ersatz bringen kann. Für dieses absolut unprofessionelle und schon fast peinliche Verhalten des Chefs selbst, gibt es direkt zwei Sterne Abzug, somit bleibt nur noch 1 von 5 übrig. Sorry, aber das geht absolut gar nicht! Der Kunde ist König, und selbst wenn er nicht recht hat, was er hier definitiv hatte, ist ein solches Verhalten weder gerechtfertigt, noch zu entschuldigen! Kurz zusammengefasst: Im Breuers Häuschen will man viel, schafft nur einen Bruchteil davon und disqualifiziert sich dann auch noch selbst. Einmal und nie wieder!

Adresse vom Restaurant Breuers Häuschen


Weitere Restaurants - Deutsch essen in Düren