Friesenjung Tisch reservieren - Restaurant Friesenjung in Wangerooge
3.6 17
Obere Strandpromenade 13 Wangerooge Niedersachsen 26486
04469 9463390

Tisch reservieren - Restaurant Friesenjung in Wangerooge

Adresse:

Friesenjung
Obere Strandpromenade 13
26486 Wangerooge

Kontakt:

Telefon: 04469 9463390
Webseite: https://m.upstalsboom-aparthotels.de/aparthotel-anna-duene-wangerooge-restaurant-friesenjung.html

Öffnungszeiten:

Montag: 08:00–23:00 Uhr
Dienstag: 08:00–23:00 Uhr
Mittwoch: 08:00–23:00 Uhr
Donnerstag: 08:00–23:00 Uhr
Freitag: 08:00–23:00 Uhr
Samstag: 08:00–23:00 Uhr
Sonntag: 08:00–23:00 Uhr

Speisen:


Amerikanisch

Sonstiges:

Rauchen: outside

Reservierung:

Friesenjung hat die komfortable Online-Tischreservierung noch nicht aktiviert.

Aktivieren Sie jetzt Ihr kostenloses Reservierungssystem

Bewertungen vom Restaurant Friesenjung

Name *

Bewertung *

Text *

CAPTCHA
Change the CAPTCHA codeSpeak the CAPTCHA code
 

Bewertungen werden redaktionell geprüft und sind daher nicht sofort sichtbar.

Gesamtbewertung: 3.6 (3.6)

Die letzten Bewertungen

Bewertung von stefan endesfelder von Dienstag, 25.10.2016 um 20:37 Uhr

Bewertung: 2 (2)

Burger eher untere Mittelklasse. Konzept verwirrend, essen muss selbst geholt werden, Getränke werden gebracht.. was bringt das? Schöne Lage aber ansonsten kein Geheimtipp.

Bewertung von Torsten Schumann von Dienstag, 18.10.2016 um 17:10 Uhr

Bewertung: 2 (2)

Einigermaßen schön eingerichtetes Schnellrestaurant in bester Lage. Aber zweitklassiges Personal, klebrige Tische, mittelmässige Qualität und überhöhte Preise drücken die Bewertung nach unten. Da muss ich nicht mehr hin.

Bewertung von Lars Biskupek von Dienstag, 11.10.2016 um 21:59 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Modernes und schönes Ambiente. Die Selbstbedienung stört mich nicht, so kann man halt etwas länger sitzen, ohne dass die Bedienung ständig hinter einem steht. Die Preise sind allerdings recht hoch, für ein Selbstbedienungslokal meiner Meinung nach nicht gerechtfertigt. Aber wie nutzen die Happy Hour für Cocktails und dann passt es wieder und die Getränke sind top.

Bewertung von Robert Petri von Dienstag, 20.09.2016 um 21:42 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Essen ist hier sehr gut und vor allem in reichlich großer Portion was dem Preis/Leistung Verhältnis auch günstig zustimmt. Ausserdem ist die Atmosphäre der Wahnsinn mit dem Blick aufs Meer und die Cocktails sind der Hammer, vor allem in der Happy Hour.

Bewertung von Christian Mayer von Montag, 19.09.2016 um 21:05 Uhr

Bewertung: 2 (2)

Das Essen schmeckt zwar sehr gut, aber es gibt trotzdem viele Kritikpunkte. Die Currywurst beispielsweise ist von der Konsistenz zu weich, fast schon matschig, schmeckt aber trotzdem gut. Fish&Chips sind eher kleine Fischnuggets mit Pommes, als richtiger Fish&Chips Das Dressing der Beilagensalate schmeckt gut, aber auch die Blätter sehen schon etwas älter aus. Beim Restaurantbesuch an einem anderen Tag wurde allerdings aus dem Beilagensalat eine halbe Tomate mit einem kleinen Stück Gurke und Paprikawürfel. An den Pommes gibt es nichts auszusetzen. Sofern man nicht solch ein Inselticket mit den 2-für-1 Gutscheinen besitzt, sind die Preise recht teuer. Eine kleine Portion Ketchup kostet 0,50 Euro und eine Currywurst mit etwas Pommes fast 9 Euro. Aufgrund der Tatsache, dass der Friesenjung ein Selbstbedienungsrestaurant ist und hier an Personalkosten gespart wird, könnten die Preise auch etwas niedriger sein bzw. der Klecks Ketchup gratis. Auch wird im Inselticket beworben, dass hier Pizza angeboten wird. Diese findet man hier allerdings nicht. Die Cocktails lohnen sich zur Happy Hour. Geschmacklich wirklich sehr gut. Das Frühstück lohnt sich auch, hier gibt es ein Buffet mit guter Auswahl.

Bewertung von Christian Mayer von Sonntag, 18.09.2016 um 13:18 Uhr

Bewertung: 2 (2)

Das Essen schmeckt zwar sehr gut, aber es gibt trotzdem viele Kritikpunkte. Die Currywurst beispielsweise ist von der Konsistenz zu weich, fast schon matschig, schmeckt aber trotzdem gut. Fish&Chips sind eher kleine Fischnuggets mit Pommes, als richtiger Fish&Chips Das Dressing der Beilagensalate schmeckt gut, aber auch die Blätter sehen schon etwas älter aus. An den Pommes gibt es nichts auszusetzen. Sofern man nicht solch ein Inselticket mit den 2-für-1 Gutscheinen besitzt, sind die Preise recht teuer. Eine kleine Portion Ketchup kostet 0,50 Euro und eine Currywurst mit etwas Pommes fast 9 Euro. Aufgrund der Tatsache, dass der Friesenjung ein Selbstbedienungsrestaurant ist und hier an Personalkosten gespart wird, könnten die Preise auch etwas niedriger sein bzw. der Klecks Ketchup gratis. Auch wird im Inselticket beworben, dass hier Pizza angeboten wird. Diese findet man hier allerdings nicht. Die Cocktails lohnen sich zur Happy Hour. Geschmacklich wirklich sehr gut. Das Frühstück lohnt sich auch, hier gibt es ein Buffet mit guter Auswahl.

Bewertung von Hans Peter von Sonntag, 21.08.2016 um 22:40 Uhr

Bewertung: 3 (3)

Tequila Sunrise schmeckt schrecklich. Kein Wlan.

Bewertung von Benedict Bröhl von Donnerstag, 04.08.2016 um 13:57 Uhr

Bewertung: 3 (3)

Um gleich allen Besuchern die noch nie da waren einen Tipp zu geben: 1. Tisch suchen 2. Tischnummer merken 3. zum Bestelltresen gehen und mit der Tischnummer bestellen, denn ohne Tischnummer geht es nicht! 4. Getränke bekommt ihr an den Tisch geliefert 5. Essen NICHT - dazu bekommt man einen Pager der signalisiert, wenn das Essen hinter dem Bestelltresen abgeholt werden kann... (ausser wohl bei Kuchen, den bekommt man gleich, allerdings ohne Getränk, denn das bekommt man ja serviert) 6. Vergesst das Besteck nicht neben dem Bestelltresen! Das zum Bestellablauf, der mir nicht einleuchtet, denn wenn eh schon Bedienungen wegen den Getränken zum Tisch kommen, warum bringen die nicht gleich das Essen mit? Wir waren dort zum Kaffee und Kuchen und einmal abends. Der normale Kaffee reicht übrigens, was ich super finde, wenn er denn schmecken würde - aber Geschmacksache, denn mir war er einfach zu bitter. Warum der normale Kaffee reicht? - Weil leider keine Mengenangaben an den Bezeichnungen der "normal", "mittleren" oder "großen" Portion stand. Ein "normaler" Kaffe ist also eine normale Kaffeetasse wie man Ihn auch von der Arbeit kennt und nicht, wie man es sonst gewohnt ist in Restaurants, so ne "kleine" Tasse. Der Kuchen war übrigens lecker :) Abends waren wir dort und mussten uns drinnen (wegen regen) einen Platz suchen (ja diesmal wussten wir das mit der Nummer :) ). Was auffiel ist, dass es ziemlich laut in dem Restaurant ist und das Mobiliar komisch zusammengewürfelt. Aber das passt anscheinend, denn das soll, so hoffe ich, das Konzept sein. Bestellt wurde dann ein Burger (erst beim Bestellen merkten wir, dass Pommes extra bestellt werden müssen - bei uns in der Gegend ist das eigentlich normalerweise dabei!) und eine Currywurst. Zum Burger - Cheeseburger genauer, nun auch mit Pommes und Majo: Burger Patty ist leider nicht selbstgemacht - Ok schade aber ist halt auch ne Urlaubsinsel... Das Burgerbrötchen leider auch nicht und es war auch eher ein Toastbrötchen als ein wirkliches Burgerbunt. Sehr gut war allerdings die Soße und die Pommes. Von der Portion konnte man auch gut satt werden. Zur Currywurst: Hammer leckere Soße, die definitiv selbstgemacht ist. Und die Pommes sind hier sogar automatisch dabei :) - Sogar Salat fand den Weg auf den Teller, was mich überraschte, denn Salat lässt man bei sowas eigentlich liegen - aber weit gefehlt, denn der Salat war mit Dressing angemacht! Ach ja, Currywurst ist halt ne Currywurst und keine, da hatte ich echt Angst vor, als jemand der aus der Nähe von Hannover kommt, Bratcurry (mit ohne Darm halt) denn sind Bratwürstchen mit Currysoße und keine Currywürste :) (Sorry an die Berliner :) ) Nun leider ein kleiner Fehler und ein wirklich fachlicher Fehler: Der kleiner Fehler ist, dass die Mayo zu den dazubestellten Burgerpommes in einem Plastikschälchen abgefüllt wurde. Das Geschirr und das Ambiente macht Spass, also warum nicht hier gleich ne kleine Schale? Der große Fehler ist allerdings, dass die Currywurst VOR dem frittieren, angeschnitten wurde. Ja die Wurst wird saftig - Aber leider voll Fett. Das schmeckt komisch und wenn das Fett beim schneiden rausläuft - auf die superleckere Soße - ist das komisch. Schnelle Fazit: Komischer Bestellprozess trifft auf gutes Essen - Man kann definitiv schlechter essen aber auch besser. Die Preise passen für die Lage und das Essen. Bis auf den Fehler mit der angeschnittenen Wurst war es auch lecker - Der Rest ist, zum Glück, wie immer beim Essen: Reine Geschmacksache

Bewertung von Jakob Breu von Mittwoch, 03.08.2016 um 16:28 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Gute Speisen, der Caipi war auch zur Happy Hour gut. Sicher eine der besseren Systemgastronomien Deutschlands.

Bewertung von Nico Bpunkt von Dienstag, 26.07.2016 um 21:00 Uhr

Bewertung: 2 (2)

Sehr durchschnittliches Essen und das Konzept mit der Selbstbedienung überzeugt nicht! Der Burger war trocken und im Geschmack neutral. Für jedes Getränk muss man sich an der Kasse anstellen und gleich bezahlen. Bis man zurück ist, ist das Essen kalt. Das ist jedoch nicht schlimm, da es kalt und warm nach Pappe schmeckt. Dafür ist es ordentlich teuer. Positiv hervorzuheben ist die Lage. Man sitzt wunderschön an der Strandpromenade mit Blick auf das Meer.

Bewertung von Peter Finger von Samstag, 16.07.2016 um 16:29 Uhr

Bewertung: 2 (2)

Moderne Einrichtung. Super Lage. Küche? Absolut ausbaufähig. Ikea für Wooge. Nicht so meins.

Bewertung von Florian Völchner von Samstag, 09.07.2016 um 11:51 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Lecker Burger und Pommes,schön während es wenn man das Personal von Gästen unterscheiden könnte ( einheitliche Dienstkleidung ). Und wann ist SB und wann bekommt man es serviert?

Bewertung von Kai Richter von Donnerstag, 07.07.2016 um 14:58 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Neue und moderne Location direkt an der Strandpromenade. Sehr zu empfehlen.

Bewertung von Lennard Brandkamp von Dienstag, 05.07.2016 um 09:59 Uhr

Bewertung: 2 (2)

Leider nicht ganz mein Geschmack. Positive hervorzuheben sind definitiv die moderne und eigene Gestaltung des Restaurants sowie die Lage, welche Meerblick ermöglicht. Das, zusammen mit der durchschnittlichen Qualität des Essens und der Preise, würde für mich eigentlich gute vier Sterne rechtfertigen. Was mich jedoch extrem stört sind folgende drei Punkte: 1) Es gibt eine Schiebetür, welche sich bloß nach außen öffnet? Warum sind die Schalter bloß innen? 2) Jede Bestellung muss einzeln abgegeben, bezahlt und später selbst abgeholt werden. Wenn man das nicht weiß tappt man in eine böse Falle. 3) Das Küchenpersonal scheint bloß Russisch und gebrochenes Deutsch zu sprechen, es dauerte fünf Minuten bis ich erklären konnte, dass die Messer aus sind und nachgefüllt werden müssen. Hatte ich einfach Pech? Bestimmt. Allerdings ist es nach meinem *einen* Besuch nicht empfehlenswert.

Bewertung von Nicolas Berger von Freitag, 20.05.2016 um 18:49 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Bewertung von Jürgen Pfeiffer von Donnerstag, 28.04.2016 um 08:41 Uhr

Bewertung: 3 (3)

Sehr weiträumig modern aufgebautes Burgerrestaurant, freundlicher Service, mit Selbstbedienung. Die Pastagerichte sind eher nicht zu empfehlen, die Sauce ist dort eher ein salziger Einheitsbrei aus Tomatensauce und der jeweiligen Zutat, ziemlich verkocht.

Bewertung von Christian Ehm von Dienstag, 22.03.2016 um 20:41 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Bestes Szenelokal der Insel Leckere Speisen zum fairen Preis, junges motiviertes Personal, super Cocktails, Meerblick, ordentliche Portionen... Besonders der pulled beef und die leckeren Pommes sind ein Muss. Die COCKTAILS sind groß und lecker. Gerne wieder!

Adresse vom Restaurant Friesenjung