Das kleine Rodizio Steakhaus Tisch reservieren - Restaurant Das kleine Rodizio Steakhaus in Osnabrück
4 10
Breiter Gang 5 Osnabrück Niedersachsen 49074
0541 1811702

Tisch reservieren - Restaurant Das kleine Rodizio Steakhaus in Osnabrück

Adresse:

Das kleine Rodizio Steakhaus
Breiter Gang 5
49074 Osnabrück

Kontakt:

Telefon: 0541 1811702
Webseite: http://www.fazenda-rodizio.de/

Öffnungszeiten:

Montag: Geschlossen
Dienstag: Geschlossen
Mittwoch: 17:30–23:00 Uhr
Donnerstag: 17:30–23:00 Uhr
Freitag: 17:30–23:00 Uhr
Samstag: 17:30–23:00 Uhr
Sonntag: 17:30–23:00 Uhr

Speisen:


Amerikanisch

Sonstiges:

Barrierefrei: nein

Reservierung:

Das kleine Rodizio Steakhaus hat die komfortable Online-Tischreservierung noch nicht aktiviert.

Aktivieren Sie jetzt Ihr kostenloses Reservierungssystem

Bewertungen vom Restaurant Das kleine Rodizio Steakhaus

Name *

Bewertung *

Text *

CAPTCHA
Change the CAPTCHA codeSpeak the CAPTCHA code
 

Bewertungen werden redaktionell geprüft und sind daher nicht sofort sichtbar.

Gesamtbewertung: 4 (4)

Die letzten Bewertungen

Bewertung von Sabine Nienker von Sonntag, 07.02.2016 um 16:22 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Waren sehr enttäuscht ,Preis Leistung passte überhaupt nicht

Bewertung von Ribic M. von Donnerstag, 17.12.2015 um 03:35 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Alles War super

Bewertung von Jan Schipper von Dienstag, 15.12.2015 um 16:40 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Es ist sehr gemütlich eingerichtet .Freundliches Personal. Und natürlich toll leckeres Essen. Sehr empfehlenswert

Bewertung von micha baumann von Samstag, 12.12.2015 um 08:09 Uhr

Bewertung: 2 (2)

Meine Frau und ich haben an einem Freitagabend spontan das neue Restaurant ausprobiert, dass früher die bei sovielen Osnabrückern beliebte "Ranch" war. Jetzt läuft das Lokal unter neuem Besitzer und mit neuem Konzept, dass allerdings noch ausbaufähig scheint. Ich fange mal mit dem Positiven an: Wir hatten beide einen Burger bestellt. Ich einen klassischen Cheeseburger, meine Frau eine Variation mit Pesto, Ruccola und Mozzarella. Das Fleisch war lecker und mit 200g gut bemessen. Der Belag (Tomaten, Gurken, Zwiebeln und Salat) frisch. Das Dressing ok, aber vermutlich auch nichts hausgemachtes. Eine Beilage wie Pommes kostet extra, wurde aber reichlich serviert (1Portion reicht locker für 2 Leute). Zum weniger Guten: Die Brötchen zwischen denen das Fleisch liegt sind keine klassischen Burger-Brötchen, sondern wesentlich härter. Genauer gesagt waren unsere so hart, dass selbst ein Steakmesser sie nicht schneiden konnte. Ferner scheinen die Servicekräfte alle nicht gastroerprobt. Die Tischnummer wurde verwechselt, das Fleisch vertauscht (meine Frau wollte ihres durch, ich meines Medium - serviert wurde es andersherum), Mayonnaise zu den Pommes vergessen und darüber hinaus wusste unsere Bedienung offenbar nicht was ein Köstritzer ist, obwohl es als einziges Schwarzbier in der Karte geführt wird. Ebenfalls als störend empfanden wir das ständig flackernden Licht. Während des Essens versuchten Mitarbeiter den Fehler im Stromkreis zu finden. Die Preise sind auf Ranch-Niveau geblieben. 2 Burger, eine Beilage und 2 Getränke für 35€.

Bewertung von Jürgen Kriege von Freitag, 11.12.2015 um 23:52 Uhr

Bewertung: 2 (2)

Das Erlebnisessen: Eiskalte Teller mit dermaßen viel Gebrauchsspuren, dass selbst die Bedienung schon mal einen Teller an die Seite stellt. Dann gings los: Eine Ladung Reis auf den Teller (und Tisch). Minuten später bekommt man ein Stück Fleisch vom Spies auf den Teller geschnitten; Gemüse... erstmal nicht. Dann folgt nach zehn Minuten doch noch Gemüse, dann wieder Fleisch oder auch Pommes oder Gemüse, alles im zehn Minuten Wechsel aufwärts. D.h. einen Teller mit Pommes, Gemüse und Fleisch gleichzeitig vor sich stehen zu haben war kaum möglich. Dafür gab es das Erlebnis des Abschneidens des Fleisches direkt am Teller, wenn der denn getroffen wurde. Es konnte auch schon mal der Tisch oder die Hose sein... Dem Wunsch nach ein bisschen mehr wurde nicht entsprochen. Erst nach zwei Stunden dieses Erlebnisses durfte man seine Wünsche äußern. Das Fleisch war meistenteils ok, das Gemüse abwechslungsreich in der Zubereitung und die Pommes, Kroketten & etc. das übliche TK Zeugs. Achja, vorab gabs noch einen Salatteller; grob geschnitten, mit steinharten Brotklötzen in Öl und ohne erkennbares Dressing. Ein Nachtisch mit Bananen und Ananas war auch noch vorgesehen, auf den ich vorsorglich verzichtet habe. Ambiente: Wie die Ranch, die in diesen Räumlichkeiten seit den 70'er war, nur ohne deren Deko.

Bewertung von Christian Suhling von Dienstag, 17.06.2014 um 00:18 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Bewertung von Dominique Reher von Samstag, 30.11.2013 um 04:35 Uhr

Bewertung: 2 (2)

Räumlichkeiten sind sehr gut man fühlt sich direkt wohl dort,das war es dann aber schon.Der Gaumengraus fing mit dem Vorab bestellten salat an Dressing eine einzige Katastrophe salat lieblos auf den Teller geklatsch bekommt man 1000 mal besser zu Hause hin.Nach ca 1.30 Stunden kam entlich mal das Hauptgericht juhu na ja zu früh gefreut hatten eine fleischplatte für 2 Personen das Fleisch Medium bestellt na ja Schuhsohle kam bei hinaus.Also mein Fazit einmal nie wieder

Bewertung von Ein Google-Nutzer von Samstag, 14.01.2012 um 15:44 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Super Essen, Super Service! Immer!!! Kenne The Ranch seit 1999. Kein geeignetes Ort für Weihnachtsessen mit 26 Personen - zu intim und zu gemütlich für große Party. Perfekt für ein Essen mit 2 -6 Leuten.

Bewertung von Ein Google-Nutzer von Samstag, 17.12.2011 um 23:42 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Wir waren mit 26 Leuten hier und es fanden so gut wie alle richtig schlecht. Die Portionen sind Preis/Leistung schelcht. Protion Pommes sind gefühlte 8 Stück. Dreist! Steak war lecker, aber das macht das ganze Ambiente nicht wett. Bedienung war unfreundlich und frech! Wir gehen hier nie wieder hin! NIE!.

Bewertung von Ein Google-Nutzer von Sonntag, 22.06.2008 um 18:23 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Sehr angenehmes Western-Ambiente und im Winter sogar ein Kamin mit einem Tisch direkt davor. Die Steaks war in den vielen Malen die ich dort war immer genau dem endsprochen was ich erwartet und verlangt habe. Es lohnt sich dort zu essen auch wenn es nichts für den Studentengeldbeutel ist!

Adresse vom Restaurant Das kleine Rodizio Steakhaus


Weitere Restaurants - Spanisch essen in Osnabrück