Seebrücke Ahlbeck Tisch reservieren - Restaurant Seebrücke Ahlbeck in Heringsdorf
4.1 21
Strandpromenade 1 Heringsdorf Mecklenburg-Vorpommern 17419
038378 28320

Tisch reservieren - Restaurant Seebrücke Ahlbeck in Heringsdorf

Adresse:

Seebrücke Ahlbeck
Strandpromenade 1
17419 Heringsdorf

Kontakt:

Telefon: 038378 28320
Webseite: http://www.seebruecke-ahlbeck.de/

Öffnungszeiten:

Montag: 10:30–22:30 Uhr
Dienstag: 10:30–22:30 Uhr
Mittwoch: 10:30–22:30 Uhr
Donnerstag: 10:30–22:30 Uhr
Freitag: 10:30–22:30 Uhr
Samstag: 10:30–22:30 Uhr
Sonntag: 10:30–22:30 Uhr

Speisen:


Deutsch

Sonstiges:

Barrierefrei: nein

Reservierung:

Seebrücke Ahlbeck hat die komfortable Online-Tischreservierung noch nicht aktiviert.

Aktivieren Sie jetzt Ihr kostenloses Reservierungssystem

Bewertungen vom Restaurant Seebrücke Ahlbeck

Name *

Bewertung *

Text *

CAPTCHA
Change the CAPTCHA codeSpeak the CAPTCHA code
 

Bewertungen werden redaktionell geprüft und sind daher nicht sofort sichtbar.

Gesamtbewertung: 4.1 (4.1)

Die letzten Bewertungen

Bewertung von Uwe Haertel von Mittwoch, 16.11.2016 um 17:32 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Höherpreisig wäre ja ok. Dann sollte es aber auch freundlich zugehen. Da muss dringend dran gearbeitet werden. Schade, das geht deutlich besser.

Bewertung von Mario Vogel von Mittwoch, 12.10.2016 um 11:14 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Wir hatten einen Tisch für Feierlichkeiten etwas abseits mit Meerblick. Absolut empfehlenswertes Ambiente. Optimal für kleine Feiern. Schade, dass nur eine Servicekraft für uns zur Verfügung stand, deshalb 1 Stern Abzug. Kaffeerunde und Abendessen waren gut.

Bewertung von Christiane Koppe von Mittwoch, 28.09.2016 um 16:59 Uhr

Bewertung: 2 (2)

Einen riesen Teller mit viel zu saurer Soljanka bekommen, die Zuckerdose auf dem Tisch hat nicht gereicht um zu neutralisieren. Das Hauptmenü für knapp 18 Euro war sehr übersichtlich. Es waren zwar wie angegeben dreierlei Sorten Fisch auf dem Teller und EINE Cocktailtomate aber viel Zuviel Salzkartoffeln und leider keine Spur von etwas Gemüse oder Salat, noch nicht einmal ein Salatblatt zur Deko. Bei dem Preis hätte ich das erwartet. Dafür wäre eine ganze Familie allein mit der Menge Kartoffeln satt geworden. Die Reservierungsplanung kann man auch nicht nachvollziehen. Z.B. die sechser Tische am Fenster waren für zwei Personen reserviert und eingedeckt worden. Selbst beim Personal hörte man die Unverständlichkeit heraus.

Bewertung von dirk Ahrens von Sonntag, 25.09.2016 um 19:26 Uhr

Bewertung: 3 (3)

Waren für Kaffee und Kuchen da, Naja das Ambiente macht es wieder wett. Kuchen ist für so 'ne Lokalität bäahhh.

Bewertung von Ronny Petzold von Montag, 05.09.2016 um 16:48 Uhr

Bewertung: 2 (2)

Naja, wenn es regnet ein Kaffee trinken okay aber es gibt bessere Restaurants. Wir waren nicht so begeistert, die Teller naja. Die Soljanka war sehr dünn und vorallem sehr sauer. Als Fan von Soljanka nee nicht nochmal.

Bewertung von Christin Tiersch von Sonntag, 28.08.2016 um 08:22 Uhr

Bewertung: 3 (3)

Wo soll ich nur anfangen? Vielleicht damit, dass man auch nach 5 Minuten warten und mehrmaligem Blickkontakt mit den Kellnern nicht vom Empfangstisch abgeholt wird und nach einer Ansprache eines Kellners die nette Antwort: "Wir haben alle zu tun!" bekommt. Als dann endlich die Reservierung gefunden und ein Tisch zugeteilt wurde, hebte sich die Laune. Nach 20 Minuten kamen die Getränke, der Rotwein war so warm, dass er ungenießbar war. Die Speisenbestellung stellte sich als etwas schwierig heraus, da 3 der 6 zur Verfügung stehenden Fischgerichte a) den gleichen Fisch enthielten (nur in einer anderen Zubereitungsart - gedünstet, gebraten) und b) mit der gleichen Senfsauce gereicht wurden. Also kann man kaum von einer kreativen oder abwechslungsreichen Küche sprechen. Die Vorspeisen kamen ca. 50 Minuten nach den ersten Getränken - Ahlbecker Fischsuppe und Ahlbecker Brotzeit - und sind zu empfehlen, die Fischsuppe solide und bei Brotscheiben mit Salami Wurst kann man fast nichts falsch machen. Die Hauptspeisen kamen ca. 20 Minuten nach den Vorspeisen. Von den gewählten Hauptspeisen kann das Zanderfilet mit Petersilien Kartoffeln empfohlen werden, der Grillteller allerdings eher weniger (Fleisch an sich gut) - zumindest wenn man auf Rosmarin-Kartoffelspalten besteht. Denn diese waren teilweise schwarz-verbrannt und ungenießbar. Auf die Reklamation wurde prompt reagiert und es wurde ein Verdauungsschnaps aufs Haus angeboten. Jetzt könnte man fragen: Warum bestellt man in einem Restaurant, welches ob der Lage auf Fisch ausgerichtet sein sollte, einen Grillteller? Naja, wie schon oben erwähnt gab es keine große Auswahl an Fischgerichten. Der Kellner war die ganze Zeit über sehr nervös, schaute einem nie in die Augen und bediente immer die Herren zu erst, obwohl auch Damen am Tisch saßen. Das Restaurant an sich ist schön ausgestattet, allerdings fehlt die Liebe zum Detail - dreckige Fenster, Spinnweben überall; Arbeiterleitern standen mitten im Raum verteilt, die Speisenkarten verschlissen. Man kann ja verstehen, dass die Besitzer keine großen Mühen investieren müssen, um das Restaurant voll zu bekommen, aber es ist das Restaurant in der ältesten erhaltenen deutschen Seebrücke - hier sollte der Anspruch darin liegen, die beste/erste Adresse zumindest in Ahlbeck zu sein, aktuell ist das definitiv nicht so. Es soll zwar wie gehobene Küche wirken, aber zumindest unser Kellner sollte dann noch einmal eine Schulung machen und als Fischalternative wird doch tatsächlich ein Schnitzel Wiener Art angeboten - was soll das? Wenn Alternative (was ja gut ist) dann doch bitte ein Kalbsschnitzel. Also wer beim Essen auf die Aussicht wert legt, aber nicht auf das Essen oder die Bedienung, kann hier einen schönen Abend erleben. Alle anderen: geht auf die Seebrücke, genießt die Aussicht und sucht euch dann ein anderes Restaurant für das Abendessen.

Bewertung von Manuela Roettgen von Dienstag, 16.08.2016 um 12:14 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Es ist ein schönes Lokal. Der Kuchen war leider nicht so lecker und sehr klein. Die Getränke waren gut. Man sitzt gemütlich draußen mit Blick auf das Meer.

Bewertung von Benno Triebel von Dienstag, 02.08.2016 um 08:43 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Die Seebrücke an sich ist sehr schön und man genießt den Blick auf die anderen Seebrücken der Kaiserbäder auf der einen und die polnische Küste auf der anderen Seite. Das dazugehörige Restaurant verlangt gehobene Preise für qualitativ mäßige Speisen. Für ein Bier oder einen Kaffee mit toller Aussicht jedoch völlig in Ordnung!

Bewertung von Jacqueline Schimanski von Donnerstag, 28.07.2016 um 09:30 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Super Essen, toller Service, schönes Ambiente! Hier passt alles. Wir hatten verschiedene Fischgerichte, welche exzellent waren. Die Karte ist überschaubar, aber das ist bei einem guten Restaurant immer so. Nicht nur der Fisch an sich war super, auch die Beilagen waren perfekt. Zudem gibt es ein leckeres Dessert. Wir hatten die Rote Grütze und die warmen Schokoküchlein - ein Gedicht! Eine richtige Espressomaschine haben sie auch, so dass man auch diverse Kaffespezialitäten geniessen kann. Die Einrichtung ist schön und mit der Kogge ganz speziell. Der Service ist super, sehr nett. Gerichte für Kinder stehen nicht auf der Karte, aber es gibt ein kleine Auswahl. Auch das Fisch Filet für Kinder mit selbst gemachten Pommes und kleiner Salatbeilage war sehr lecker. Die Preise sind absolut in Ordnung. Kinderessen 5.50€ Gebratenes zanderfilet mit Salzkartoffeln und salat 15€ Matjesplatte mit Salzkartoffeln und Salat 11€

Bewertung von Ulrich Ehnert von Samstag, 23.07.2016 um 12:34 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Einfach genießen.

Bewertung von Jörg Schönwald von Sonntag, 03.07.2016 um 18:02 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Ich habe in ahlbeck Alles was ich für einen erholsamen Urlaub brauche Mann kann bootstouren Unternehmen Fahrrad fahren wandern hat Kultur und auch badespaß

Bewertung von michaela proba von Montag, 20.06.2016 um 09:04 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Schöne Aussicht. Kuchen war gut. Nette Leute

Bewertung von Michael Kl von Mittwoch, 25.05.2016 um 17:01 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Die Seebrücke Ahlbeck ist wohl eine der schönsten & bekanntesten Fotospots auf Usedom. Zumindest ist sie die älteste Seebrücke Deutschlands und steht unter Denkmalschutz. Mit 280 m. ist sie nicht die längste, gehört aber zu den drei bedeutenden Seebrücken der Kaiserbäder. Über den am Ende der Brücke gelegenen Schiffsanlieger verkehren regelmäßig Fahrgastschiffe zwischen den Seebädern. Bekannt wurde die Seebrücke auch als wiederholte Kulisse für Filmaufnahmen, u.a. entstanden Szenen für den Loriot-Film *Pappa ante Portas*, wofür die Brücke erst weiß gestrichen wurde.

Bewertung von Florian Schmidt von Sonntag, 08.05.2016 um 21:24 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Hi wir waren heute bei euch und es war echt klasse!!!! Überaus freundlicher Service, grandioses Essen! War alles perfekt! Danke

Bewertung von Steffen Böhme von Freitag, 06.05.2016 um 13:00 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Es ist KEINE Rezension für das Restaurant sondern für die ganze Umgebung um die Seebrücke. Alles sehr sauber und nett anzuschauen mit den gepflegten Häusern und der langen Promenade.

Bewertung von Yvonne Brettin von Donnerstag, 31.03.2016 um 19:26 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Für das Ambiente und die Fülle des Restaurants war das Personal nett, essen war wie bei Mutti. Ein Punkt Abzug gibt es nur für die Kartoffeln die leider mehr als bissfest waren. Kommen gerne wieder.

Bewertung von Nicolai Schubert von Mittwoch, 30.12.2015 um 18:13 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Wenn man an der Spitze der Brücke steht sieht man die seebrücke heringsdorf

Bewertung von MArco Cymander von Montag, 02.11.2015 um 06:37 Uhr

Bewertung: 2 (2)

Wollte meiner Frau ein leckeres Zanderfilet gönnen weil sie sich schon seit Ewigkeiten darauf gefreut hat. Und dann der Hammer. Es hat nicht geschmeckt. Total nüchtern. Und der Fisch war voller Gräten. Ich hatte Hirschgulasch mit Spätzle. Auch ohne irgendeine Geschmacksrichtung. War wirklich nicht toll dafür das es auf dem 2ten Platz bei Mein Lokal dein Lokal war. Da gibt es auf Usedom wirklich bessere Lokale

Bewertung von Ron Ny von Dienstag, 01.09.2015 um 22:55 Uhr

Bewertung: 4 (4)

ein paar schöne Lichter noch dazu und dann

Bewertung von Rock Zock von Montag, 06.04.2015 um 19:40 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Wir wurden mit osteuropäischem Akzent im harrschen Ton von einer blonden Bedienung begrüsst mit den Worten: Hier ist alles reserviert dort in der Mitte können Sie sich noch etwas suchen. Absolut unmachbar, wie zu finstersten Zeiten in der Kantine einer FDGB-Ferienunterkunft oder als DDR-Tourist am Goldstrand Bulgarien. Die hatte jedenfalls Null Bock, man fühlte sich nicht ansatzweise willkommen. NIE WIEDER! Geht lieber 100 Meter weiter an der Promenade zu Uwe`s Hütte. Cooler Laden, frischer Fisch, ein Bierchen UND man bekommt ein Lächeln!

Bewertung von Romy Hellmich von Freitag, 19.09.2014 um 21:12 Uhr

Bewertung: 2 (2)

Wir hatten uns den Besuch der Seebrücke für den letzten Urlaubsabend aufgehoben. Wir hatten große Erwartungen, denn beim Besuch der Seebrücke duftete es lecker aus der Küche des Restaurants. Es fing schon mit der Ankunft an. Unser Buggy passte nicht durch die Eingangstür. Die Hintertür war geöffnet, jedoch durch eine Kiste versperrt. Auf Nachfrage ob mein Mann diesen Eingang nutzen könnte bekamen wir ein unfreundlich es "Nein" serviert. Irgendwie hat mein Mann den Buggy dann doch durch den Haupteingang bekommen. Nun kam eine Kellnerin herbei geeilt die uns mitteilte, beim nächsten Mal einfach Bescheid zu sagen, man könne die Tür weiter öffnen. Gut. Wir hatten einen Platz gefunden und bekamen auch einen uralten Hochstuhl für Junior. Der Stuhl erfüllte seinen Zweck und passt zur historischen, etwas modrig riechenden Einrichtung. Geschmackssache. Als historisch kann man die Einrichtung aber durchaus bezeichnen. Was für uns gar nicht geht ist, dass man auf einer Seebrücke an der Ostsee, dem Wahrzeichen Ahlbecks, mediterrane Küche angeboten bekommt. Ein Fischrestaurant oder wenigstens Deutsche Küche wären angemessener. Zudem nudelte 80er Musik aus den Lautsprechern. Für uns hat das alles nicht zusammen gepasst. Das Essen allerdings war recht gut und lag preislich im normalen Bereich, wie auch an der Ahlbecker Promenade. Wir waren am späten Nachmittag essen, das Restaurant fast leer, weswegen wir schnell und recht freundlich bedient wurden. Allerdings schusselte man mit dem Getränk, bestellt hatten wir eine große Apfelschorle, bekamen diese in klein und in einem kaputten Glas serviert. In Rechnung stellte man uns aber dann eine große. Der Kellner entschuldigte sich jedoch und berechnete dann nur ein kleines Getränk. Alles in allem kann man auf der Seebrücke lecker essen, wenn man an der Ostsee mediterran essen möchte und nicht unbedingt auf ein stimmiges Ambiente hofft.

Adresse vom Restaurant Seebrücke Ahlbeck