Rostocker Straßenbahn AG (RSAG) Tisch reservieren - Restaurant Rostocker Straßenbahn AG (RSAG) in Rostock
3.2 5
Hamburger Straße 115 Rostock Mecklenburg-Vorpommern 18069
0381 8020

Tisch reservieren - Restaurant Rostocker Straßenbahn AG (RSAG) in Rostock

Adresse:

Rostocker Straßenbahn AG (RSAG)
Hamburger Straße 115
18069 Rostock

Kontakt:

Telefon: 0381 8020
Webseite: http://www.rsag-online.de/

Öffnungszeiten:

Montag: 06:00–18:30 Uhr
Dienstag: 06:00–18:30 Uhr
Mittwoch: 06:00–18:30 Uhr
Donnerstag: 06:00–18:30 Uhr
Freitag: 06:00–18:30 Uhr
Samstag: 08:00–18:30 Uhr
Sonntag: 10:00–18:30 Uhr

Speisen:


Deutsch

Sonstiges:

Barrierefrei: nein

Reservierung:

Rostocker Straßenbahn AG (RSAG) hat die komfortable Online-Tischreservierung noch nicht aktiviert.

Aktivieren Sie jetzt Ihr kostenloses Reservierungssystem

Bewertungen vom Restaurant Rostocker Straßenbahn AG (RSAG)

Name *

Bewertung *

Text *

CAPTCHA
Change the CAPTCHA codeSpeak the CAPTCHA code
 

Bewertungen werden redaktionell geprüft und sind daher nicht sofort sichtbar.

Gesamtbewertung: 3.2 (3.2)

Die letzten Bewertungen

Bewertung von Lucas Schulz von Donnerstag, 02.06.2016 um 18:54 Uhr

Bewertung: 1 (1)

1. Fahrpreise viel zu hoch. 2. Ständig Verspätungen. 3. Die Fahrer machen sich nicht mal die Mühe, wenn man schon läuft, noch zu warten. Nein die fahren dann los wenn du die Tür öffnen willst. Da komme ich mir etwas verarscht vor. 4. Schlechte Anbindung an weitere Busse, Straßenbahnen oder S-Bahn 5. Veränderungen durch Mobil 2016 teilweise sehr schlecht. Zum Beispiel die Fahrten zur Mecklenburger Allee: Ca. Alle 15 Minuten fährt da nur ne Bahn hin. Für die Schüler schlecht. Ebenso die Veränderungen mit der Linie 4 und 2. Dass die 2 in Reutershagen ihre Strecke beginnt ist nicht wirklich nachgedacht. Würde sie in Marienehe oder an der Thomas Morus Straße beginnen wäre das Viel besser. Der neue Fahrplan der Linie 26 an der Tychsenstraße ist auch sehr schlecht. Seit der Änderung muss ich fast eine halbe Stunde auf den Bus warten. Die Linie 39 an sich gut, allerdings hat sie aus Richtung Reutershagen immer mindestens 1 bis 2 Minuten Verspätung. Dadurch keine gute Erreichbarkeit der Anschlüsse. Teilweise gibt es auch Verspätungen von 5 bis 10 Minuten. Da würde ich ja schon längst den Fahrplan mal ändern. Außerdem bringen mir die Linien 45 und 49 nicht viel, obwohl ich sie sehr oft benutzen muss, da sie nur bis Lütten Klein Zentrum fährt und nicht weiter. Zwar gute Idee das sie jetzt bis dahin fahren aber viele Leute müssen auch noch weiter. Die meisten wohnen weiter hinten in Lütten Klein. Außerdem werden die Schülerticket Preise erneut erhöht. Das ist für so ein Liniennetz nicht sehr toll. Man könnte anbieten, das Schülerticket für den Preis auf Zone 7 zu erweitern. Man sollte bei der RSAG schon mal nachdenken. Deshalb nur 1 Stern.

Bewertung von Robby Friebe von Dienstag, 17.05.2016 um 10:31 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Die RSAG zeigt mit ihrem neuen Liniennetz wie ein Tolles funktionierendes Liniennetz aussehen sollte bzw muss. Vor allem die neue Linie 39 beweist wie clever die RSAG mit der vergrößerung im Norden der Stadt um geht und eine Linie geschaffen hat wo die Leute vom Norden der Stadt top in Richtung Innenstadt kommen ohne Umzusteigen. Desweiterin War es eine gute Idee die Linie 4 Richtung Mensa fahren zulassen da die Auslastung jetzt im UNI Bereich besser geworden ist und da die Linie 1 und 5 das Fahrgast aufkommen im Norden top abdecken. Und die Linie 2 bringt eine gute Verbindung für Reutershagen. Im Allen ist das neue Konzept "mobile16" eine wirklich gelungene LEISTUNG der RSAG zur Verbesserung des Liniennetzes und des ÖPNV von Rostock. Und was den Fahrkartenpreisen angeht, ist die RSAG sehr Preiswert, mit 2.00€ wirklich preiswerter als in manch anderen Städten

Bewertung von Erik Pagels von Dienstag, 17.05.2016 um 01:33 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Gute Preise Gute Anbindung Die RSAG hat mit ihrer neuen Fahrplanänderung gezeigt wie ein gut strukturiertes Liniennetz aussehen muss. Die Linien 45 und 49 sind jetzt erweitert und bieten größere Anbindung bis Lütten Klein. Die neue Linie 39 eine neue Form der Schnell-Linien die Rostock benötigt. Die Umstrukturierung der Linie 4 befreit den Verkehr bei der Mecklenburger Alle, wo ohnehin schon 2 Linien verkehren, und bietet nun besseren Anschluss zur Mensa was den Weg von Dierkow zur Südstadt vereinfacht, die S-Bahn -und Regionalverkehrsanbindung hat sich deutlich verbessert, und die Linie 27 verkehrt sogar am Samstag. Ansonsten sind die weiteren Änderungen berechtigt und notwendig gewesen. Zu den Fahrpreisen ist absolut nichts auszusetzen --> In vielen anderen Verkehrsbertrieben sind die Preise teurer und die RSAG ist mit einer der Preiswerteren wenn man bedenkt dass die normale Einzelfahrkarte noch 2,00 € kostet.

Bewertung von Randolph Daniel Buchholz von Montag, 11.04.2016 um 18:37 Uhr

Bewertung: 2 (2)

Seit der neuen Fahrplan-Umstellung fahren die Busse von und nach Gehlsdorf ärgerlicherweise vor allem früh und nachmittags, also wenn die Leute zur Arbeit, bzw.nach Hause wollen, nur alle 20 bzw. 23 Minuten. Dies betrifft auch die Abfahrtszeiten vom Dierkower Kreuz (DK) nach Gehlsdorf. Wenn meine Frau und Tochter z.B. mit der Linie 4 in der Hauptverkehrszeit am Nachmittag aus der Südstadt am DK ankommen, stehen sie immer mindestens. 19 Minuten bis zur Weiterfahrt nach Gehlsdorf mit dem Bus (Linie 45). Das ist in einer Stadt der Größe von Rostock ein unhaltbarer und unzumutbarer Zustand.Vor allem bei den Fahrpreisen. Wer mal 20 Minuten bei eisigen Wind und Regen, oder Schneetreiben an einer Haltestelle verbracht hat, weiß wovon ich spreche. Hier hat die RSAG ganz dringenden Änderungsbedarf. Nach 09.00 Uhr und nach 18.00 Uhr kann man ja die Zeiten mit grösseren Abständen gestalten aus Gründen der Auslastung, aber nicht in der Zeit wo vor allem Werktätige darunter zu leiden haben , also die Menschen die (in der Regel behaupte ich mal) auch Fahrscheine kaufen und damit die Arbeitsplätze der RSAG mitfinanzieren. Ich hoffe, daß diese Rezensionen auch von verantwortlichen Mitbeitern der RSAG gelesen werden und sich etwas tut, ansonsten kann ich ja mal eben zu unserem OB rum gehen, der wohnt ja hier in Gehlsdorf. Aber nimmt er auch öffentliche Verkehrsmittel?

Bewertung von Thomas Klepzig von Freitag, 04.03.2016 um 22:22 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Früher Top, heute Flop. Hohe Fahrpreise, schlechter Service. Als Kunde wird man nicht ernst genommen. Ständig Verspätungen, Linienabbau bzw. -Kürzungen. Zu wenig Fahrscheiautomaten an den Haltestellen, Automaten in den Fahrzeugen unpraktisch, erst recht wenn man in einen vollen Bus mit mehr als einen Kind und Kinderwagen einsteigt, Automaten funktioniert oft auch nicht, nehmen kein Geld an oder sind aus und zu empfindlich bei schlechten Straßen. Neue Linienführung Mobil 2016 ein deutlicher Rückschritt für die meisten Kunden. RSAG tut vieles zur eigenen Gewinnmaximierung, Kritik wird fast nie angenommen bei Beschwerden. War z.b. heute zwei Stunden unterwegs für eine Strecke die ich im Sommer mit dem Rad in 45 Minuten und mit dem Auto, wenn es meine Frau nicht braucht, in 20 Minuten schaffe. Ist dann halt so laut RSAG. Außerdem fahren Busse an erster Haltestelle oft zu spät los, rasen dann und holen Zeit doch nicht mehr auf. Nehme innerhalb Rostock jetzt oft den Regionalbus, klappt besser und geht schneller, sind auch oft sauberer von innen.

Adresse vom Restaurant Rostocker Straßenbahn AG (RSAG)


Weitere Restaurants - Pizza essen in Rostock