Mama of Africa Tisch reservieren - Restaurant Mama of Africa in Gießen
4.2 15
Bahnhofstraße 7 Gießen Hessen 35390
0641 9838638

Tisch reservieren - Restaurant Mama of Africa in Gießen

Adresse:

Mama of Africa
Bahnhofstraße 7
35390 Gießen

Kontakt:

Telefon: 0641 9838638
Webseite: http://www.mamaofafrica.de/

Öffnungszeiten:

Montag: 17:00–23:00 Uhr
Dienstag: 11:00–15:00 Uhr, 17:00–23:00 Uhr
Mittwoch: 11:00–15:00 Uhr, 17:00–23:00 Uhr
Donnerstag: 11:00–15:00 Uhr, 17:00–23:00 Uhr
Freitag: 11:00–15:00 Uhr, 17:00–23:00 Uhr
Samstag: 11:00–15:00 Uhr, 17:00–23:00 Uhr
Sonntag: 11:00–15:00 Uhr, 17:00–23:00 Uhr

Speisen:


Sonstiges:

Barrierefrei: nein

Reservierung:

Mama of Africa hat die komfortable Online-Tischreservierung noch nicht aktiviert.

Aktivieren Sie jetzt Ihr kostenloses Reservierungssystem

Bewertungen vom Restaurant Mama of Africa

Name *

Bewertung *

Text *

CAPTCHA
Change the CAPTCHA codeSpeak the CAPTCHA code
 

Bewertungen werden redaktionell geprüft und sind daher nicht sofort sichtbar.

Gesamtbewertung: 4.2 (4.2)

Die letzten Bewertungen

Bewertung von Meik Wu von Samstag, 19.11.2016 um 13:46 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Das Essen schmeckt sehr gut. Es sind absolut fremde Geschmäcker für meinen Gaumen. Aber es schmeckt alles frisch und sehr gut gewürzt.

Bewertung von Max Mütze von Sonntag, 23.10.2016 um 21:36 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Unterm Strich überzeugend - Wir haben dieses Restaurant an einem Sonntagmittag mit 8 Personen getestet, im Vorfeld hatten wir entsprechend reserviert. Die Tische wurden bei unserer Ankunft von einer freundlichen Bedienung zusammengerückt, kurz darauf kamen die Speisekarten. Zur Auswahl standen 13 äthiopische und eritreische Gerichte mit Fleisch - darunter eine "Mischplatte" mit 3 Fleisch- sowie 4 vegetarischen Gerichten in "Probiergrößen" plus Salat - und 8 vegetarische bzw. vegane Gerichte (ebenfalls mit Mischplatte) plus Salat. Die Getränkekarte bietet eine kleine Auswahl an alkoholischen und alkoholfreien Standardgetränken sowie das afrikanische "Dju dju" Bier in vier verschiedenen Fruchtsorten und den "hausgemachten Honigwein" Tejj. Ein Dessertkarte gibt es nicht. Während die Wartezeit zwischen Ankunft und Ausgabe der Speisekarten bzw. Aufnahme der Bestellung etwas länger dauerte, waren sowohl Getränke als auch Speisen sehr rasch am Tisch (das Restaurant war zu dieser Zeit eher leer). Die Bedienung war sehr freundlich, hätte aber etwas professioneller arbeiten können. Das Anreichen der Karten, Speisen und Getränke geschah etwas unbeholfen, jedoch stets mit einem Lächeln. Sonderwünsche wurden tadellos umgesetzt. Die Speisen fanden nach und nach an unseren Tisch, bei der Zuordnung der vegetarischen Gerichte gab es ein wenig Verwirrung. Serviert wird das Essen grundsätzlich mit dem typischen Mais-Weizen-Fladenbrot Ingera (Sieht ein wenig wie Pfannkuchen aus und schmeckt etwas säuerlich). Es dient sowohl als "Teller" wie auch als Besteck und wird bei Bedarf nachgereicht. Gegessen wird mit den Händen, mit einem Stück Ingera wird das Essen aufgenommen und zum Mund geführt. Solche Tischsitten sind sicherlich Geschmackssache, aber auch eine Erfahrung wert. Die Portionen mögen zunächst eher klein erscheinen, sind aber durchaus reichlich und sehr schmackhaft. Wer kein scharfes Essen mag sollte seine Bestellung allerdings unbedingt "ohne scharf" aufgeben. Die Einrichtung des Restaurants spagatiert zwischen farbenfroh-afrikanisch und Kneipe (dies besonders bei den WCs im Keller). Die Preise sind für gießener Niveau eher gehoben, allerdings besucht man das Mama of Africa ja auch nicht nur um satt zu werden. Für ein interessantes Erlebnis und den klitzekleinen Kulturschock zwischendurch definitiv sehr gut geeignet.

Bewertung von Carmen Schmidt von Dienstag, 18.10.2016 um 18:40 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Buntes, afrikanisches Restaurant. Wir gehen schon seit Jahren hier her. Die Bedienung ist sehr nett.

Bewertung von Andreas Gajdosch von Sonntag, 02.10.2016 um 05:35 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Das essen war sehr lecker und das Personal freundlich uns sehr zuvorkommend. Auf jeden Fall einen Besuch wert

Bewertung von André Krug von Samstag, 17.09.2016 um 08:45 Uhr

Bewertung: 2 (2)

Es ist mal eine Erfahrung mit der Hand zu Essen und Afrikanisches Mango Bier zu trinken. Die Bedienung ist freundlich. Aber leider war das Essen nicht das was ich erwartet habe und der Preis aus meiner Sicht viel zu teuer. Das Ambiente erinnert leider auch mehr an eine Trinkhalle als an Afrika. Aus diesen Gründen kann ich leider nur 2 Sterne geben.

Bewertung von vanessa pipp von Montag, 08.08.2016 um 10:53 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Großartig Schnelle und nette Bedienung Schöne Atmosphäre Essen und Getränke waren den Preisen entsprechen und haben sehr gut geschmeckt. Gerne wieder :)

Bewertung von Ann Hutter von Donnerstag, 28.07.2016 um 23:24 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Wir haben uns dieses Restaurant ausgesucht, da 2 unserer Gruppe Veganer sind und es dort viele vegane Gerichte gibt. Die Atmosphäre ist gemütlich und die Räume sind sehr schön dekoriert. Das Personal war freundlich und hilfsbereit. Die Speisen (wir haben 3 vegetarische und eine fleischhaltige Platte bestellt) kamen relativ schnell zu unserem Platz und haben allen gut geschmeckt. Natürlich ist das Essen mit den Händen, bzw. dem Brot etwas gewöhnungsbedürftig, aber wir kamen trotzdem gut klar. Leider haben 2 von uns das Essen nicht so gut vertragen, das liegt aber wohl an uns und nicht am Restaurant. Es ist wohl trotzdem besser, wenn man keinerlei Verpflichtungen am nächsten Tag hat ;) Insgesamt hat es uns sehr gut dort gefallen und wir werden wiederkommen.

Bewertung von Bernd Nattermann von Sonntag, 17.07.2016 um 00:34 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Wir waren positiv überrascht...leckere Speisen

Bewertung von Sebastian von Sonntag, 08.05.2016 um 21:04 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Sehr gutes Restaurant, nette Bedienung und gute äthiopische Küche!

Bewertung von E. Wolf von Mittwoch, 16.03.2016 um 15:53 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Ich war hier schon 4 mal essen. Ich habe mir jedes Mal mit Freunden eine große Platte mit mehreren Gerichten geteilt. Es war immer sehr lecker. Es wird dort mit der Hand gegessen. Eine wunderbare Erfahrung. Aber keine Angst, man muss nicht mit den Fingern im Essen "wühlen". ;) Man nimmt sich ein Stück von dem leicht säuerlich schmeckendem Crepe und nimmt damit das eigentliche Essen auf. Der einzige Nachteil ist, dass es bei der Auswahl der Gerichte keine große Abwechslung gibt.

Bewertung von Markus Toscher von Mittwoch, 26.08.2015 um 21:54 Uhr

Bewertung: 3 (3)

Gutes Essen aber am Ambiente und Lokalität könnte man noch arbeiten und für alle die mal was anderes essen wollen.

Bewertung von makda kokobe von Dienstag, 19.05.2015 um 11:04 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Leekers Essen, sehr gemütlich, Exzellente Ambiente und das Restaurant befindet sich in der stadtmitte.

Bewertung von Javad Ghodrati von Sonntag, 26.04.2015 um 09:53 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Die Bedingungen ist echt nett... Mit Hände Essen ist schön aber man sollte wenigstens bei Anfrage nach Besteck auch was bekommen... und wenn man gezwungen wird mit Händen zu essen dann sollte wenigstens der Seifenbehälter auf der Toilette gefüllt sein... Und der Nachschlag, naja da sag ich nichts mehr dazu... Wir waren nun zum ersten mal da und dabei wird es auch bleiben.

Bewertung von Michael Bober von Mittwoch, 12.11.2014 um 10:25 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Wir waren mit Freunden dort und haben uns super wohlgefühlt! Das Essen ist bodenständig und schmeckt hervorragend - sehr zu empfehlen ist das Mango-Bier.

Bewertung von Martin Zimmer von Samstag, 25.01.2014 um 10:31 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Absolut zu empfehlen für Freunde des außergewöhnlichen Essens! Afrikanischer Familienbetrieb. Sehr freundliches Personal. Preis-Leistung ist Top.

Adresse vom Restaurant Mama of Africa


Weitere Restaurants - Sonstige Speisen essen in Gießen