Laube Liebe Hoffnung Tisch reservieren - Restaurant Laube Liebe Hoffnung in Frankfurt am Main
4.1 17
Pariser Straße 11 Frankfurt am Main Hessen 60326
069 75847722

Tisch reservieren - Restaurant Laube Liebe Hoffnung in Frankfurt am Main

Adresse:

Laube Liebe Hoffnung
Pariser Straße 11
60326 Frankfurt am Main

Kontakt:

Telefon: 069 75847722
Webseite: http://www.laubeliebehoffnung.de/

Öffnungszeiten:

Montag: 16:00–00:00 Uhr
Dienstag: 12:00–00:00 Uhr
Mittwoch: 12:00–00:00 Uhr
Donnerstag: 12:00–00:00 Uhr
Freitag: 12:00–00:00 Uhr
Samstag: 12:00–00:00 Uhr
Sonntag: 10:00–23:00 Uhr

Speisen:


Deutsch

Sonstiges:

Rauchen: outside
Lieferung: nein
Take away: nein
Barrierefrei: ja

Reservierung:

Laube Liebe Hoffnung hat die komfortable Online-Tischreservierung noch nicht aktiviert.

Aktivieren Sie jetzt Ihr kostenloses Reservierungssystem

Bewertungen vom Restaurant Laube Liebe Hoffnung

Name *

Bewertung *

Text *

CAPTCHA
Change the CAPTCHA codeSpeak the CAPTCHA code
 

Bewertungen werden redaktionell geprüft und sind daher nicht sofort sichtbar.

Gesamtbewertung: 4.1 (4.1)

Die letzten Bewertungen

Bewertung von Jens Möllerfeld von Dienstag, 08.11.2016 um 15:20 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Schönes Restaurant mit angenehmen Ambiente. Wir waren im Rahmen eines kleinen Firmenessens dort. Gerne wieder.

Bewertung von Ulrike Caspari von Montag, 03.10.2016 um 17:25 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Leckerer Kuchen, Portion ein wenig übersichtlich für den Preis.Auch wenn man sich einen Kuchen teilt, ist das Ganze doch eher klein.

Bewertung von randle nestor von Samstag, 17.09.2016 um 22:18 Uhr

Bewertung: 2 (2)

Netter Laden mit gutem Essen...Service ist eine Katastrophe! Wer Lust hat sich von der Bedienung anpöbeln zu lassen, you're welcome!

Bewertung von gojko branovic-grosse von Donnerstag, 01.09.2016 um 16:20 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Würde es 0 Sterne geben, hier stünden sie. Wo soll man anfangen. Lage? Warum schwärmen alle von einer Lage in einem Neubaugebiet das aussieht wie die Aufmarschstrassen für ein Regime alá 1984. Der Frankfurter nennt diese Strasse auch bezeichnenderweise Stalinallee. Ein Park? Fehlanzeige, der ist schon seit Jahren Platt gemacht und wird wohl auch noch mindestens ein Jahr dauern bis er wieder entsteht. Bis dahin sitzt man wie gesagt mit einem mehr als bescheidenem Ausblick auf Baustellen und trostlose "Allee", naja und den ausgebaggerten, ehem. Europapark. Location also 0 Sterne. Ich war an einem Sonntag zum Brunch im Lokal. Auch hier 0 Sterne für die Organisation, schwerfällige Bedienung und wirklich grosse Unachtsamkeit gegenüber den Gästen. Ich hatte das Gefühl in eine Alternativkneipe der 70er oder 80er zurückversetzt worden zu sein, es wird schon irgendwie. Die Speisekarte und das Essen. Auf den ersten Blick wirkt das Angebot der verschiedenen Frühstücksangebote vernünftig, eben nur auf den ersten. Wir hatten das Laube Liebe Hoffnung Frühstück für zwei bestellt für ca. 25 EUR, die Rechnung fiel aber dann auf rund 55 EUR aus...wie? Ganz einfach. Zu einem mittelmässig bestückten Wurst- und Käseteller, zwei Minimarmeladen (ich würde die Portion nicht grösser 40g schätzen) gibt es für zwei Personen nur 4 Brötchen....weitere 4 für 1,50 das Stück. Im krassen Verhältniss dazu der Preis für weichgekochtes Ei zu 1,90 das Stück. Noch dubioser wird die Kalkulation für 6 Scheiben geräucherten Lach aus kontrollierter Fischzucht (Eigenaussage) für rund 4,90 EUR...diese Kalkulation habe ich bis heute nicht verstanden. Den wirklich Vogel schiesst der Laden aber mit dem Mineralwasser ab. Eine 0,75l Flasche Petersthaler für Sagenhafte 7,50 EUR (in Worten sieben Euro fünfzig)...ganz ehrlich, gehts den noch? Qualität. Nach eigenen Angaben wird ausschliesslich Bio angeboten. Ich kann es geschmacklich nicht nachvollziehen. Die Geschmacksqualität des Kochschinkens war der aus der Kühltheke eines Supermarktes nicht unähnlich, die Pfeffersalami hatte einen Nachgeschmack als wäre ein Eber verarbeitet worden, den Hartkäse und den regionalen Brie konnte man allenfalls geschmacklich erahnen. Ärgerlich ebenso dass der 2er Tisch nicht wirklich für 2 ausgelegt ist. Der Frühstücksteller stand immer gefährlich an der Tischkante, Platz für ein "normales" Essen vom Teller war kaum gegeben, immer mit dem Blick auf die Dinge (Salz- und Pfefferstreuer, Brotkorb etc.) auf dem Tisch damit sie nicht runter fallen. Und zum guten Schluss, der Kaffee ist alles andere als geniessbar, sollte doch bei den heutigen Standards der Gastroautomaten und einer vernünftig gerösteten Bohne doch drin sein. Da könnten sich die Betreiber auch in Frankfurt umsehen. Mein Fazit. Wenn das gesamte Team beim Frühstück schon so kläglich versagt, kann das Essen am Abend nicht besser sein. Ich für meinen Teil kann die guten "Kritiken" nicht nachvollziehen, ausser man kennt die Betreiber. Für mich war es das erste und letzte Mal. Bedauerlich dass es in Frankfurt immer weniger Lokale gibt, die auch das halten was sie versprechen - aber das ist wohl so, zuerst belügt man sich selbst.

Bewertung von Georg Schell von Mittwoch, 31.08.2016 um 15:20 Uhr

Bewertung: 2 (2)

Wir waren am 28.08 mit Freunden zum Abendessen in dem Lokal. Die Hamburger haben sehr gut geschmeckt, allerdings die lebende Schnecke im Salat weniger. Außer kurzen "Sorry" und kleinen Ersatzsalat kam nichts. Bei den Preise, geht gar nicht! Die Bedienung könnte auch mal hinweisen, dass an dem Tag nicht die ganze Speisekarte verfügbar ist. Der Kuchen wird "nackt" auf einen Teller serviert. Da ist noch sehr viel Luft nach oben. Da bekommt man in der Umgebung deutlich mehr für viel weniger Geld. Ambiente ist aber schön.

Bewertung von Denis Abi von Montag, 29.08.2016 um 18:43 Uhr

Bewertung: 5 (5)

4 Mal habe ich dieses Lokal bis jetzt besucht und ich war jedes Mal absolut begeistert von dem Essen, dem netten Personal und der tollen Atmosphäre. Die Preise sind, wie schon von anderen angesprochen, doch teilweise etwas hoch aber für mich kein Grund für sternabzug. Zu dem Essen: Ich esse viel und gerne Auswärts. Dieser Laden ist in Frankfurt meiner Meinung nach zu dem Top 5 zu zählen. Das Essen ist wahnsinnig kreativ zusammengestellt und extrem lecker und frisch zubereitet. Wirklich außergewöhnlich gut. Das Personal ist super freundlich und hatte, zumindest bei mir, immer eine Empfehlung für jede Situation parat. Ich werde hier definitiv noch sehr viel öfter hingehen und kann dieses Restaurant uneingeschränkt empfehlen.

Bewertung von Jessica Schmidt von Sonntag, 07.08.2016 um 23:04 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Mein absoulutes Liebelingsrestaurant in Frankfurt. Sowohl für ein entspanntes Frühstück, Lunch oder romantisches Dinner. Der Service ist immer perfekt, die Speisen hervorragend!!

Bewertung von Frederik Bevendorf von Donnerstag, 30.06.2016 um 20:58 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Coole Leute, leckeres Essen, wechselnde Karte, tolles Preis-Leistungs-Verhältnis, frischgezapftes Bier, gemütlich draußen sitzen, ich liebe diesen Laden

Bewertung von Nastassja Brand von Donnerstag, 23.06.2016 um 16:47 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Gestern Abend war ich erneut mit guten Freunden in der Laube. Seit Eröffnung bin ich immer wieder dort, alle 1-2 Wochen. Die Laube ist mit Abstand eines der Top-Restaurants in Frankfurt! Der Service und die Küche spielen toll zusammen, das Essen war bisher jedes einzelne Mal auf höchstem und immer gleichbleibendem Niveau. Ja, es ist ein bisschen teurer dort, allerdings ist das mehr als gerechtfertigt bei den verwendeten frischen Zutaten. Die negative Kritik und wenige Sterne kann ich nicht nachvollziehen. Bisher habe ich die Laube immer guten Gewissens weiter empfohlen und jeder hat mir das selbe positive Feedback gegeben. Endlich ein Laden in Frankfurt, der locker und gediegen ist, kein Wert auf Hemd und Krawatte legt und dennoch weiß, wie man mit Lebensmitteln umgeht, sie so anrichtet, dass die eigenen Geschmäcker der Zutaten erkennbar sind, großartige Produkte auf den Tische bringt und darüber hinaus ein sehr aufmerksames und bemühtes Service-Personal beschäftigt. Ich wünsche mir nicht nur in Frankfurt mehr dieser Restaurants! Vielen Dank für die vielen schönen Stunden bei euch! Großes Lob an die gesamte Mannschaft!

Bewertung von Renate Berghofer von Sonntag, 19.06.2016 um 11:13 Uhr

Bewertung: 3 (3)

eine gute Speisekarte nach Saison und frisch auf den Tisch. Es gibt nur wenige Gerichte, aber dafür schmackhaft und eine kleine feine Speisekarte zeichnet für Qualität.

Bewertung von Marco Striewe von Sonntag, 29.05.2016 um 08:17 Uhr

Bewertung: 2 (2)

Katastrophaler Service, gemäßigte Qualität. Leider ist auch das Ambiente dem Preisniveau nicht angepasst. Man bekommt für ein wenig mehr Geld wesentlich höhere Qualität in ffm. Schade.

Bewertung von Alexander Schlosser von Montag, 18.01.2016 um 21:22 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Wunderbares Ambiente, toller Service, aufwendig und optisch herausragend angerichtete Speisen (die zudem auch noch köstlich sind), übersichtliche aber abwechslungsreiche Karte und ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis (insbesondere wenn man die Qualität des Angebots mit anderen Restaurants in Frankfurt und Umgebung vergleicht). Nicht zu vergessen: Das architektonisch eindrucksvolle Gebäude – von innen wie außen. Mein persönliches Highlight in Frankfurt (und auch darüber hinaus).

Bewertung von Keith Nash von Sonntag, 03.01.2016 um 14:10 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Positiv (man soll ja immer mit dem Positiven beginnen): - Stilvolle Inneneinrichtung (alternativ angehaucht) mit sehr schönem Geschirr. - Freundliche Bedienung. - Archtektonisch interessantes Gebäude (wenn man es mag). Negativ: - Im Winter sehr kalt am Fensterplatz (--> und überall sind Fenster). - Bedienung zwar freundlich, man wurde allerdings mit Du angesprochen. - Preis/Leistungs- bzw. Geschmacksverhältnis ist absolut unangemessen. (Frühstück: Zwei kleine Brötchen mit ein wenig Belag (ordinär --> Salami, Schinken, fade grüne Paste als Auftrich für 14,50 €) Flasche Wasser 7,50 €) - Beim Frühstück nicht mal ein Kaffee (wie üblich) inbegriffen. Fazit: Nicht weiterzuempfehlen. In dem, aus dem Boden gestampften, kalten Europaviertel, kann man vermutlich alles hinstellen und die Besucher kommen zu jedem Preis.

Bewertung von Bärbel Schänker von Mittwoch, 23.12.2015 um 18:33 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Habe gerade vorzüglich gegessen, der Winter-Kabeljau lag auf sehr schmackhaftem Gemüse mit Nüssen. .Schöne Röstaromen. Guter Grauburgunder, allerdings zu teuer (der Wein).

Bewertung von Sebastian Steinack von Sonntag, 20.12.2015 um 17:41 Uhr

Bewertung: 3 (3)

Sehr schöne Atmosphäre, zuvorkommender und unaufdringlicher Service. Die Auswahl an Gerichten ist beschränkt, wie das Motto Es wird gegessen, was auf den Tisch kommt, vermuten lässt. Sehr gute Qualität der Speisen. Das Preisverhältnis ist der Größe der Portionen nicht angemessen. Auch Getränkepreise sind in der oberen Region für die Lage.

Bewertung von Hans Dampf von Samstag, 07.11.2015 um 10:49 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Sehr netter zuvorkommender aber nicht aufdringlicher Service. Das Preisniveau ist hoch, aber absolut gerechtfertigt, ausgenommen Getränkepreise, die sind wirklich überteuert! Wir haben uns sehr wohl gefühlt.

Bewertung von mad mikel von Donnerstag, 01.10.2015 um 13:43 Uhr

Bewertung: 2 (2)

Location: inmitten des Beton-Retortenstadtviertels "Europaviertel" liegt, der Arche Noah gleich, der eingeschossige Holzbau der "Laube". (Zusätzlich ein 14m hoher Aussichtsturm mit Blick auf das hauseigene Kräuterbeet). Drumherum wird noch viel gebaut, direkt angrenzend eine riesige Baustelle. Besuch daher derzeit eher nur bei Dunkelheit empfehlenswert. Interior: sehr schön geschnittene Räume, auch hier wurde sehr viel mit Holz gearbeitet. Offene Küche mit Blick auf die - zumindest bei diesem Besuch - langen Gesichter der Köche. Schockierend: Im "Wohnzimmer" ein grotesk-monströser Flachbildfernseher! Service: ausgesprochen freundlich, aufmerksam zuvorkommend ohne penetrant zu wirken. Allerdings wird der Gast gleich geduzt, was sicherlich nicht bei jederman gut ankommt. Anspruch: Alleine dem Thema "Brot" ist in der Menükarte eine ganze Seite zur "Philosophie" gewidmet. Was dann als "Brot" serviert wird, sorgt für einen Lacher. 4 dürre Scheibchen (hätte man sie noch dünner geschnitten, hätte es Schnittwunden beim Koch gegeben), Konsistenz Pappe, Roggenmischbrot. Man wählte: - Zucchini Tomaten Tarte, Pilzgemüse und Landwein-Zwiebeln (18 EUR!) Unter Tarte verstehe ich irgendwas mit Mürbeteig, den konnte ich aber nicht finden, das ganze war eher ein "Auflauf" - nicht schlecht, aber auch nichts Besonderes, sparsam gewürzt, schlecht beieinander. Das Pilzgemüse war hervorragend, zart abgeschmeckt, ohne aufdringliche Aromen. Die Landwein-Zwiebeln: enttäuschend. - Rucola-Spinatsalat (10,50 EUR) Unspektakulär, bis auf die obszön große Menge Dressing, die bereits beim Service komplett mit allen Zutaten vermischt war. Pluspunkt: ansehnlich angerichtet auf schönem Geschirr Spirituosen: Standard-Massenware zu überteuerten Preisen Weinkarte: wirkt gut sortiert, wenn auch die beschreibenden Texte zu den Weinen eher allgemein gehalten sind (wohl, weil sie z.T. direkt vom Winzerprospekt übernommen wurden). Wasser: 7 EUR/0,75 Flasche Zusammenfassend: Hier haben sich möglicherweise drei Immobilienmarketingmenschen einen persönlichen Traum erfüllt, der auch - zumindest für die Architektur und das Produktdesign - Preise eingefahren hat. Für den Gast war das heute kein Traumbesuch, empfehlen würde ich es auch nicht unbedingt. Dafür muss in der Küche (dem eigentlichen Produkt!) noch am Preis-Leistungs- (Qualitäts-/Geschmacks-) Verhältnis gearbeitet werden. Dem anspruchslosen, zahlungskräftigen Neu-Frankfurter mag das gefallen, aber es ist noch deutlich Luft nach oben.

Adresse vom Restaurant Laube Liebe Hoffnung


Weitere Restaurants - Deutsch essen in Frankfurt am Main