Eberhards Scheuer Tisch reservieren - Restaurant Eberhards Scheuer in Bad Soden am Taunus regional
4.4 5 5
Eberhard- Preis- Weg 95 Bad Soden am Taunus Hessen 65812
0172 9851544

Tisch reservieren - Restaurant Eberhards Scheuer in Bad Soden am Taunus

Reservierungs-System kaufen:

Eberhards Scheuer hat das Reservierungs-System noch nicht aktiviert.
Bitte informieren Sie das Restaurant, dass dieses hier aktiviert werden muss.

Anfragen aktuell nur per E-Mail / Telefon möglich.

Reservierungs-System kaufen

Adresse vom Restaurant Eberhards Scheuer:

Eberhards Scheuer
Eberhard- Preis- Weg 95
65812 Bad Soden am Taunus

Auf der Karte anzeigen

Kontakt vom Restaurant Eberhards Scheuer

Telefon: 0172 9851544
Webseite: http://www.eberhards-scheuer.de/

Die Daten werden automatisch vom Google-Places-Dienst übernommen.
Aktualisieren Sie Ihre Daten bitte in Ihrem Google-Konto.

Öffnungszeiten vom Restaurant Eberhards Scheuer:

Montag: Geschlossen
Dienstag: Geschlossen
Mittwoch: Geschlossen
Donnerstag: Geschlossen
Freitag: Geschlossen
Samstag: Geschlossen
Sonntag: 11:00–18:00 Uhr

Die Daten werden automatisch vom Google-Places-Dienst übernommen.
Aktualisieren Sie Ihre Daten bitte in Ihrem Google-Konto.

Speisen im Restaurant Eberhards Scheuer:


Deutsch

Bewertungen vom Restaurant Eberhards Scheuer:

Die Daten werden automatisch vom Google-Places-Dienst übernommen.
Aktualisieren Sie Ihre Daten bitte in Ihrem Google-Konto.

Gesamtbewertung: 4.4 (4.4)

Die letzten Bewertungen

Bewertung von A. Napp von Donnerstag, 18.01.2018 um 15:56 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Wunderbares Ausflugziel für Spaziergänger, Radfahrer, Familien mit Kindern, ideal auch für Hundebesitzer. Die Scheuer liegt schön oberhalb von Bad Soden mit einem schönen Blick. Man kann am Friedhof parken und von dort aus einen kleinen Spaziergang zur Scheuer machen. Es gibt gute, frische Küche, hessisch/bayrische Getränke,die Atmosphäre ist familiär und gemütlich. Die Bedienung erfolgt am Tresen, man wird draußen per Mikro aufgerufen, wenn das Essen fertig ist. Innen ist es bei schlechtem Wetter gemütlich, draußen bei gutem Wetter. Die Kinder können im Sandkasten spielen. Es gibt auch Veranstaltungen mit Livemusik, Ostereiersuche etc.

Bewertung von Nicolai Walter von Dienstag, 21.11.2017 um 11:21 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Nette Gastwirtschaft.... Schöner Blick auf Frankfurt.

Bewertung von Jürgen Hochheimer von Sonntag, 10.09.2017 um 09:10 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Nachdem ich dort anrief und fragte, ob ich mit dem Auto bis an die Scheuer fahren könne, um eine schwer gehbehinderte 85 jährige Frau abzusetzen wurde mir gesagt"das müsste dann jedem erlaubt sein, wir sollten doch zur Gundelhard fahren" Ich war schon öfter dort.... Aber nie wieder.

Bewertung von marcel walter von Donnerstag, 22.06.2017 um 07:17 Uhr

Bewertung: 4 (4)

ein sehr schöner platz. knirpse und hunde hampeln rum. schafe hats auch. essen und trinken rustikal.

Bewertung von Jörg Knura von Donnerstag, 15.06.2017 um 23:02 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Die Scheuer ist die etwas andere Gastronomie. 'Mal eben schnell' gibt's hier nicht - hier wird alles frisch zubereitet. Wer eine Bedienung sucht, wird diese nicht finden - selbst ist die Frau oder der Mann. Die Scheuer ist eine Jausen-Station, in der man seine Wünsche am Verkaufstresen äußert. Das hat zu Stoßzeiten meistens eine Warteschlange zur Folge, die man aber, wenn man nur Getränke haben möchte, per Schoppen-Zettel (10,-€, 20,-€, 50,-€) umgehen kann - diesen muss man (am besten außerhalb der Stoßzeiten) am Tresen erwerben. Essensbestellungen erfolgen mit Vornamen - wenn's fertig ist, wird man dann "zur Küsch" gerufen. Es gibt ein festes Menü mit kalten Speisen - Handkäs mit Musik ist ebenso verfügbar wie Spundekäs mit Brezel. Für die Kleinen gibt's das 'Nervensägenfutter' - zwei Wiener mit Ketchup im Krug mit Weingummi-Schlange am Griff. Hausgebackener Kuchen ist immer verfügbar. Das zu den Speisen gereichte Brot ist ebenfalls hausgebacken. Dazu gibt es wechselnde Tagesangebote, die stilecht an der Küchentür angeschlagen sind. Ein 'Aus' an einer der angeschlagenen Speisen meint genau dieses - nämlich nicht mehr bestellbar. Zu sich nehmen kann man das Erworbene an ein paar Tischen in der Scheuer oder man nutzt - wie sehr viele Gäste - den riesigen Biergarten, der zum Großteil aus Wiese mit vereinzelten Obstbäumen besteht. Auch hier gibt's wieder etwas für die Kleinen - ein 'Sandkasten' mit unterschiedlichen Spielsachen. Von der Chefin, Conny, und ihren Frauen und Mannen wird Klartext geredet - Fehlinterpretationen sind nur mit Anstrengung möglich - und das ist gut so. Wer ohne Cola, Fanta, Cappuccino oder Biere kleiner 0,5l nicht zurecht kommt, ist allerdings fehlt am Platz. Es gibt Äppler (Gläser oder Bembel), Bier 0,5l (helles, dunkles und Hefe Hofbräu), Wasser und Limo als Ersatz für die ersten beiden oder zum Spritzen, Kaffee oder Milchkaffee als Ersatz fürs dritte. Alkoholfreies Hefe, Weine und Obstler runden neben Saison-abhängigen Getränken das Angebot ab. Wer also zwischen Streuobstwiesen die Seele baumeln lassen möchte, zwei Hände hat um seine Getränke oder Speisen selbst zu seinem Tisch zu tragen, ohne Cola zurechtkommt und kein Problem damit hat, sein benutztes Geschirr selbst wieder zum Tresen zu bringen, ist in der Scheuer genau richtig aufgehoben. Einfach mal probieren. Anmerkung: die Zufahrt per Auto ist nicht erlaubt - man kann entweder am Friedhof parken oder am Schwimmbad oder Fußballplatz. Der letztere Weg ist kürzer, aber steiler.

Anfahrt zum Restaurant Eberhards Scheuer: