Catch of the Day Tisch reservieren - Restaurant Catch of the Day in Hamburg
3.3 30
Koreastraße 1 Hamburg Hamburg 20457
040 76797235

Tisch reservieren - Restaurant Catch of the Day in Hamburg

Adresse:

Catch of the Day
Koreastraße 1
20457 Hamburg

Kontakt:

Telefon: 040 76797235
Webseite: http://www.catchofthedayhamburg.de/

Öffnungszeiten:

Montag: 11:00–19:00 Uhr
Dienstag: 11:00–19:00 Uhr
Mittwoch: 11:00–19:00 Uhr
Donnerstag: 11:00–19:00 Uhr
Freitag: 11:00–19:00 Uhr
Samstag: 11:00–19:00 Uhr
Sonntag: 11:00–19:00 Uhr

Speisen:


Deutsch

Reservierung:

Catch of the Day hat die komfortable Online-Tischreservierung noch nicht aktiviert.

Aktivieren Sie jetzt Ihr kostenloses Reservierungssystem

Bewertungen vom Restaurant Catch of the Day

Name *

Bewertung *

Text *

CAPTCHA
Change the CAPTCHA codeSpeak the CAPTCHA code
 

Bewertungen werden redaktionell geprüft und sind daher nicht sofort sichtbar.

Gesamtbewertung: 3.3 (3.3)

Die letzten Bewertungen

Bewertung von Max Hammond von Dienstag, 18.10.2016 um 14:05 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Gut, interessant, aber viele viele Modellschiffe. Ich verstehe, dass man kann manchmal nur mit der Hilfe von solchen Modellen grosse Sachen (wie Schiffe) darstellen kann - aber nach den ersten Hundert, reicht es eigentlich.

Bewertung von Tobias Klinge von Freitag, 14.10.2016 um 06:39 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Sehr schöne lokation! Haben im obersten Geschoß eine Hochzeit gefeiert. Herrliches Fachwerk- Ambiente mit tollen Blick über die Stadt von den Kupfer beschlagenen Balkonen aus hat man einen phantastischen Blick auf das Weltkulturerbe Speicherstadt, den Michel und die Elbphilharmonie.

Bewertung von Tanja Ubben von Freitag, 07.10.2016 um 18:54 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Katastrophal!!!! Ich würde nie wieder hingehen. Wir waren in einer Gruppe von 80 Leuten da. Essen war kalt, Bier von anfang an alle, das Personal war unflexibel und sehr, sehr unfreundlich. Für diesen Abend würde ich noch nicht einmal 1 Stern geben, wenn es möglich wäre

Bewertung von Jenny Kraetzel von Montag, 03.10.2016 um 21:23 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Super interessant und viele Schiffe. Hab bei der Hälfte einen Kaffeeautomaten gefunden das war genau richtig. Man sollte nur Kleingeld dabei gaben sonst klappt das leider nicht. Würde mir wünschen das man dort sowas wie einen zwischenstopp machen kann, wie ein Café. Und schade das eine Ausstellung gesperrt war.

Bewertung von Stefan Hackl von Samstag, 01.10.2016 um 10:58 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Wahrscheinlich mit Abstand eines der interessantesten Museen in denen ich je war. Sehr viele Ausstellungsstücke in einer tollen Örtlichkeit. Auf jeden Fall eine Empfehlung bei einem Hamburg Besuch egal bei welchem Wetter.

Bewertung von TheCoolmaster von Dienstag, 06.09.2016 um 23:48 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Fasst schon zu viel

Bewertung von Justus Graf von Montag, 05.09.2016 um 08:20 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Sehr interessante Sammlung, vor allem aber auch schön sortiert und thematisch aufgearbeitet. Manches Mal vermisst man zwar ein bisschen mehr Erklärung, aber zu anderen Themen gibt es dann dafür interaktive Möglichkeiten, sich auch in der Tiefe zu informieren. Insgesamt ein schönes Museum.

Bewertung von Arnold Lengauer von Dienstag, 23.08.2016 um 07:02 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Schiffe, Schiffe, Schiffe, wohin das Auge blickt! Eine unzählbare Menge von Modellen aus allen möglichen Materialien, von Kunststoff über Holz, Bein, Bernstein, Gold bis Lego ... Und natürlich jede Menge Informationen dazu. Mein Tipp: Das Café links vom Eingang!

Bewertung von Mo El von Sonntag, 21.08.2016 um 20:36 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Das Essen wirkte wie: Tiefkühlgemüse, Kartoffelbrei aus der Packung und Fisch der zerkocht ist mit einer Knorr-Fix Soße. Wer schlechtes Mensa Essen mag ist hier genau richtig! Leider keine Empfehlung... Aber die Lage ist super!

Bewertung von A. K. von Montag, 01.08.2016 um 23:15 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Verdammt schlechter Service, Essen ist nicht frisch, netter platz

Bewertung von Hannes Zaubitzer von Montag, 01.08.2016 um 09:49 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Es war sehr interessant man hat einem viel über die Schifffahrts Geschichte ich es entfielt sich allerdings das museum von oben nach inten zu besichtigen

Bewertung von Bill Houghton Boreham von Dienstag, 19.07.2016 um 08:18 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Very slow service, coffee delivered so casually it was spilled into the saucer, later noticed same waitress having her lunch sitting at the bar in full view of all customers ! Burger served with lettuce going off. Disappointing, won't be back.

Bewertung von Rolf K von Dienstag, 14.06.2016 um 22:26 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Für alle Schiffsbegeisterte ein muss. Relativ kleine Grundfläche, dafür aber neun Stockwerke voll mit Exponaten. Am besten im Erdgeschoss an der Freitreppe vorbei nach hinten zum Aufzug, ganz hoch fahren und von oben anfangen. Im 3. oder 4. Stock gibt es dann einen (thematisch passenden) Kaffee. Kann schon mal einen halben Tag dauern, bis man wieder unten ankommt.

Bewertung von Peter Linhard von Donnerstag, 09.06.2016 um 19:50 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Heute haben meine französischen Gäste versucht, das Maritime Museum von Peter Tamm zu besuchen, das Ihnen von uns empfohlen worden war. Sie berichteten mir, dass es skandalös war, was ihnen an der Kasse passierte, denn sie wurden zunächst nicht herein gelassen. Folgendes war passiert: Nachdem die beiden die Eintrittskarten bezahlt haben, kam eine große kräftige Dame auf die beiden zu, machte ein böses Gesicht und sagte laut und energisch zu den beiden: "DAS KOMMT HIER NICHT REIN!" Sie deutete dabei auf die Gehhilfe der Französin. Danach gab es eine Diskussion, die schließlich in ein peinliches Disput überging, darüber, ob diese Gehhilfe nun mit in das Museum darf oder nicht. Meine französischen Gäste wurden dabei insbesondere von der großen kräftigen Dame unhöflich behandelt. Die Französin hat einen Behindertenausweis vorgezeigt, und bisher gab es in Frankreich und auch anderswo nie ein Problem damit, diese Gehhilfe in ein Museum hinein zu nehmen. Aber diese Situation schien die Angestellten zu überfordern. Man bot ihr an, sich für den Besuch einen Rollstuhl auszuleihen. So etwas ist der Französin noch nie passiert und kam natürlich nicht in Frage! Schließlich wollten sie das Museum nicht mehr besuchen und das Eintrittsgeld zurück haben. Doch da besann sich das Personal anders und ließ die beiden nun plötzlich doch herein - mit der Gehilfe. Logisch, dass sie den Besuch nun nicht mehr richtig genießen konnten. Es ist für mich sehr peinlich zu hören, wie meine französischen Gäste von den Mitarbeitern des Tamm-Museums behandelt wurden. So etwas darf nicht passieren! Ich kann dieses Museum nun nicht mehr weiterempfehlen. Daher gibt es nur einen Stern als Empfehlung.

Bewertung von Holger Doeding von Donnerstag, 09.06.2016 um 14:12 Uhr

Bewertung: 5 (5)

..sehr schönes museum.. wirklich beeindruckend wie detailverliebt die ausstellungsstücke sind.. es hat uns sehr gefallen..

Bewertung von Christina Kaiser von Samstag, 28.05.2016 um 22:37 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Tolles, mit sehr vielen gesammelten Exponaten aus privaten Besitz und liebevoll gestalteten Miniaturnachbauten des Bremerhaven und der Hamburger Hafen im Bau. Ein einziger Besuch reicht nicht aus, um alles zu bestaunen und mehr über die Geschichte zu erfahren. Wir kommen wieder, wenn der Hamburger Hafen in "klein" fertig gestaltet ist.

Bewertung von Sebastian F. von Freitag, 20.05.2016 um 14:01 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Extrem lecker! Immer wieder gerne.

Bewertung von Nikolas Grote von Dienstag, 17.05.2016 um 20:49 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Groß und Interessant gestaltet, sodass man einen tollen Einblick in die Seefahrt Geschichte bekommt. Aufteilung ist in Verschiedene Bereiche wie Schiffbau, Leben auf See, usw. Allerdings teilweise etwas eintönig von den Ausstellungsstücken her und an manchen Stellen wirklich nur für sehr Interessierte. Trotz alledem eine Empfehlung.

Bewertung von Stefan Stein von Montag, 28.03.2016 um 20:37 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Mit der Bezeichnung "Internationales Maritimes Museum" erhebt das Museum einen hohen Anspruch und weckt hohe Erwartungen. Leider wird die Ausstellung weder dem einen, noch dem anderen gerecht. Für dieses Museum gilt leider: Masse statt Klasse. Es werden unzählige Ausstellungsstücke gezeigt, ohne dass die Rezeption, falls es überhaupt eine gibt, erkennbar wird. Sozialkritische Phasen der maritimen Weltgeschichte (wie Sklaverei und Slavenhandel) werden nur gestreift, nicht vertieft. Die Lebensraum zerstörende Ausbeutung der Meere wir zusammenhanglos erwähnt, Walfänger werden als tapfere Männer bezeichnet. Die breiten Raum einnehmende Präsentation von Kriegsschiffen läßt jede Distanz zu den Gräuel der zahlreichen Seekriege vermissen. Es wirkt vielmehr wie eine Verheerlichung des militärischen Schiffsbaus und der "Kriegshelden" der Marine. Eine didaktischen Wert hat dieses Museum nicht. Was die Ausstellung vermitteln will bleibt offen. Schade um EUR 12,50.

Bewertung von Torben Neumann von Sonntag, 20.03.2016 um 16:52 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Lage: top, direkt an der Hafencity Promenade. Das Lokal liegt im kultigen Unterbau eines alten Speichergebäude und die Stahlträger stehen im Raum. Der Raum ist mit witzigen Details gemacht wie fahrende Schiffsmodelle in der Wand und ein Holzboot als Lounge Ecke. Das Essen dagegen ist gut, jedoch recht einfach. Fisch kann man hier essen, doch der Rest ist eher Kategorie heiß und fettig ;)

Bewertung von Pamela De Boer von Dienstag, 15.03.2016 um 12:52 Uhr

Bewertung: 3 (3)

- Bediening is wat langzaam, het ruikt sterk naar gefrituurde vis. + De rhabarberschorle is erg lekker.

Bewertung von Lara B. von Montag, 14.03.2016 um 18:12 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Eigentlich wollten wir an unserem letzten Urlaubstag in Hamburg ja eine Hafenrundfahrt machen. Leider oder wie sich später herausstellte Gott sei Dank war es an diesem Tag sehr kalt und trüb, sodass wir nach einer Alternative zum Zeitvertreib suchten. Dieses Museum hätten wir am liebsten überhaupt nicht mehr verlassen, so schön war die Präsentation und so interessant die ausgestellten Objekte!!! Auch die Location ist geschmackvoll und wertig. Man sollte hierfür wirklich viel Zeit einplanen. Wir waren fast 4 Stunden dort und trotzdem der Meinung, dass wir uns immer noch nicht alles ganz genau angesehen haben und daher unbedingt noch einmal dorthin müssen!!! Prima fanden wir auch, dass die Eintrittskarte den ganzen Tag gilt, sodass man zwischendurch einmal eine Pause machen kann, damit der Geist wieder so richtig aufnahmefähig wird :). In den angrenzenden Lokalitäten kann man etwas essen und trinken. Auch eine Buchhandlung und ein Museumsshop sind vorhanden. Frisch gestärkt kann man dann seinen Rundgang fortsetzen. Wir sind der festen Überzeugung dass dieses Museum locker 10 Sterne verdient hat - leider können wir hier maximal 5 vergeben. Wenn man in Hamburg ist, sollte ein Besuch ein Muss sein.

Bewertung von Pat i von Mittwoch, 09.03.2016 um 17:45 Uhr

Bewertung: 5 (5)

War sehr interessant hier

Bewertung von Alexander Klein von Freitag, 04.12.2015 um 14:01 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Wenn man sich für Schifffahrt interessiert, dann ist man hier genau richtig. Ja, sogar ein Muss. Von gut beschriebenen Informationen angefangen, bis hin zu Bildern und detaillierten Modellen. Man erfährt und erlebt einfach alles. Vergangenes und Aktuelles, schön ausgestellt über mehrere Stockwerke, wobei man doch eher "Decks" dazu sagen sollte. Kann ich nur empfehlen.

Bewertung von Jan Peter Kretschmer von Montag, 16.11.2015 um 10:13 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Tolles Museum über alles rundum Meer, Schiffe, Handel, Marine etc. Sehr schönes altes Gebäude in der HH Speicherstadt. Etwas zu wenig für Kinder (es gibt aber spezielle Programme \ Veranstaltungen für Kinder).

Bewertung von Maurice Cramer von Montag, 16.11.2015 um 07:57 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Tolles Museum in dem man Stunden verbringen kann. Es gibt viel zu entdecken. Von kleinen bis ganz große Sachen.

Bewertung von Benjamin Lilie von Sonntag, 15.11.2015 um 11:50 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Man kann durchaus mehrere Stunden in dem nach Decks aufgeteilten Museum verbringen. Für Kinder gibt es eine unterhaltsame Rätselschatzkarte die durch das ganze Gebäude führt. Neben der Seefahrtsgeschichte und Schiffsmodellen gibt es zahlreiche multimedial aufbereitete Zusatzinformationen über Ozeane, Klima oder Meerestiere.

Bewertung von Marlon W von Dienstag, 25.08.2015 um 13:09 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Non existent service. Attempted to order food at the bar area and was told I could order a drink but that I'd have to be served at my table for food - that's fine. Drink came straight over from bar with bar lady telling me she's send the waitress over. Waited 15 mins and no waitress. I returned to bar area and introduced myself to bar lady and a waitress. Have now been waiting 30 minutes and am only still here so my phone can charge. To be fair, people that arrived after me were attended to and served their food pretty quickly so I wonder what the issue. Possibly that I look 'different' from most people in here lol. A shame as this is my last day in Hamburg and it's been great up until now!

Bewertung von Paul Jahnke von Freitag, 21.08.2015 um 01:06 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Klasse!Extrem interessant! Am besten hat mir die Abteilung mit den U-Booten gefallen.Überall gibt es kleine Kurz-Filme die sehr gut gemacht sind.Die Schiffodelle sind zahlreich vertreten (Was ich persönlich spannend fand).Es gibt viel zusehen. Tipp:Viel Zeit mitbringen (ca.3-4 stunden)

Bewertung von Eva Krupitzka von Montag, 11.05.2015 um 11:18 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Der richtige Platz um nach dem Marinemuseum die Füße auszurasten. Der Erdäpfelsalat zum Backfisch ist echt gut (für Gurkerlliebhaber)!

Adresse vom Restaurant Catch of the Day


Weitere Restaurants - Deutsch essen in Hamburg