Poletto Winebar Eppendorf Tisch reservieren - Restaurant Poletto Winebar Eppendorf in Hamburg
4 13
Eppendorfer Weg 287 Hamburg Hamburg 20251
040 38644700

Tisch reservieren - Restaurant Poletto Winebar Eppendorf in Hamburg

Adresse:

Poletto Winebar Eppendorf
Eppendorfer Weg 287
20251 Hamburg

Kontakt:

Telefon: 040 38644700
Webseite: http://www.poletto-winebar.de/

Öffnungszeiten:

Montag: 12:00–00:00 Uhr
Dienstag: 12:00–00:00 Uhr
Mittwoch: 12:00–00:00 Uhr
Donnerstag: 12:00–00:00 Uhr
Freitag: 12:00–00:00 Uhr
Samstag: 12:00–00:00 Uhr
Sonntag: 13:30–23:00 Uhr

Speisen:


Italienisch

Reservierung:

Poletto Winebar Eppendorf hat die komfortable Online-Tischreservierung noch nicht aktiviert.

Aktivieren Sie jetzt Ihr kostenloses Reservierungssystem

Bewertungen vom Restaurant Poletto Winebar Eppendorf

Name *

Bewertung *

Text *

CAPTCHA
Change the CAPTCHA codeSpeak the CAPTCHA code
 

Bewertungen werden redaktionell geprüft und sind daher nicht sofort sichtbar.

Gesamtbewertung: 4 (4)

Die letzten Bewertungen

Bewertung von Olaf Wietzke von Donnerstag, 15.09.2016 um 22:28 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Immer wieder gern auf der tollen Terrasse bei Remigio zu super Wein und köstlichen italienischen Gerichten!!!

Bewertung von Juergen Neidgardt von Donnerstag, 01.09.2016 um 10:44 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Kein Stern (es muss aber mindestens einer gegeben werden). Das Preis Leitungsverhältnis stimmt nicht! Von einer italienischen Küche haben wir weit höhere geschmackliche Erwartungen (in Bezug auf den Preis) als die, die uns geboten worden ist.

Bewertung von Mark-Patrick Gehse von Dienstag, 16.08.2016 um 12:16 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Schönes Ambiente - Sehr leckeres Essen und ein perfekter Service vor allem Marco :-) :-)

Bewertung von Manuel Bauer von Montag, 15.08.2016 um 20:12 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Ambiente

Bewertung von Stefan Pabst von Sonntag, 07.08.2016 um 00:01 Uhr

Bewertung: 2 (2)

Personal nicht freundlich und meiner Meinung nach hochnäsig. Für den Service überteuert. Nie wieder.

Bewertung von Frank Zietko von Samstag, 30.07.2016 um 22:42 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Cornelia braucht eigentlich keine weitere Bewertung!

Bewertung von Gerd Fabian Volk von Sonntag, 05.06.2016 um 16:12 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Sehr gute italienische Küche. Freundliches Personal. Beeindruckende Auswahl an Weinen.

Bewertung von Sandra Schulz von Dienstag, 09.02.2016 um 14:51 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Sehr stylisches Restaurant mit ausgesprochen leckerem Essen. Auch Geschäftspartner von mir waren von dieser Lokation sehr angetan. Dieses Restaurant ist auf alle Fälle ein Besuch wert.

Bewertung von Daniel Grötzbach von Dienstag, 29.09.2015 um 22:17 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Sehr zuvorkommende Bedienung und fantastischer Wein. Zudem eine sehr gemütliche Atmosphäre.

Bewertung von Alsterjungs Hamburg von Donnerstag, 20.11.2014 um 15:04 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Die Winebar ist in mehrere Bereiche aufgeteilt und vermittelt so einen aufgelockerten und entspannten Eindruck. Die Bar lädt zum Caffé oder Vino ein, die lange rote Sitzbank aber auch. Dort sitzen wir sehr gerne, von dort hat man einen schönen Blick auf das Geschehen. Wer es ein weniger ruhiger mag, biegt vom Eingang gleich links zu den Hochtischen ab und genießt den Klönschnack mit Blick auf die Straße. Hier befinden sich auch die Kühlvitrinen für den Käse, Wurst und Schinken. Kommunikativer ist der große Gastraum, mit seinen vielen Möglichkeiten Platz zu nehmen. Im Eingangsbereich steht auch die große Berkel Schneidemaschine, mit der der köstliche Schinken hauchfein geschnitten wird. Alleine beim zu sehen kommt der Appetit auf die feinen Scheiben. Der offene Wein wird durch gelegentliche Aktionen bereichert, so hatten wir das Glück einen Barolo im Ausschank zu genießen. Und da Luigi und Remigio auch Weinhändler sind, braucht man sich um diesen Bereich keine Sorgen machen, die Auswahl ist groß. Besonderes Highlight der große begehbare Weinklimaschrank an der Bar. In der Gastronomie werden uns die offenen Rotweine sehr oft zu warm angeboten, kein Wunder sie stehen auf dem Tresen. Aber als Weinhändler kann man sich und den Gästen dies nicht zumuten. Daher stehen die offenen Rotweine im Weinklimaschrank. Deshalb macht es uns so viel Spaß, hier unseren Rotwein zu genießen. Die Tagesspeisen stehen auf einer großen Tafel an der Bar hoch über den Gästen und ist von jedem Platz aus gut zu sehen. Die Karte ist nicht riesig, es wird frisch gekocht, besteht aus Snacks und Hauptgerichten. Zu Empfehlen ist der Mittagstisch oder auch mal der Speed Lunch (zwei Gänge) der bis 16:00 Uhr angeboten wird. Die Anrichtung der Speisen ist toll. Im Hauptraum gut eingebettet und mit Glaswänden abgeschottet findet sich ein weiterer Raum. Dort ist es schön ruhig und für kleine Familienfeiern geeignet. Wer auf Genuss nicht verzichten möchte aber eine lockere Bistro-Atmosphäre liebt, ist in der Winebar gut aufgehoben.

Bewertung von Ralf Merboth von Freitag, 26.07.2013 um 11:20 Uhr

Bewertung: 2 (2)

Als Fan italinischer Küche und Fußballvereine, als Fahrer italinischer Autos, Motorroller und Renräder, als Träger italinischer Sonnenbrillen, Textilien und Schuhe, als Gernbesucher von Ligurien, Alto Adige, Veneto, Toscana, Marche, Latio (ROMA lautet nicht umsosnt rückwärts AMOR), Puglia, Sicilia – der Empfang in Polettos Winebar (warum eigentlich so unitalienisch Winebar) war genau nach meinem Gusto. Aufmerksame, italienisch sprechende Cameriere und ein schönes Ambiente. Weil es gestern Abend herrliche 25 Grad hatte, saßen wir natürlich draußen an der Straße. Gleich bekamen wir einen guten Weißwein, der für meinen Geschmack nicht kalt genug war, das Glas zeigte noch nicht mal Kondensationsspuren, was eigentlich an solchen Abenden rasch geschieht. (Liebe Italiener, Sie wissen doch, wie schnell sich ein Glas Wein bei diesen Sommertemperaturen erwärmt... oder waen Sie noch nie in Italien?) Also Eiswürfel. Was ehrlich gesagt den Genuss doch etwas bremst. Die gewählten Speisen waren gut. Zufriedenheit bis zur Rechnung, die ich mangels Bargeld nicht begleichen konnte (ja, auf der Karte steht unten der Hinweis, ich kam aber gar nicht auf die Idee, hatte Appetit und las nicht das Kleingedruckte), da ich mir eben nur 2 Kreditkarten in die Sommerhose gesteckt habe. Was bisher immer für einen schönen Sommerabend in Hamburg ausreichte. Nun, Hamburg ist eine internationale Stadt. Mit Gästen aus aller Welt, die zum Teil eine EC-Karte gar nicht kennen und auch nicht mit Bargeld prall gefüllten Hosentaschen herumlaufen. Und da Eppendorf nicht in Quickboring liegt, gibt es für die nicht Akzeptanz von Kreditkarten nur einen Stern. Ich weiß aus eigenen Handelserfahrungen, Gebühren sind das letzte, was man an Banken zahlen möchte. Nochmal, Eppendorf ist eben nicht Provinz. Poletto ist nicht Aldi. Ich persönlich empfinde das als zu armselig, gerade wenn man für ein Glas Terlaner oder Verdicchio 6 Euro nimmt.

Bewertung von Angelika Auermann von Donnerstag, 18.07.2013 um 11:50 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Nette Atmosphäre und natürlich super Weinauswahl - empfehlenswert!

Bewertung von Alsterjungs Hamburg von Donnerstag, 09.05.2013 um 12:53 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Die Weinbar ist in mehrere Bereiche aufgeteilt und vermittelt so einen aufgelockerten und entspannten Eindruck. Das auch sehr gut gekocht wird muss man wissen, ansonsten herrscht hier Zurückhaltung. Die Bar lädt zum Kaffee oder Wein ein, die lange Wandbank ebenfalls. Wir sitzen gerne auf der roten Bank, von hier aus kann man so schön gucken und hat den Laden im Blick. Wer es ein wenig ruhiger mag, biegt vom Eingang gleich links zu den Hochtischen ab, dort kann man in Ruhe klönen und seinen Snack und Vino genießen. Hier befindet sich auch die Kühlvitrine mit feinem Käse und Schinken. Wer es etwas kommunikativer mag, setzt sich in den großen Gastraum mit seinen vielen Möglichkeiten Platz zu nehmen. Gleich am Eingang steht die große Schneidemaschine, mit der der köstliche Schinken hauchfein geschnitten wird. Alleine beim Zusehen bekommt Unweigerlich Appetit. Der offene Barolo schmeckt riesig, wenn auch das, ein Angebot auf Zeit ist. Schade! Sind wir gespannt, was als nächstes feines ins Glas kommt. Die Tagesspeisen stehen auf einer großen Tafel an der Bar hoch über den Gästen und ist von fast jedem Platz aus gut zu lesen. Die Speisekarte ist klein und besteht aus vielen gut schmeckenden Gerichten. Sowohl kleine Snacks als auch gute Portionen lassen sich dort finden. Der Mittagstisch bis 16:00 Uhr ist zu empfehlen, er ist nicht nur optisch wunderbar. Frisches warmes Brot und feines Olivenöl begleiten uns beim Essen, ist ja nicht immer eine Selbstverständlichkeit. Die Weinauswahl ist groß und für jeden Geldbeutel lässt sich etwas finden. Wie gerne schaue ich in den Weinklima-Schrank und lasse mich verführen. Im Haupt-Bistro gut eingebettet und mit Glaswänden abgeschottet findet sich weiterer Gastraum. Hier ist es schön ruhig und ideal für kleine Familienfeiern. Im wahrsten Sinne des Wortes ist, Poletto's Winebar eine abwechslungsreiche Gelegenheit dem Treiben Eppendorfs zu entfliehen.

Adresse vom Restaurant Poletto Winebar Eppendorf


Weitere Restaurants - Deutsch essen in Hamburg