Jakobs-Hof Schäpe Tisch reservieren - Restaurant Jakobs-Hof Schäpe in Beelitz
4 16
Schäpe 21 Beelitz Brandenburg 14547
033204 41970

Tisch reservieren - Restaurant Jakobs-Hof Schäpe in Beelitz

Adresse:

Jakobs-Hof Schäpe
Schäpe 21
14547 Beelitz

Kontakt:

Telefon: 033204 41970
Webseite: http://www.jakobs-spargel.de/schaepe/

Öffnungszeiten:

Montag: Geschlossen
Dienstag: Geschlossen
Mittwoch: Geschlossen
Donnerstag: 11:00–21:00 Uhr
Freitag: 11:00–21:00 Uhr
Samstag: 11:00–21:00 Uhr
Sonntag: 11:00–21:00 Uhr

Speisen:



Deutsch

Sonstiges:

Rauchen: nein

Reservierung:

Jakobs-Hof Schäpe hat die komfortable Online-Tischreservierung noch nicht aktiviert.

Aktivieren Sie jetzt Ihr kostenloses Reservierungssystem

Bewertungen vom Restaurant Jakobs-Hof Schäpe

Name *

Bewertung *

Text *

CAPTCHA
Change the CAPTCHA codeSpeak the CAPTCHA code
 

Bewertungen werden redaktionell geprüft und sind daher nicht sofort sichtbar.

Gesamtbewertung: 4 (4)

Die letzten Bewertungen

Bewertung von Ein Nutzer von Google von Dienstag, 18.10.2016 um 09:20 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Wir waren am 21.06.2016 nach Jahren mal wieder auf diesem Hof in Schäpe und sind enttäuscht. Nicht nur das Essen und der "Service" sondern das ganze Drumherum waren grottenschlecht. Die 5 Behindertenparkplätze an der Gaststätte sind unzureichend gekennzeichnet und deshalb durch Unberechtigte belegt. Ein Behinderter, der auf den Parkplatz angewiesen ist, sollte sich auf einen längeren Fußmarsch vom nächsten Großparkplatz einstellen. Abhilfe kann nur durch die Geschäftsführung geschaffen werden. Es muss eine eindeutige Kennzeichnung erfolgen und die Parkordnung auf dem hauseigenen Parkplatz ist durchzusetzen. Das Essen war nicht wie wir es von anderen Spargelhöfen im Territorium gewohnt waren. Wir hatten Schnitzel mit Spargel und zwei Getränke bestellt. Wir bekamen jeder 5 Stangen Spargel - woanders waren es i.d.R. 10. Dafür gab es aber mehr als reichlich Kartoffeln (Hauptsache der Teller ist voll), die offensichtlich bereits vor mehreren Tagen industriell geschält wurden (sahen unappetitlich aus und schmeckten wie zu Vorwendezeiten in Großküchen üblich - wir haben sie drauf gelassen). Wir geben mal eine Vermutung preis: Durch eine längere Wasserlagerung der geschälten Kartoffel wird die äußere Schicht der Kartoffel ausgelaugt und die Stärke heraus gelöst. Die Schicht wird härter, weil nur das Gerüst übrig bleibt, das sich dann zusammen zieht. Sie waren auf keinen Fall frisch zubereitet. Das Schnitzel ging einigermaßen, kam aber aufgrund des Ärgers über die Beilagen nicht zur Geltung. Der Service war unzureichend (Note 6). Wir bekamen als erstes das Essen. Auf Nachfrage (!!!) kam dann 5 Minuten später das erste Getränk (für die Frau). Auf nochmalige Nachfrage (!!!!!) wurde dann, ohne jedes Wort der Entschuldigung dafür aber mit einem sichtbar genervten Gesichtsausdruck, das zweite bestellte Getränk nachgeliefert. Das Servicepersonal war nicht durchgehend erreichbar und machte einen völlig überforderten Eindruck. Man sollte also auch Zeit mitbringen. Die Mängel wurden beim Bezahlen (auch hier warten, warten, warten....) angesprochen aber sie interessierten niemanden. Das Schulterzucken sollte wahrscheinlich bedeuten "selber schuld, warum kommen sie hierher". Alles in allem war es ein Reinfall. Wir sind zutiefst enttäuscht. Abgesehen vom gestörten Preis-Leistungs-Verhältnis schaden solche "Erlebnisse" auch dem ansonsten guten Ruf der Brandenburger Spargelbauern. Der Hof wirbt auf Google mit dem Slogan "Deutsche Küche im urigen Bauernhoflokal". Richtiger wäre der Slogan "Nostalgiereise in die DDR-Vergangenheit durch den Besuch einer nachgestellten HO-Gaststätte". Auf per email eingereichte Beschwerden wurde seitens der Geschäftsführung nicht reagiert. Ein eingereichter Gästebucheintrag wurde durch die Geschäftsführung nicht veröffentlicht. Zu diesem arroganten Verhalten fällt uns nur die alte Volksweisheit ein "Hochmut kommt vor dem Fall". Unter solchen Bedingungen werden wir diesen Spargelhof nie wieder besuchen, obwohl wir in unmittelbarer Nähe wohnen. Wir schämen uns dafür, dass dieser Hof gegenüber Gästen unseres Bundeslandes, die uns in der Spargelsaison des Spargels wegen besuchen, das Land Brandenburg repräsentiert und das hier vor Jahren, unter Anwesenheit des RBB (damals noch ORB ?) und namhafter Vertreter der Landesregierung, schon mal die Spargelsaison eröffnet wurde. Der damalige Ehrenbeweis ist aktuell nicht mehr gerechtfertigt.

Bewertung von Ein Nutzer von Google von Sonntag, 16.10.2016 um 18:15 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Wir waren am 21.06.2016 nach Jahren mal wieder auf diesem Hof in Schäpe und sind enttäuscht. Nicht nur das Essen und der "Service" sondern das ganze Drumherum waren grottenschlecht. Die 5 Behindertenparkplätze an der Gaststätte sind unzureichend gekennzeichnet und deshalb durch Unberechtigte belegt. Ein Behinderter, der auf den Parkplatz angewiesen ist, sollte sich auf einen längeren Fußmarsch vom nächsten Großparkplatz einstellen. Abhilfe kann nur durch die Geschäftsführung geschaffen werden. Es muss eine eindeutige Kennzeichnung erfolgen und die Parkordnung auf dem hauseigenen Parkplatz ist durchzusetzen. Das Essen war nicht wie wir es von anderen Spargelhöfen im Territorium gewohnt waren. Wir hatten Schnitzel mit Spargel und zwei Getränke bestellt. Wir bekamen jeder 5 Stangen Spargel - woanders waren es i.d.R. 10. Dafür gab es aber mehr als reichlich Kartoffeln (Hauptsache der Teller ist voll), die offensichtlich bereits vor mehreren Tagen industriell geschält wurden (sahen unappetitlich aus und schmeckten wie zu Vorwendezeiten in Großküchen üblich - wir haben sie drauf gelassen). Wir geben mal eine Vermutung preis: Durch eine längere Wasserlagerung der geschälten Kartoffel wird die äußere Schicht der Kartoffel ausgelaugt und die Stärke heraus gelöst. Die Schicht wird härter, weil nur das Gerüst übrig bleibt, das sich dann zusammen zieht. Sie waren auf keinen Fall frisch zubereitet. Das Schnitzel ging einigermaßen, kam aber aufgrund des Ärgers über die Beilagen nicht zur Geltung. Der Service war unzureichend (Note 6). Wir bekamen als erstes das Essen. Auf Nachfrage (!!!) kam dann 5 Minuten später das erste Getränk (für die Frau). Auf nochmalige Nachfrage (!!!!!) wurde dann, ohne jedes Wort der Entschuldigung dafür aber mit einem sichtbar genervten Gesichtsausdruck, das zweite bestellte Getränk nachgeliefert. Das Servicepersonal war nicht durchgehend erreichbar und machte einen völlig überforderten Eindruck. Man sollte also auch Zeit mitbringen. Die Mängel wurden beim Bezahlen (auch hier warten, warten, warten....) angesprochen aber sie interessierten niemanden. Das Schulterzucken sollte wahrscheinlich bedeuten "selber schuld, warum kommen sie hierher". Alles in allem war es ein Reinfall. Wir sind zutiefst enttäuscht. Abgesehen vom gestörten Preis-Leistungs-Verhältnis schaden solche "Erlebnisse" auch dem ansonsten guten Ruf der Brandenburger Spargelbauern. Der Hof wirbt auf Google mit dem Slogan "Deutsche Küche im urigen Bauernhoflokal". Richtiger wäre der Slogan "Nostalgiereise in die DDR-Vergangenheit durch den Besuch einer nachgestellten HO-Gaststätte". Auf per email eingereichte Beschwerden wurde seitens der Geschäftsführung nicht reagiert. Ein eingereichter Gästebucheintrag wurde durch die Geschäftsführung nicht veröffentlicht. Zu diesem arroganten Verhalten fällt uns nur die alte Volksweisheit ein "Hochmut kommt vor dem Fall". Unter solchen Bedingungen werden wir diesen Spargelhof nie wieder besuchen, obwohl wir in unmittelbarer Nähe wohnen. Wir schämen uns dafür, dass dieser Hof gegenüber Gästen unseres Bundeslandes das Land Brandenburg repräsentiert und das hier vor Jahren, unter Anwesenheit des RBB und namhafter Vertreter der Landesregierung, schon mal die Spargelsaison eröffnet wurde. Der damalige Ehrenbeweis ist aktuell nicht mehr gerechtfertigt.

Bewertung von Mathias Grasnick von Montag, 12.09.2016 um 13:39 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Ein Restaurant in einem Vier-Seiten-Hof, mit großem Außenbereich und daran angeschlossenem Hofladen. Nicht nur zur Spargelsaison zu empfehlen. Zur Spargelsaison sehr gut besucht, aber angenehmerer Aufenthalt als in Klaistow (da kleiner). Die Bedienung war höflich und hat aufmerksam Nachbestellungen angenommen. 50 Meter entfernt gibt es einen kostenlosen, öffentlichen Großparkplatz.

Bewertung von Harri AusBerlin von Dienstag, 26.07.2016 um 17:50 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Großer Hofladen m. regionalen Produkten, die sich auch in der nicht überladenen Speisekarte wiederfinden. Man sitzt gemütlich unter Schirmen auf großen Holzbänken in einem idyllischen Innenbereich des Vierseithofes und genießt Saisonales. Schnitzel vom Landschwein mit Jahreszeit angepasster Beilage wie Spargel oder Pfifferlinge ist sehr gut. Auch Fisch ist im Angebot. Die Preise sicherlich überdurchschnittlich jedoch in Bezug auf Qualität, Portion und Darbietung gerechtfertigt. Was ich überhaupt nicht nachvollziehen kann, ist die schlechte Aussage über den Service. Wir waren zwischen April und Juli 4x da und wurden stets freundlich und mit übersichtlich bedient. Und dass es mal etwas zäh läuft, wenn ein Touristenbus zu Kaffee und Kuchen ankommt, ist wohl mal normal und sollte in Maßen auch hinnehmbar sein. Im Sommer gelegentlich Abendveranstaltungen.

Bewertung von H. Düwel von Sonntag, 10.07.2016 um 19:39 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Lecker Spargel

Bewertung von Reik Hähnke von Sonntag, 12.06.2016 um 23:19 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Quantität schlägt Qualität Das Ambiente ist nett, die Toiletten sind sauber, aber das sind nur die Rahmenbedingungen: Der Service ist personell gut ausgestattet, jedoch, meines Erlebens nach, mit der Masse an Gästen völlig überfordert. Daß aber die Küche sich erlaubt, eine solche Qualität an Speisen herauszugeben und die Geschäftsleitung sich traut, dafür noch Geld zu nehmen, beleidigt, meiner Meinung nach, jeden Gast.

Bewertung von Markus Ulrich von Samstag, 28.05.2016 um 19:57 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Für mich einer der besten Spargelhöfe überhaupt. Das Personal ist immer sehr freundlich, das Essen (allem voran natürlich der Spargel) schmeckt ausgezeichnet und vor allem die Geschwindigkeit des Service überzeugt. Wenn man hier 10 Minuten auf sein Essen wartet, ist das schon lang. Uneingeschränkt empfehlenswert!

Bewertung von Sven Deutschländer von Freitag, 13.05.2016 um 09:29 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Perfekt für den Berliner-Ausflug ins Brandenburgische. Die Spargelgerichte sind super, der Hofladen ist gut sortiert. So wünscht man sich das. Wir kommen gerne jedes Jahr wieder.

Bewertung von Franz Brieke von Montag, 09.05.2016 um 21:06 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Spargel vom feinsten mit leckeren "Beilagen" wie Schinken oder Schnitzel. Erdbeerbowle đazu,einfach lecker.

Bewertung von Annette Loebe von Dienstag, 19.04.2016 um 12:23 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Man war das wieder gut. Ein Jahr warten. Der Heisshunger war gross. Ein Genuss! Jedes Jahr gern. Empfehlung...immer vorher Plätze reservieren. ☺

Bewertung von Wie Land von Montag, 28.03.2016 um 12:04 Uhr

Bewertung: 1 (1)

AUFPASSEN! Nicht zum ersten Mal wurde im Hofladen zu meinen Ungunsten gerechnet. Wenn man das dann reklamiert wird sich nicht etwa entschuldigt sondern der Kunde wird hier als Störfaktor betrachtet.

Bewertung von Gerd Maasberg von Donnerstag, 20.08.2015 um 15:09 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Es ist immer ein (ent)spannendes Erlebnis mit der Vorfreude auf gutes Essen.

Bewertung von Frank Wagner von Sonntag, 21.06.2015 um 22:42 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Sehr schöner Hof in einem für Brandenburger Verhältnisse sehr schönem Dorf. Schade nur, dass die Autobahn so lärmt.

Bewertung von Daniel Zeidler von Dienstag, 26.05.2015 um 12:04 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Sehr lecker und frisch, konnte en bisschen heißer sein, sonnst alles top

Bewertung von Hartmut Weber von Mittwoch, 18.06.2014 um 01:29 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Da wir in den letzten Jahren immer Probleme beim Suchen eines freien Platzes zum Spargelverzehr hatten,wurde dieses Jahr telefonisch reserviert und siehe da es klappte alles wunderbar.Bedienung freundlich,Essen schmeckte hervorragend und alle waren rundum zufrieden.Ich möchte noch hinzufügend,daß wir ein Stammtischverein sind der jedes Pfingstfest von Halle nach Beelitz reisen.

Bewertung von Rico Konieczek von Dienstag, 06.05.2014 um 23:15 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Frühlingszeit ist Spargelzeit. Darum haben wir auf unserer Radtour einen Abstecher zum Spargelhof gemacht. Durch den Hofladen kommt man zum Innenhof, wo wir auch gleich freundlich vom Personal empfangen wurden und ein gemütliches Plätzchen zugeteilt bekamen. Wir haben eine einfache Portion Spargel mit Sauce Hollandaise bestellt und dazu ein Radler bestellt. Nur einen Augenblick später standen auch schon die Teller auf unserem Tisch. Super... und lecker. Mit fast 9 Euro auch nicht gerade grünstig, aber als Erlebnis direkt auf dem Hof und lecker im Geschmack geht der Preis schon in Ordnung. Der Spargelhof ist ein beliebtes Ausflugsziel. Das Scheunenrestaurant und der große Biergarten im Innenhof sind wohl immer gut gefüllt.

Adresse vom Restaurant Jakobs-Hof Schäpe