Brasserie St. Germain Tisch reservieren - Restaurant Brasserie St. Germain in Berlin kebab
4.6 5 5
Goethestraße 4 Berlin Berlin 10623
030 37591450

Tisch reservieren - Restaurant Brasserie St. Germain in Berlin


(Info: Kein Foto vom Restaurant)

Adresse vom Restaurant Brasserie St. Germain:

Brasserie St. Germain
Goethestraße 4
10623 Berlin

Auf der Karte anzeigen

Kontakt vom Restaurant Brasserie St. Germain

Telefon: 030 37591450
Webseite: http://www.brasserie-saint-germain.de/

Die Daten stammen vom Google-Places-Dienst.

Kein Reservierungssystem aktiv. Jetzt informieren

Öffnungszeiten vom Restaurant Brasserie St. Germain:

Montag: 12:00–23:00 Uhr
Dienstag: 12:00–23:00 Uhr
Mittwoch: 12:00–23:00 Uhr
Donnerstag: 12:00–23:00 Uhr
Freitag: 12:00–23:00 Uhr
Samstag: 12:00–23:00 Uhr
Sonntag: Geschlossen

Die Daten stammen vom Google-Places-Dienst.

Speisen im Restaurant Brasserie St. Germain:


Türkisch

Bewertungen vom Restaurant Brasserie St. Germain:

Die Daten stammen vom Google-Places-Dienst.

Gesamtbewertung: 4.6 (4.6)

Die letzten Bewertungen

Bewertung von Gast von Freitag, 23.10.2020 um 10:34 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Sehr gutes Restaurant, mit hervorragender Qualität der Produkte.

Bewertung von Gast von Donnerstag, 15.10.2020 um 21:22 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Sehr schönes Lokal mit sehr guten Weinen. Dort darf ich zwei Mal mein SprachAperitif gestalten. Wir essen immer ein Flammkuchen der Extraklasse. Dieses Restaurant ist sowohl für Gourmets als auch für Gourmands sehr zu empfehlen. Nicht verpassen!

Bewertung von Gast von Dienstag, 06.10.2020 um 18:56 Uhr

Bewertung: 2 (2)

Überbewertet. 3. Oktober 2020, abends, draußen alles voll. Eine deutsch-französische Siebenergruppe debattiert hinter uns im Innenraum stehend - ohne Maske - mit dem von den Obern hef, Oberkellner (? weiß nicht), ebenfalls ohne Maske über den im Raum angebotenen Tisch. Man wolle lieber draußen sitzen, sagt einer, "wegen Corona". Wird möglich gemacht. Die Maske "unseres" Obers bedeckt nur den Mund, nicht die Nase. Adresse und Telefonnummer mussten wir nicht hinterlassen. Positiv: Schneller, meist freundlicher Service. Ein Ober bringt die Hauptspeisen, die großen Teller mit einem Stück Fleisch oder Fisch ohne Sauce oder Beilagen, die man einzeln hinzubuchen muss und die dann jeweils in Schalen serviert werden, was zusammen den Tisch ordentlich füllt und den Magen nahezu überfüllt. Ok, überflüssige, das Servierte einfach nur bestätigende Frage: "Das ist das Karteffelpüree?" Darauf der Ober: "Ja. Das sieht man doch!" Das Geflügel ist voller Salzkristalle - ungenießbar. Der Chef, sehr freundlich, sich mehrmals entschuldigend, lässt den ganzen Teller nebst Beilagen anstandslos neu zubereiten. Und siehe da: Jetzt sind Fleisch, Gemüse und Pommes, genauer: frittierte Kartoffelviertel, auf einem Teller vereint und es stimmt auch die Gesamtmenge aus allem. Grundsätzlich: Wenn man zu jedem Stück Fleisch oder Fisch, das man - zugegeben - natürlich auch ohne Beilagen essen kann, aber nicht, wenn man Hunger hat, wenn man also von der Sauce über Salat oder Gemüse, Pommes oder Püree alles hinzubuchen muss, erreicht die Hauptspeise einen Preis, bei dem das Preis-Leistungsverhältnis hier längst nicht mehr stimmt. Ich gebe zu, ich bin ein Anhänger der Lehre, wonach ein Koch sich überlegen dürfen sollte, wie ein Teller, auch unter dem Gesichtspunkt der Menge seiner Bestandteile auszusehen hat. Die Menge in dieser Schalenwirtschaft ist einfach übertrieben, wenn man z.B. meint, man solle etwas Gemüse und etwas Püree zum Fleisch essen, von der selbstverständlich zu einem Gericht gehörenden und tunlichst passenden Sauce ebgesehen. Aber dieses Konzept treibt hier eben den Preis. Authentisch französisch? Das legendäre "Le Bou Bou", zu West-Berliner Zeiten am unteren Kurfürst endamm gelegen, war authentisches Frankreich. Diese Brasserie - zu deutsch: Gaststätte - mit Anspruch auf durchaus gehobene Restaurantpreise wird m.E. in den Bewertungen, die man lesen kann, überbewertet.

Bewertung von Gast von Freitag, 28.08.2020 um 02:55 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Unser erster Besuch in diesem Lokal. Der Laden relativ leer für einen Donnerstag. Ganz egal. Kaum Platz genommen und wir fühlten uns sofort wie in Paris. Pascal, ein super herzlicher Gastgeber mit vielen guten Empfehlungen. Auch das restliche Team war super nett und stets um unser Wohlbefinden bemüht. Das Essen war wirklich sehr gut. Getränke sowie Weinkarte sehr übersichtlich aber sehr passend und fair kalkuliert. Fazit: durch und durch ein sehr authentischer Franzose mit viel Charme und einem sehr guten Angebot. Wir hatten einen zauberhaften Abend und darum gehts doch am Ende. Klare Empfehlung von einem Romantiker und Genießer!

Bewertung von Gast von Dienstag, 09.06.2020 um 10:54 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Lecker und authentisch. Das Tatar ist perfekt, die Weine gut kuratiert, der Service herzlich, schnell und professionell und preislich alles fair. Kommt mit Freunden, zu zweit oder ladet eure Eltern hierhin ein.

Anfahrt zum Restaurant Brasserie St. Germain:


Weitere Restaurants - Türkisch essen in Berlin