La Mano Verde Tisch reservieren - Restaurant La Mano Verde in Berlin
3.4 5
Uhlandstraße 181-183 Berlin Berlin 10623
030 82703120

Tisch reservieren - Restaurant La Mano Verde in Berlin

Adresse:

La Mano Verde
Uhlandstraße 181-183
10623 Berlin

Kontakt:

Telefon: 030 82703120
Webseite: http://www.lamanoverdeberlin.com/

Öffnungszeiten:

geschlossen

Speisen:



Sonstiges:

Barrierefrei: limited

Reservierung:

La Mano Verde hat die komfortable Online-Tischreservierung noch nicht aktiviert.

Aktivieren Sie jetzt Ihr kostenloses Reservierungssystem

Bewertungen vom Restaurant La Mano Verde

Name *

Bewertung *

Text *

CAPTCHA
Change the CAPTCHA codeSpeak the CAPTCHA code
 

Bewertungen werden redaktionell geprüft und sind daher nicht sofort sichtbar.

Gesamtbewertung: 3.4 (3.4)

Die letzten Bewertungen

Bewertung von Christian Fronda von Mittwoch, 27.05.2015 um 16:06 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Wir sind immer wieder sehr gerne dort und jedes Mal angetan von den deliziös abgestimmten Gerichten. Die Qualität ist sehr hoch und verlässlich gut. Die Bedienungen sind zuvorkommend, aufmerksam und zuverlässig. Auch bei den offenen Weinen gab es schon Offenbarungen und noch nie eine Enttäuschung. Die z.T. negativen Kritiken hier können wir nicht nachvollziehen. Das die Hauptgänge um EUR 20 kosten, finden wir bei der gebotenen Qualität absolut angemessen. Die Speisen sind auch optisch ein Genuss und die Portionsgrößen sind gut. Wir sind jedenfalls immer satt geworden. Herr Jury ist meist anwesend und war immer sehr freundlich und offen. Die Damen und Herren, die uns bedienten haben all unsere Wünsche, z.B. was die Temperatur und den Zeitpunkt von servierten Getränken angeht, immer erfüllt. In letzter Zeit kamen leider wenig neue Gerichte auf die Karte. Das Pilz-Risotto ist eines von vielen empfehlenswerten Gerichten. Für mich ist das Mano Verde eines der besten Restaurants der Stadt.

Bewertung von Hans Rosenbrock von Samstag, 21.03.2015 um 10:21 Uhr

Bewertung: 2 (2)

Nicht noch einmal! Die Tischreservierung hat erst im zweiten persönlichen Anlauf geklappt, allerdings nicht wie zugesagt am Fenster. Der Service wirkt gehetzt und wenig professionell, es gab nur ein Glas alkoholfreien Champagner, hätten wir ein zweites gewollt, so hätten wir eine ganze Flasche nehmen müssen (Apéritiv), für ein Glas würde keine Flasche geöffnet. Bald gab es auch kein Bier mehr, Wein wurde zum Teil sehr sparsam eingeschenkt. Paradox: Die Speisekarte in Form von iPads, von denen es nach Auskunft des Service nur 8 Stück für das ganze Lokal gab, war nett, die Bestellungen wurden dann jedoch nach alter Manier auf Zettelblöcken aufgenommen. Alle Speisen waren allerdings hervorragend, die Getränke hatten die richtige Temperatur, da stimmte alles. Fazit: Bei dem Preisniveau gibt es mit Sicherheit jede Menge Alternativen in der Stadt mit weniger Kleinlichkeit und mehr Kundenfreundlichkeit.

Bewertung von Nancy Striehn von Sonntag, 15.02.2015 um 16:52 Uhr

Bewertung: 5 (5)

gerade weil Herr Kluge hier eine extrem überzogene und überflüssige Bewertung geschrieben hat, werde ich mit meiner Familie wieder ÖFTER dort hin gehen!! Ich liebe dieses Restaurant, und möchte mich BEDANKEN, dass wir diese Köstlichkeiten kennenlernen konnten! Weiter so! Ihr seit in meiner Rangliste ganz weit oben!!!!

Bewertung von Hans-Georg Kluge von Montag, 02.02.2015 um 23:36 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Ich hielt Herrn Jury bisher nach mehreren Besuchen für einen ehrenwerten Restauranteigentümer. Davon hatte er mich jedenfalls überzeugt, nachdem wir das vorletzte Silvesterfest bei ihm verbracht hatten, zu dem wir unseren Hund mitbringen konnten, so wie eine seiner Mitarbeiterinnen damals auch ihren Hund mit zur Arbeit mitgebracht hatte. Zum Abschluss des Abends gab er uns damals ein paar Trüffel mit, nachdem wir uns mit ihm lange über Ihren beruflichen Werdegang und den Hintergrund seines veganen Kochens informiert hatten. Was für ein netter, idealistischer Mann, dachten wir damals, zu dem als Veganer wir immer gern wiederkommen würden. Das hat sich mit dem heutigen Tag schlagartig geändert. Wir werden dieses Restaurant nie mehr betreten, und ich werde von dem Restaurant, wo immer ich nur kann, abraten. Einen Gutschein, den wir von Ihnen haben, werden wir lieber die Toilette herunterspülen, als dieses Restaurant noch einmal zu betreten. Wir werden andere vegane Restaurants finden, wo es nettere Chefs gibt. Herr Jury hat heute meine Frau und ihre Bekannte, beides große Tierfreunde, die deshalb sehr an veganem Essen interessiert sind, in so unsäglicher Weise behandelt, dass sich das La Mano Verde eine derartige negative Bewertung verdient hat. Nicht nur, dass Herr beide Damen vier Minuten vor Öffnungszeit vor der Tür stehen ließ bzw. wieder herausschickte, weil es "noch nicht 17 Uhr ist". Nein, er hat ihnen dann, nachdem er seine Mitarbeiter ausdrücklich auf den Hund hingewiesen hatte, wegen des Hundes trotz vieler freier Tische den schlechtesten Platz im Restaurant in Küchennähe mit Lärm und Ausdünstungen zuweisen lassen. Gut gemacht, Herr Jury. Sie glauben vielleicht, auf diese Weise nur zwei Kunden verloren zu haben. Aber, wenn jemand wie ich, der im Vorstand von zwei Tierschutzorganisationen ist, hört, dass Kunden "wegen des Hundes" einen besonders schlechten Platz in einem veganen Restaurant bekommen, dann weiß ich, was ich von einem solchen Menschen zu halten habe. Ich weiß nicht, warum Sie veganes Essen anbieten. Idealismus oder gar der Wunsch nach einem guten Umgang mit Tieren kann es nicht sein. Und das dürfte für die meisten Veganer in Berlin sehr interessant sein. Ich werde den Werdegang Ihres Restaurants weiter beobachten. Aber ohne jedes Wohlwollen.

Bewertung von C. S.-B. von Montag, 23.06.2014 um 10:41 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Wir waren enttäuscht über das Mittagsmenue: Durchschnittliche Tomaten-Cocos-Suppe. Langweiliges Cous-Cous und pappigen Dessertkuchen. Das Personal ist unfreundlich und überhört gezielt Kritik. Enttäuschend. Verfügt offenbar über eine gute PR-Agentur. Nicht empfehlenswert.

Adresse vom Restaurant La Mano Verde


Weitere Restaurants - Sonstige Speisen essen in Berlin