Speiselokal tulus lotrek Tisch reservieren - Restaurant Speiselokal tulus lotrek in Berlin casual_fine_dining
4.7 5 5
Fichtestraße 24 Berlin Berlin 10967
030 41956687

Tisch reservieren - Restaurant Speiselokal tulus lotrek in Berlin

Reservierungs-System kaufen:

Speiselokal tulus lotrek hat das Reservierungs-System noch nicht aktiviert.
Bitte informieren Sie das Restaurant, dass dieses hier aktiviert werden muss.

Anfragen aktuell nur per E-Mail / Telefon möglich.

Reservierungs-System kaufen

Adresse vom Restaurant Speiselokal tulus lotrek:

Speiselokal tulus lotrek
Fichtestraße 24
10967 Berlin

Auf der Karte anzeigen

Kontakt vom Restaurant Speiselokal tulus lotrek

Telefon: 030 41956687
Webseite: http://www.tuluslotrek.de/

Die Daten werden automatisch vom Google-Places-Dienst übernommen.
Aktualisieren Sie Ihre Daten bitte in Ihrem Google-Konto.

Öffnungszeiten vom Restaurant Speiselokal tulus lotrek:

Montag: 19:00–00:00 Uhr
Dienstag: 19:00–00:00 Uhr
Mittwoch: Geschlossen
Donnerstag: Geschlossen
Freitag: 19:00–00:00 Uhr
Samstag: 19:00–00:00 Uhr
Sonntag: 19:00–00:00 Uhr

Die Daten werden automatisch vom Google-Places-Dienst übernommen.
Aktualisieren Sie Ihre Daten bitte in Ihrem Google-Konto.

Speisen im Restaurant Speiselokal tulus lotrek:


Bewertungen vom Restaurant Speiselokal tulus lotrek:

Die Daten werden automatisch vom Google-Places-Dienst übernommen.
Aktualisieren Sie Ihre Daten bitte in Ihrem Google-Konto.

Gesamtbewertung: 4.7 (4.7)

Die letzten Bewertungen

Bewertung von Ha Ho von Sonntag, 28.01.2018 um 10:23 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Zu sehr experimentelle Küche die leider noch nicht genügend ausdefiniert wurde. Für Gruppen absolut ungeeignet da selbst Portionen sehr dürftig. Z.B. Rindertartar und der Hauptgang "Schweinebauch" hatten einen Durchmesser jeweils von 4 cm. Das ist eine absolute Frechheit. Guten Appetit.... Service ist dagegen ausgezeichnet.

Bewertung von Claire Rachel Hughes von Montag, 15.01.2018 um 19:22 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Außergewöhnliches Essen mit individuellem Service. Toller Abend in ausgelassener Stimmung. Besser geht es nicht. Danke!

Bewertung von fsp - felix steck - photographers germany von Donnerstag, 04.01.2018 um 13:31 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Das Ambiente ist stimmig und ausgesprochen gemütlich. Der mit Kreide auf den Tisch geschriebene Name der Reservierung eine witzige Idee. Wie überhaupt alles hier ausgesprochen wohlgestaltet ausfällt. Das macht Spaß, das lässt auf einen gelungenen Abend - auch in kulinarischer Hinsicht - hoffen. Einzig ein wenig laut ist es, das vermögen auch die als Kunst getarnten Schallschlucker in Form von Schaumstoffpyramidentafeln nicht zu verhindern. Der Service geht auch absolut in Ordnung. Immer präsent, freundlich. Gleiches kann man über Weinangebot und - tatsächlich - die alkoholfreien Cocktails sagen. Die sind wirklich sehr gut. Es ist also alles gerichtet, um dem ambitionierten Speisenangebot auf der kleinen Karte einen adäquaten Auftritt zu ermöglichen. Lasset die Spiele also beginnen: Das Brot ist sehr lecker, rösche Kruste, geschmacklich absolut top. Jeder bekommt auch ein Scheibchen und auf Nachfrage auch ein Zweites. Der Gruß aus der Küche, Macarons, gefüllt mit einer würzigen Creme machen auch Freude und verheißen uns viel Gutes was noch kommen möge. Mein erster Gang kommt, Tartar klassisch, auf Brot, auf quadratischem Holztablettchen. Kann man machen, mutet nur seltsam an, wenn das Brot von vordem auf gleichen Tablettchen an allen anderen Tischen ebenfalls auf eben diesen Holzquadraten in Benutzung ist. Mich lässt der Gedanke nicht los, dass ich nicht der Erste sein könnte, bei dem das Tellerchen schon zu Gast war. Und von Hand ist das Tartarbrot, das übrigens geröstet und sehr mächtig, aber insgesamt lecker daherkommt, nicht zu essen. Zwischengericht: Mini-McRib in witziger Pappschachtel. Nur schlechter als die Vorlage. Ich weiß, dies ist fast das Schlimmste, das man über ambitionierte Köche und Küche sagen kann, allein ich kann nicht anders. Ein fast geschmackloses, schaumstoffartiges Brötchen beherbergt einen Klumpen faseriges Irgendwas, deutlich Schwein, fettig, ein wenig scharf, ansonsten bestenfalls durch das Essiggurkenscheibchen geadelt. Die dazu gereichten fries sind labberig, fettig, stecken in einer nach Pappe schmeckenden Käsesosse. Das war nix und gut die Hälfte bleibt übrig. Mir stellt sich spontan die Frage, ob das alles mal jemand aus der Küche selbst verkostet hat. Irgendjemand der Belegschaft? Nein? ... Hauptgang: Rinderfilet mit Steinpilzen und irgendetwas, das wir geschmacklich nicht zuordnen konnten. Die Pilze sind gut, das Fleisch zart und gut gebraten. Aber was ist dem Fleisch passiert, das diesen Geschmack nach Brandbeschleuniger erklären könnte? Nach längerem Rätselraten am Tisch erfahren wir von einem sehr freundlich erklärenden Koch, dass das Produkt in einem "Greenegg" zubereitet wurde. Das Tolle daran sei die unglaublich feine Temperatursteuerungsmöglichkeit, welches dieser holzkohlenerhitzte Minigrill ermögliche. Ich mutmaße mal, dass das Feuerchen neu entfacht werden musste und die Zuhilfenahme von Brandbeschleunigern den Geschmack zu erklären vermögen. Das jedenfalls möchte ich nicht mehr essen müssen. Es bleibt entsprechend reichlich übrig, das aber meine Begleiter verkosten um zum gleichen Ergebnis zu gelangen. Desert: Ich verzichte vorausschauend. Leider ein Fehler. Einer unserer Runde bestellt das Fondant. Das ist lecker. Café corretto zum Verdauen des teilweise Unsäglichen, dazu kleine Schokostückchen, die wiederum sehr gut sind. Eine Bitte an die Leser: Ich bitte alle, dem Laden eine Chance zu geben, weil er sie wahrscheinlich verdient hat. Vieles ist in der Anlage gut. Vieles an der Kulinarik kann wahrscheinlich noch besser werden. Es würde mich freuen. Edit 2018 Ohne es selbst bestätigen zu können, es ist offensichtlich doch noch gut geworden. Immerhin taucht das Lokal nun passabel bewertet im Gault Millau auf und auch im GM bekommt es einen Stern. Es freut mich sehr, das die bei meinem Besuch mangelhafte Qualität so erfolgreich verbessert wurde. Es ist umso mehr Vergnügen, da ich diese Entwicklung immerhin in potentielle Aussicht gestellt hatte.

Bewertung von Michael Bartos von Freitag, 29.12.2017 um 12:14 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Großartig!! Ganz großes Kino. Vorzügliche Speisen, ausgewählte Weine (und nicht nur Weine!) und ebenso aufmerksamer wie kenntnisreicher Service. Unbedingt empfehlenswert. Einziges Manko: Hunde sind offenbar erlaubt. (Muss nicht sein, finde ich.) Trotzdem volle Punktzahl.

Bewertung von Stefan Wendorf von Samstag, 29.07.2017 um 13:16 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Wer auf moderne Gourmetküche in sehr hipper Atmosphäre steht und dabei bereit ist, den Gegenwert eines Kurzurlaubes zu investieren, kommt am tulus lotrek nicht vorbei. Die Qualität und Frische der Speisen, das ungewohnte und kreative Zusammenspiel der Aromen, die ebenso hochwertigen Getränke und insbesondere auch der überragend persönliche, herzliche und aufmerksame Service sind allesamt 6 Sterne wert. Allerdings ist die Speisenauswahl mit jeweils einem fleischhaltigen und einem vegetarischen 8-Gänge-Menü - deren Gänge man untereinander austauschen und bei denen man auch einige weglassen kann - doch sehr übersichtlich und bietet keine einfachen "Standard - Alternativen" für begleitende Nicht - Gourmets. Außerdem sind die Portionen fast aller Gänge so übertrieben winzig, dass meine ohnehin sehr genügsame, weibliche Begleitung mich im Anschluss an ihre sehr teuren 6 Gänge fragte, ob wir auf der Rückfahrt noch bei Burger King halten wollen, weil sie noch Hunger hatte. Dafür 2 der 6 Sterne Abzug ergibt immer noch 4 von 5 möglichen und ich bin sicher, alle Gourmet-Hipster-Asketen werden dennoch begeistert sein.

Anfahrt zum Restaurant Speiselokal tulus lotrek:


Weitere Restaurants - Pizza essen in Berlin