Kimchi Princess Tisch reservieren - Restaurant Kimchi Princess in Berlin
4.1 20
Skalitzer Straße 36 Berlin Berlin 10999
0163 4580203

Tisch reservieren - Restaurant Kimchi Princess in Berlin

Adresse:

Kimchi Princess
Skalitzer Straße 36
10999 Berlin

Kontakt:

Telefon: 0163 4580203
Webseite: http://www.kimchiprincess.com/

Öffnungszeiten:

Montag: 12:00–22:30 Uhr
Dienstag: 12:00–22:30 Uhr
Mittwoch: 12:00–22:30 Uhr
Donnerstag: 12:00–22:30 Uhr
Freitag: 12:00–23:00 Uhr
Samstag: 12:00–23:00 Uhr
Sonntag: 12:00–22:30 Uhr

Speisen:


Asiatisch

Sonstiges:

Barrierefrei: ja

Reservierung:

Kimchi Princess hat die komfortable Online-Tischreservierung noch nicht aktiviert.

Aktivieren Sie jetzt Ihr kostenloses Reservierungssystem

Bewertungen vom Restaurant Kimchi Princess

Name *

Bewertung *

Text *

CAPTCHA
Change the CAPTCHA codeSpeak the CAPTCHA code
 

Bewertungen werden redaktionell geprüft und sind daher nicht sofort sichtbar.

Gesamtbewertung: 4.1 (4.1)

Die letzten Bewertungen

Bewertung von senya novosel von Mittwoch, 12.10.2016 um 11:30 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Das Essen und Atmo sind sehr geil! Alles frisch und heiß, einfach superlecker. Traditionell koreanisch oder Gerichte für Einsteiger, die Karte ist nicht zu groß, aber vielseitig. Service ist immer freundlich und aufmerksam, obwohl der Laden randvoll ist. Ich liebe den Schuppen.

Bewertung von Siv Heimpold von Montag, 10.10.2016 um 06:16 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Das Korean BBQ wird am Tisch zubereitet. Die Kellner erklären einem alles und sind sehr aufmerksam. Tolles Industrieambiente und noch besserer Service. Sehr empfehlenswert.

Bewertung von Ph. Winter von Donnerstag, 06.10.2016 um 21:50 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Richtig gut. Spontan hier gewesen und sehr positiv überrascht. Essen lecker. Bedienung schnell. Sehr empfehlenswert.

Bewertung von Flores Bernicke von Dienstag, 04.10.2016 um 17:28 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Wahnsinnig lecker und estaunlich preiswert. Wir hatten alle 3 unterschiedliche Gerichte und waren super begeistert :) Die Atmosphäre ist auch sehr cool und entspannt, der Service nett - wir kommen wieder :)

Bewertung von Loic Geipel von Dienstag, 20.09.2016 um 19:56 Uhr

Bewertung: 1 (1)

ACHTUNG! WARNUNG! Hipper Laden, Essen jedoch maximal Durchschnitt. Warum nur einen Stern? Extrem unhöfliches, unverschämtes Personal. Fazit: Klassische Touristenfalle.

Bewertung von Julian Claus von Montag, 12.09.2016 um 21:44 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Mein Essen dort gehört mit zu den besten, die ich in einem Restaurant gegessen habe. Eine klare Empfehlung! Ich werde definitiv erneut hingehen. Das essen war: - gut durchgekocht/-gebraten, - es war nicht wässrig/matschig/ölig, - es war (höchstwahrscheinlich) ohne Geschmacksverstärker, - das Fleisch war saftig und zart, - die Suppe dazu war kulinarisch interessant. Außer dem Essen war die Bedienung sehr freundlich, das Restaurant ansprechend gestaltet und es gibt kostenloses W-LAN.

Bewertung von Kmiotek Christian von Montag, 05.09.2016 um 20:00 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Junge hippes Restaurant mit gutem Ein block in die koreanische Küche. Die Portionen sind reichlich und der Service effektiv.

Bewertung von lucio richard von Sonntag, 21.08.2016 um 13:09 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Il KImchi Princess ci é stato consigliato da alcuni amici italiani che vivono qui a Berlino. È stata la prima esperienza culinaria sud-coreana ed é stato fantastico! Abbiamo avuto la fortuna di conoscere i simpatici proprietari, una coreana, Young Mi e un italiano, Andrea. Il marito di Young Mi, Paul Snowden é il grafico dei vari locali del duo e sembra che questo trio funzioni molto bene; appartiene alla famiglia anche Angry Chicken e Mani Mogo. Ritorniamo a parlare del Kimchi Princess, abbiamo assaggiato come antipasto dei ravioli fatti a mano bolliti e fritti (MUL MANDU e GUN MANDU) serviti con una salsa alla soja speziata, del pollo fritto con una salsa un pó dolciastra alla cannella (YANGNYEOM) e una specie di omelette (senza uova) condita con un misto frutti di mare (HAEMUL PAJEON). Come piatto forte abbiamo condiviso due tipi di BBQ, pollo piccante (DAK GALBI) grigliato al tavolo con degli gnocchi di riso e patate dolci e il SAMGYOPSAL GUI, porkbelly che si mangia rollando la fetta di carne grigliata fino a diventare croccante in una foglia di insalata e condita con delle salsine al peperoncino o di fagioli. Anche se le porzioni sono abbondanti, Andrea ha insistito perché provassimo le costicine di maiale (DAEJI GALBI) cotte per 2 ore e mezzo in una salsa piccante, consistenza del burro, fantastiche! Cigliegina nella torta: Melona! Un gelato al miele e melone verde importato dalla corea con lo stecco. Delizioso! Abbiamo bevuto vino rosso italiano, un buon ripasso della valpolicella e Soju, una vodka "leggera" (19% alc.) che si beve one shoot accompagnando la carne fumante. Un venerdí sera diverso dal solito, prenotazione obligatoria, complimenti ragazzi!

Bewertung von ginger soda von Sonntag, 21.08.2016 um 09:59 Uhr

Bewertung: 5 (5)

WOW! Loved the vibe of the place . Service was excellent, really friendly The home brewed iced tea was amazing Will be back soon Thank you :)

Bewertung von Benjamin Becker von Freitag, 24.06.2016 um 00:21 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Passabler, oft sehr voller Koreaner. Hier sollte man etwas tiefer in die Tasche greifen; die günstigeren Posten auf der Karte sind geschmacklich eher enttäuschend, wenn man dann in Richtung Bulgogi / Barbecue geht, ist es ziemlich lecker.

Bewertung von Jonas P von Montag, 23.05.2016 um 02:30 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Das Korean BBQ hier ist ein Traum! Leider nicht ganz billig aber es lohnt sich jedes Mal! Man sollte reservieren, da es meist voll ist!

Bewertung von Udo K. von Freitag, 29.04.2016 um 09:03 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Der Flasche mit dem italienischen Bio-Weißwein war deutlich mit "bianco" beklebt. Nach dem Öffnen ergoss sich ein "rosso" in die Gläser. Ein Schelm, wer böses dabei denkt.

Bewertung von Oliver P. von Dienstag, 26.04.2016 um 11:18 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Essen hervorragend. Nicht ganz preiswert. Sehr voll, busy und heiss an dem Abend als wir dort waren.

Bewertung von Bernd Korz von Donnerstag, 14.04.2016 um 08:10 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Sehr cooles Ambiente und sehr freundliche Bedienung! Draussen sitzen, die Umgebung genießen und dabei wirklich unfassbar lecker essen und das zu einem sehr fairen Preis! Viele Gerichte gibt es auch als Vegetarisch und Vegan. Für mich - wie immer Vegetarisch :) Mittags mit einem Getränk und einer Vorsuppe für gerade mal 8 Euro ist ok. Die Portionen sind absolut ausreichend. Die Schalen extra vorgeheizt und die sind auch wirklich recht "warm" aber da hält das Essen sich auch richtig lange warm. Warum nur 4* ? Das Essen kam zügig. Erst die Suppe und 1-2 Min später die Hauptspeise... NACH der Hauptspeise weitere 1-2Min später das Besteck. Das sollte man noch optimieren, dann auch gerne den letzten Stern auch noch.

Bewertung von Bodo Krengel von Montag, 11.04.2016 um 15:51 Uhr

Bewertung: 3 (3)

Toll um mal die koreanische Küche kennenzulernen mit freundlichem Personal. Es ist leider sehr voll und laut hier am Abend. Das Essen war okay und lecker aber es ist nicht ganz billig.

Bewertung von Benjamin Vogt von Sonntag, 27.12.2015 um 22:10 Uhr

Bewertung: 2 (2)

Meine Bewertung könnte etwas länger werden, daher hier die Kurzversion: Das Essen zu teuer und nicht gut (genug), der Laden dunkel, (sehr) laut und meine Klamotten stinken. --- Langversion: Wir hatten Mandu - einmal gedämpft, einmal frittiert - beide fast geschmacklos. Das Schälchen für die Sauce hübsch aber mit der Aufgabe überfordert da viel zu klein und die Sauce war langweilig. Danach kam einmal Eintopf mit Kimchi und Schweinebauch, von letztem gerade mal vier winzige Stückchen. Der Eintopf selbst war scharfe Kohlsuppe, hat mich nicht vom Hocker gerissen. Der Reis mit Kimchi und Lachs war allerdings wirklich fürchterlich (ich weiß nicht mehr wie es hieß, es war kein Bibimbap). So einen geschmacklosen Lachs habe ich noch nie gegessen, der Rettich war scheußlich (und auf keinen Fall wie ich ihn kenne, Rettich-Kimchi ist eigentlich geil) und alles mit einer klebrigen, süß-scharfen Sauce bedeckt. Keine Säure, kein Salz keine sonstigen Gewürze. Die Beilagen gingen allesamt fast unangetastet zurück - Aubergine hart und süß, Brokkoli fad und süß, Gurke schlapp und - ja, auch süß. Das Sesamblatt kann ich nicht einmal beschreiben. Der Reis dazu war verkocht und fad. Die Stäbchen fand ich richtig cool - bis ich sie benutzt habe. Aluminium-Hohlnadeln sind nicht eben griffig. Einweg Bambus ist mit da noch lieber. Es war unverhältnismäßig laut, da quasi jede Wand oder Decke Gespräche und andere Schallquellen breit im Raum verteilt haben statt etwas davon zu schlucken, es war ziemlich dunkel durch die rote Beleuchtung und auf der Toilette musste man schon raten auf was man sich setzte - es war dunkel wie in einem ADAC-Tunneltest in Süditalien. Unser Platz war recht weit vom Eingang entfernt und trotzdem zugig. Unsere Kleidung stinkt... ich weiß nicht... als hätte man sie über brennenden Bratheringen geräuchert. Bitte nicht falsch verstehen. Das meiste davon war gerade noch akzeptabel. Aber nicht in Kombination und zu diesem Preis. Ich habe schon in einem Imbiss besser und für die Hälfte des Geldes gegessen. Das hier ist eine hippe Szenekneipe für Leute die keinen großen Wert auf Geschmack legen. Hübsch, aber nutzlos. Thank you Mario, but our (kimchi) princess is in another castle!

Bewertung von Mimi Nguyen von Montag, 23.11.2015 um 13:57 Uhr

Bewertung: 5 (5)

ich war letzten Samstag gegen 19 Uhr da. Zum Glück hatte ich einen Tisch reserviert...es war total voll und laut. Ein netter Koreaner hat uns zum Tisch geführt und einen Aperitif angeboten, der echt lecker war...Ich glaube, der heisst Seoul mule. Das Essen war super lecker, es könnte aber etwas weniger Knoblauch drin sein. Das Highlight des Abends: CLAIRE DANES!! war mit einer großen Gruppe dort. Ich schätze, dass waren die Schauspieler von der Serie Homeland, die gerade in Berlin gedreht wird. Ich wollte ein Foto von ihr machen, aber leider war ich zu schüchtern um zu fragen. Gerne wieder!

Bewertung von Felix Dammann von Montag, 31.08.2015 um 23:13 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Gut, aber teuer

Bewertung von André Wagner von Mittwoch, 25.03.2015 um 18:38 Uhr

Bewertung: 3 (3)

Koreanisch und Trendy treffen sich hier. Leider aber auch der teuerste Koreaner in dem ich bisher war und auch nicht gerade der Beste. Die Preise sind im Vergleich schon sehr hoch und die Qualtiät, bzw der Geschmack des Essens und dessen Portionsgrößen sind mit dem Preis leider nicht auf einem Niveau. Es gab Bibimbap, was natürlich immer lecker ist, aber in Berlin gib es etliche bessere Läden mit Bibimbap, die allesamt größere Portionen haben, besser schmecken und günstiger sind. Besonders schade fande ich, dass beim Koreanischen BBQ zwar Salatblätter mitgeliefert werden, aber kein Wort verloren wurde, wie man diese benutzt, auch als gesehen wurde, dass diese einfach nicht genutzt wurden :(

Bewertung von wellenabreiter von Freitag, 17.10.2014 um 20:35 Uhr

Bewertung: 3 (3)

na ja .... Das Ambiente ist wirklich cool und speziell. Wir wurden freundlich empfangen und mit einem anderen Päärchen an einen 4-er Tisch gesetzt. Das Essen war leider soso. Die Beilagen waren ok bis gut, doch die Qualität von meinem Rindfleisch eher nicht westeuropäischer Standard, daher die wenigen Punkte...

Adresse vom Restaurant Kimchi Princess


Weitere Restaurants - Deutsch essen in Berlin