Ach Niko Ach Tisch reservieren - Restaurant Ach Niko Ach in Berlin greek
4.2 5 5
Kurfürstendamm 97-98 Berlin Berlin 10709
030 3249779

Tisch reservieren - Restaurant Ach Niko Ach in Berlin

Reservierung:

Ach Niko Ach hat das Reservierungs-System noch nicht aktiviert.
Bitte informieren Sie das Restaurant, dass dieses hier aktiviert werden muss.

Anfragen aktuell nur per E-Mail / Telefon möglich.

Mehr Informationen für Gastronomen

Adresse vom Restaurant Ach Niko Ach:

Ach Niko Ach
Kurfürstendamm 97-98
10709 Berlin

Auf der Karte anzeigen

Kontakt vom Restaurant Ach Niko Ach

Telefon: 030 3249779
Webseite: http://www.achnikoach.de/

Die Daten werden automatisch vom Google-Places-Dienst übernommen.
Aktualisieren Sie Ihre Daten bitte in Ihrem Google-Konto.

Öffnungszeiten vom Restaurant Ach Niko Ach:

Montag: 12:00–00:00 Uhr
Dienstag: 12:00–00:00 Uhr
Mittwoch: 12:00–00:00 Uhr
Donnerstag: 12:00–00:00 Uhr
Freitag: 12:00–00:00 Uhr
Samstag: 12:00–00:00 Uhr
Sonntag: 12:00–00:00 Uhr

Die Daten werden automatisch vom Google-Places-Dienst übernommen.
Aktualisieren Sie Ihre Daten bitte in Ihrem Google-Konto.

Speisen im Restaurant Ach Niko Ach:


Griechisch

Bewertungen vom Restaurant Ach Niko Ach:

Die Daten werden automatisch vom Google-Places-Dienst übernommen.
Aktualisieren Sie Ihre Daten bitte in Ihrem Google-Konto.

Gesamtbewertung: 4.2 (4.2)

Die letzten Bewertungen

Bewertung von Andreas Balke von Sonntag, 14.01.2018 um 16:11 Uhr

Bewertung: 4 (4)

#eine Art von essen der unter aller Genüsslichkeit so wohl die Vorspeise als auch der Hauptgang ohne die Mängel zu erheben gut und lecker in einem. Einfach köstlich.

Bewertung von Lene Kkk von Sonntag, 14.01.2018 um 15:14 Uhr

Bewertung: 2 (2)

Auswahl an Essen mehr als genug. Bestellte Salat mit warmen Hähnchenstreifen. Enttäuscht von der Optik und Zubereitung des Salates. Lieblos auf Teller platziert,Geschmack nicht erkennbar gewesen. Leider war auch Folie in meinem Salat,wo der Appetit gleich weg war. Eine gute Hausfrau bekommt diese Art von Salat besser hin. Portionen der Hauptgerichte waren ausreichend, dennoch habe ich griechisches Essen anders in Erinnerung vom Geschmack her. Kein Kellner oder andere Bedienung bemerkte das unsere Getränke alle waren. Erst nach Aufforderung wurden Getränke gebracht. Ambiente nicht besonders einladend,ausser man legt keinen Wert drauf. Tische stehen zu eng, Sauberkeit an sich nicht besonders (Luftfilteranlagen verdreckt, Elektrokabel liegen ungeschützt herum bzw.für den Gast ersichtlich,selbst in den Damentoiletten). Lautstärke nicht angenehm,man kann sich schlecht unterhalten,wenn ein Kommen&Gehen anderer Gäste ist und Lokal zu voll ist. Fazit -} für diese Lage in Berlin besseres erwartet und erhofft. Wir probieren andere griechische Restaurants aus,hier nicht mehr.

Bewertung von H H von Samstag, 06.01.2018 um 05:11 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Top Essen! Authentischer Grieche. Sehr empfehlenswert.

Bewertung von Jan Dominic Potthoff von Sonntag, 31.12.2017 um 00:06 Uhr

Bewertung: 2 (2)

POTTHOFFS RESTAURANT-KRITIK „ACH! NIKO ACH!“ Auf Empfehlung von Freunden fand sich der Kritiker „beim Griechen“ ein, einem griechischen Restaurant mit dem sehr ungewöhnlichen Namen „Ach! Niko Ach!“ an durchaus guter Lage in Berlins City West am KuDamm aufwartet. Nun hatte der Kritiker aufgrund seiner Erfahrungen mit griechischen Restaurants schon leichte Bedenken, denn eine gute authentische griechische Küche konnte bisher immer vertrautermaßen auf solides gut gewürztes Hackfleisch nebst Zaziki reduzieren. Eigentlich die Königsdisziplin als kulinarische Basis in einem griechischen Lokal, welche aus dem berühmten „FF“ beherrscht werden müsste. Dank einer Platzreservierung (durchaus am Fenster sehr gelungen) ergab sich für 3 Leute doch ausreichend Platz am 4-Personen-Tisch in einem ansonsten prozessökonomisch und platztechnisch komplett ausgenutztem Raum. Auffallend war die aufmerksame Bedienung, die erstaunlicherweise in dem Gewusel wirklich den Überblick behielt und einen guten Job machte. Ansonsten lässt sich das Ambiente eigentlich recht einfach beschreiben: Etwas zu eng bestuhlt und im Laden fast schon grenzwertig zu laut, so das gewünschte Unterhaltungen in einem ruhigen Ambiente nicht wirklich möglich sind. Moderat von den Preisen her präsentiert sich eine recht umfangreiche Speisekarte, die eigentlich einen guten Überblick über die griechische Küche geben sollte. Möglicherweise war es einigen Ouzos geschuldet, das die Aufnahmefähigkeit in Sachen Optik der Speisen (das Auge isst ja bekanntlich mit) etwas sehr strapaziert worden. Im Grunde genommen stellten sich am Ende des gesamten Abends nur zwei Fragen: Wie schafft man es auf einem „Griechischen Salat“ mit nur einer einzigen Olive obendrauf gelegt auszukommen (es ist ja nicht so, dass Griechenland das Land der Oliven und obendrein berühmt für sein Olivenöl ist), von kaum vorhandenen und vom Gast zu suchendem Dressing ganz zu schweigen. - Wie schafft man es, egal was man bestellt, alle Speisen gleich lieb-, ideen- und farblos einfach auf einen Teller zu schaufeln. Wirklich jegliches Bemühen um eine vernünftige Präsentation wurde hier hochprofessionell ignoriert (ein achtlos darauf geworfener Petersilienstrunk wäre hier wohl schon eine Herausforderung und ein Highlight gewesen. „Ja, kann man essen“ wäre hier wohl die Aussage des Kritikers, allerdings kann man das woanders überall auch. Mit Können in der Küche hatte das nicht wirklich viel zu tun, das beherrscht jeder Kantinenkoch besser. Hier ist wirklich einmal in sich zu gehen und/oder evtl. zur Verbesserung der Speisen Frank Rosin auf den Plan zu rufen. Absolut kreativlos gesättigt kommt man am Ende zu dem Schluss, da muss es doch noch mehr und bessere griechische Küche geben? So kann man zumindest einmal sagen, das man mal dagewesen ist und zumindest freiwillig nicht gern wieder kommt. Sehr enttäuscht kann der Kritiker hier nur feststellen: Wenn Sie also einmal nur durchschnittlich bis nicht wirklich gut (der Kritiker findet hier leider keine andere Formulierung) essen gehen wollen, dann ist dieses Restaurant in jedem Fall eine absolute Empfehlung. So hingegen lässt sich leider das kulinarische Erlebnis auf durchaus freundliches und aufmerksames Personal, wirklich gutes und toll gewürztes Hackfleisch nebst erstklassigem hausgemachten Zaziki reduzieren. Der Rest hingegen hatte leider weder etwas mit tollem Essen, einem gastronomischen Erlebnis oder einem spürbaren Verlangen in Form einer Wiederkehr zu tun. Das Beste/Schönste am Abend waren die Freunde, mit denen der Kritiker dort war. Gern hätte er hier im „Ach! Niko Ach!“ ein gemütliches Ambiente und ein tolles Essen vorgefunden. Leider nur 1,5 von 5 Sternen.

Bewertung von Andreas Detert von Samstag, 09.12.2017 um 23:44 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Das Essen ist reichlich und sehr gut, viel Knoblauch. Die Räumlichkeiten sind etwas in die Jahre gekommen: etwas Farbe würde einer helfen. Alles in allem: nett, gutes Essen, griechische Musik.

Anfahrt zum Restaurant Ach Niko Ach:


Weitere Restaurants - Chinesisch essen in Berlin