Der Dantler Tisch reservieren - Restaurant Der Dantler in München austrian
4.6 5 5
Werinherstraße 15 München Bayern 81541
089 39292689

Tisch reservieren - Restaurant Der Dantler in München

Reservierungs-System kaufen:

Der Dantler hat das Reservierungs-System noch nicht aktiviert.
Bitte informieren Sie das Restaurant, dass dieses hier aktiviert werden muss.

Anfragen aktuell nur per E-Mail / Telefon möglich.

Reservierungs-System kaufen

Adresse vom Restaurant Der Dantler:

Der Dantler
Werinherstraße 15
81541 München

Auf der Karte anzeigen

Kontakt vom Restaurant Der Dantler

Telefon: 089 39292689
Webseite: http://www.derdantler.de/

Die Daten werden automatisch vom Google-Places-Dienst übernommen.
Aktualisieren Sie Ihre Daten bitte in Ihrem Google-Konto.

Öffnungszeiten vom Restaurant Der Dantler:

Montag: Geschlossen
Dienstag: 11:30–15:00 Uhr, 17:00–00:00 Uhr
Mittwoch: 11:30–15:00 Uhr, 17:00–00:00 Uhr
Donnerstag: 11:30–15:00 Uhr, 17:00–00:00 Uhr
Freitag: 11:30–15:00 Uhr, 17:00–00:00 Uhr
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen

Die Daten werden automatisch vom Google-Places-Dienst übernommen.
Aktualisieren Sie Ihre Daten bitte in Ihrem Google-Konto.

Speisen im Restaurant Der Dantler:


Österreichisch

Bewertungen vom Restaurant Der Dantler:

Die Daten werden automatisch vom Google-Places-Dienst übernommen.
Aktualisieren Sie Ihre Daten bitte in Ihrem Google-Konto.

Gesamtbewertung: 4.6 (4.6)

Die letzten Bewertungen

Bewertung von Konrad Ecker von Donnerstag, 26.04.2018 um 21:51 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Der Dantler. Einzigartig. In einem sehr entspannten, lässigen, aber auch stylischen Ambiente wird ambitionierte Küche serviert. Kleine ‚deli‘-Gerichte zu 8€ das Stück wie z.B. Lachstartar, Thunfisch Tataki oder geschmortem Lamm. Alles kleine und feine Kompositionen. Wunderbare Weinkarte die sich auf die österreichischen und deutschen Winzer konzentriert. Der service ist aufmerksam, freundlich und kundig. Macht Spass und schmeckt. Empfehlung.

Bewertung von Hartmut L. von Donnerstag, 12.04.2018 um 21:04 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Tolle Auswahl an Kleinigkeiten zum Essen (für je 8 Euro, zwei Gerichte reichen eigentlich schon zum Sattwerden), gute und große Weinauswahl - man kann für ein Korkgeld von 14 Euro auch seinen eigenen Wein mitbringen. Die Speisen sind durchweg recht kräftig gewürzt, vielleicht ist manchem das zu intensiv.

Bewertung von Anna-Lena Klinkert von Mittwoch, 14.03.2018 um 21:57 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Gehobenes Restaurant. War hier nur mal einen Wein trinkend, der sehr gut war

Bewertung von Carolin Günther von Sonntag, 11.03.2018 um 10:29 Uhr

Bewertung: 3 (3)

Lecker ist es, keine Frage. Aber auch etwas teuer für wenig Auswahl. Wir wollten uns ein Abendessen an einem besonderen Anlass dort gönnen - am Ende gab es Sandwich und zwei Vorspeisen. Ich kannte das vorherige Ladenkonzept "Upper Eat Side" und war begeistert. In den Dantler komme ich erdtmal nicht wieder, ausser ich habe Lust auf Pastrami;-)

Bewertung von Karin O. von Donnerstag, 08.02.2018 um 12:48 Uhr

Bewertung: 3 (3)

Ambitioniert, ambitioniert. Mit kleinen, aber recht teuren Portionen (siehe Salatfoto von Alex D.; der hat € 8,- gekostet) möchte man hier das Nachfolgelokal von "Upper Eat Side" zum Erfolg führen. Das Deli ist sehr schön eingerichtet, überall standen frische Blumen, die Musik war nicht zu laut und es herrscht eine Wohlfühlatmosphäre. Allerdings fanden wir es nicht so gut, dass alle Gäste auf die Bank rechts vom Eingang platziert = gedrängt wurden, während die restlichen 60 % des Lokals leer blieben. Auch die offene Küche mitten im Lokal ohne jegliche Dunstabzugshaube ist nicht optimal. Die Karte, natürlich hip mit Klammer, ist nicht nur optisch, sondern auch inhaltlich klein. Gegen den kleinen Hunger sollte aber jeder was finden. Ist ja nur ein Deli, kein Restaurant. Zubereitet wird mit "besten Waren aus der nahen und fernen Alpenregion und Produkten aus der eigenen Manufaktur". Besonders gut war das Orca-Craftbier mit Himbeeraroma, aber mit € 4,- für 0,2 l auch ziemlich teuer. Ich hatte einen Salat mit ein paar Trauben, Pinienkernen, Dill, Kartoffelchips und Ziegenkäse. Der war vom Waltmann in Erlangen, der wohl recht hohe Preise verlangt, was auch den Preis fürs Salätchen in die Höhe trieb. Wäre nicht das kostenlose und fantastische, kleine, in vier Vierteln servierte Brot samt dem köstlichen Olivenöl gewesen, wäre ich nicht satt geworden. Mittags gibt es laut Homepage "Pasta/Risotto, "Giesing Ramen", Salat und vor allem wechselnde Sandwiches und Klassiker der New Yorker Deli-Küche wie Pastrami, Rauchfisch "Hot-Dog", "Lobsterroll" mit Erdinger Garnelen, Grilled Cheese und vegetarische Varianten bayrisch neu interpretiert. Aber auch Speckbrot, Käse und natürlich auch ausgewählte Weine." Der Service gestern war freundlich, aber ein bisschen scheu. Der Kollege am Telefon war sehr nett: nach der Reservierung kam ein "Wir freuen uns auf Euch". Da freut sich auch der Gast.... Samstags und sonntags ist geschlossen! Mo. bis Do. nur bis 21 Uhr geöffnet. Reserviert werden kann nicht! Außer am Freitagabend: da gibts ein 4 -6 Gänge-Überraschungsmenü zum Festpreis von € 60,- inkl. Wasser. Die Karten dafür können ausschließlich im Lokal gekauft werden. Zahlungsmöglichkeiten: bar, EC, Visa und Mastercard. Empfehlenswert ist auch ein Blick in die Feinkostecke mit Ölen, Essig, Gewürzen, Tee, Fischkonserven, Zotter-Schokoladen und natürlich das große Weinregal.

Anfahrt zum Restaurant Der Dantler:


Weitere Restaurants - Sonstige Speisen essen in München