Anestis PAREA Griechisch - Mediterrane Taverne Tisch reservieren - Restaurant Anestis PAREA Griechisch - Mediterrane Taverne in München greek
4.5 5 5
Nymphenburger Straße 117 München Bayern 80636
089 1233393

Tisch reservieren - Restaurant Anestis PAREA Griechisch - Mediterrane Taverne in München

Reservierungs-System kaufen:

Anestis PAREA Griechisch - Mediterrane Taverne hat das Reservierungs-System noch nicht aktiviert.
Bitte informieren Sie das Restaurant, dass dieses hier aktiviert werden muss.

Anfragen aktuell nur per E-Mail / Telefon möglich.

Reservierungs-System kaufen

Adresse vom Restaurant Anestis PAREA Griechisch - Mediterrane Taverne:

Anestis PAREA Griechisch - Mediterrane Taverne
Nymphenburger Straße 117
80636 München

Auf der Karte anzeigen

Kontakt vom Restaurant Anestis PAREA Griechisch - Mediterrane Taverne

Telefon: 089 1233393
Webseite: http://anestisparea.de/

Die Daten werden automatisch vom Google-Places-Dienst übernommen.
Aktualisieren Sie Ihre Daten bitte in Ihrem Google-Konto.

Öffnungszeiten vom Restaurant Anestis PAREA Griechisch - Mediterrane Taverne:

Montag: 17:00–00:00 Uhr
Dienstag: 17:00–00:00 Uhr
Mittwoch: 17:00–00:00 Uhr
Donnerstag: 17:00–00:00 Uhr
Freitag: 17:00–00:00 Uhr
Samstag: 16:00–00:00 Uhr
Sonntag: 12:00–01:00 Uhr

Die Daten werden automatisch vom Google-Places-Dienst übernommen.
Aktualisieren Sie Ihre Daten bitte in Ihrem Google-Konto.

Speisen im Restaurant Anestis PAREA Griechisch - Mediterrane Taverne:


Griechisch

Bewertungen vom Restaurant Anestis PAREA Griechisch - Mediterrane Taverne:

Die Daten werden automatisch vom Google-Places-Dienst übernommen.
Aktualisieren Sie Ihre Daten bitte in Ihrem Google-Konto.

Gesamtbewertung: 4.5 (4.5)

Die letzten Bewertungen

Bewertung von Armin Simon von Freitag, 19.01.2018 um 20:54 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Haben sich noch gesteigert. Sehr geschmackvoll! Hier kommen auch viele Griechen zum Essen.... Die haben das beste Bifteki in ganz München... ✔

Bewertung von Marc Vaskovits von Dienstag, 03.10.2017 um 15:42 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Sehr lecker. Nettes, nicht aufgesetztes Personal, Gastfreundlich. Sehr gute Lage. Für München: gutes Preis/Leistungsverhältnis.

Bewertung von Christian Hautz von Freitag, 01.09.2017 um 19:41 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Sehr nett! Super Essen! Kann ich nur empfehlen!!

Bewertung von Kerstin von Donnerstag, 31.08.2017 um 22:24 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Spitzen Essen, nur etwas mehr Aufmerksamkeit vom Service wär toll gewesen. Sollte bei zwei besetzten Tischen möglich sein ;-) Ansonsten TOP! :)

Bewertung von Sonja Muenchen von Dienstag, 04.07.2017 um 22:11 Uhr

Bewertung: 2 (2)

Im Biergarten haben wir Platz genommen. Wir mussten auch gar nicht lange warten, da kam schon die Bedienung. Vom Auftreten her vermutet man die Chefin des Hauses oder Frau vom Chef. Eine gewisse automatisierte Freundlichkeit, die aber nicht von Herzen kommt. Beim Anblick der Karten dachte ich erst, dass ich im falschen Lokal bin. Die comicartigen Bildchen passen für mich gar nicht zur Location. Gemischte kalte Vorspeise für 1 Person 7,00 €, die warme Variante 8,50 €. Zu den Vorspeisen haben wir ein Pita-Brot bestellt. Unglaublich aber wahr: Es war aus. Ich denke, das habe ich wirklich noch nie in einem griechischem Lokal erlebt. Eine echte Entschuldigung gab es dafür nicht. Angeboten wurde uns dann ein Knoblauchbrot. Das war aber eher enttäuschend. Sowohl von der Menge her, als auch von ein paar sehr stark verkohlten Stellen. Bei den warmen Vorspeisen fand ich das Preis/Leistungsverhältnis dann aber doch nicht ganz ideal. Umgerechnet zahlt man ca. 1 € für eine Scheibe Zucchini, was ich sehr teuer finde. Geschmeckt hat es gut, nur Zaziki zu scharf. Bei den kalten Vorspeisen hat man pro kleinem Esslöffel auch etwa 1 €. Da ist auch noch etwas Luft nach oben. Hier hat mich leider nicht besonders viel überzeugt. Natürlich auch hier der Zaziki wieder sehr scharf im Geschmack, genauso wie die Schafskäsecreme. Würzig mag ich sie ja, aber hier fand ich es unangenehm. Die eine rote Paste schmeckte nur nach Tomatenmark. Den weißen Taramas fand ich von der Konsistenz her nicht so gut, aber vom Geschmack her ok. Hat mich aber an ein Fertigprodukt aus dem Glas erinnert. Auch das Auberginenmus war gut, genau wie Fava. Auf die Frage, wie es uns geschmeckt hat, habe ich die Schärfe reklamiert. „Das macht unser Koch gerne mal. Ich habe ihm schon oft gesagt, er soll es nicht so scharf machen.“ Na ja, das hilft mir auch nichts. Wir haben uns dann noch für ein gemeinsames Hauptgericht entschieden. Hier hatte mich ein Bild im Internet angelacht: Kalamarizöpfe. Wie wir dann erfahren haben, gibt es die nicht auf der Tageskarte, nur hin und wieder auf der Mittagskarte. Als Alternative wurden uns dann Babykalamari vom Grill angeboten. Beilage wären Kartoffeln und Salat. Auf Nachfrage wäre ein Tausch der Beilagen aber möglich. Wir wollten gerne Bratkartoffeln und Reis. „Reis passt aber gar nicht, nehmen sie doch lieber einen Salat“. Mein Mann wollte dann den Salat. Als nächstes bestellte ich eine Knoblauchsauce o.ä. dazu. Das kenne ich von vielen anderen Griechen und ich mag es einfach sehr gerne. „Das passt aber nicht, wir machen immer nur Öl und Zitrone dazu. Außerdem haben wir so etwas nicht.“ Auch mein Hinweis, dass bei einem anderen Gericht auf der Karte (Riesengarnelen mit Knoblauchsauce) sehr wohl so etwas steht, hat sie ignoriert. Ich musste mich dann belehren lassen, dass so etwas zum Fisch nicht passt. Na, wie gut, dann kann ich es ja zu den Kalamari essen, denn das ist ja kein Fisch ;-) Und ich bekam noch den Hinweis, wenn andere Lokale das machen, dann haben sie sicher etwas zu verbergen, z.B. eine schlechte Qualität. Boah ey, wie ich es hasse, wenn jemand so oberlehrerhaft und neunmalklug daherzureden und mich gängeln will, wie ich mein Essen zu genießen habe. Der Kunde ist hier NICHT König und ein individueller Geschmack wird nicht akzeptiert und Sonderwünsche werden auch nicht erfüllt. Die Calamari waren vom Fleisch her recht fest, nicht so butterzart wie ich sie sonst kenne. Der Teller triefte vor Fett, denn die Bratkartoffeln schwammen darin. Knusprig waren sie auch nicht. 6 Baby-Kalamari mit (Brat)-Kartoffeln und Salat für 15,50 € ist zu teuer. Leider ist der Biergarten auch alles andere als ruhig, denn er liegt direkt an der viel befahrenen Nymphenburger Straße. Auch sonntags um 22.30 Uhr fahren ständig Autos vorbei und es ist keine 10 Sekunden Ruhe. Es gibt sicher Tage, da stört mich so etwas gar nicht. Aber vielleicht war es das Gesamterlebnis hier, dass mir der Krach dann noch den Rest gegeben hat. Der kredenzte Ouzo hat nichts wieder wett gemacht. Fazit: 2 Sterne und keine Wiederholungsgefahr!

Anfahrt zum Restaurant Anestis PAREA Griechisch - Mediterrane Taverne:


Weitere Restaurants - Sonstige Speisen essen in München