Augustiner Bräustuben Tisch reservieren - Restaurant Augustiner Bräustuben in München
4.1 30
Landsberger Straße 19 München Bayern 80339
089 507047

Tisch reservieren - Restaurant Augustiner Bräustuben in München

Adresse:

Augustiner Bräustuben
Landsberger Straße 19
80339 München

Kontakt:

Telefon: 089 507047
Webseite: http://www.braeustuben.de/

Öffnungszeiten:

Montag: 10:00–00:00 Uhr
Dienstag: 10:00–00:00 Uhr
Mittwoch: 10:00–00:00 Uhr
Donnerstag: 10:00–00:00 Uhr
Freitag: 10:00–00:00 Uhr
Samstag: 10:00–00:00 Uhr
Sonntag: 10:00–00:00 Uhr

Speisen:


Deutsch

Sonstiges:

Barrierefrei: nein

Reservierung:

Augustiner Bräustuben hat die komfortable Online-Tischreservierung noch nicht aktiviert.

Aktivieren Sie jetzt Ihr kostenloses Reservierungssystem

Bewertungen vom Restaurant Augustiner Bräustuben

Name *

Bewertung *

Text *

CAPTCHA
Change the CAPTCHA codeSpeak the CAPTCHA code
 

Bewertungen werden redaktionell geprüft und sind daher nicht sofort sichtbar.

Gesamtbewertung: 4.1 (4.1)

Die letzten Bewertungen

Bewertung von Pascal Mehlig von Freitag, 02.12.2016 um 21:00 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Das essen ist mittelmässig. Das Bier ist süffig. Mit den reservationen klappt es nicht immer so wie man es sich wünscht

Bewertung von Ba von Donnerstag, 24.11.2016 um 09:06 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Super Preise, sehr Leckeres Essen. Ein sehr großes Brauhaus mit vielen Plätzen die sehr oft komplett voll sind. Daher am besten reservieren. Leider ist es doch auch sehr laut weshalb man sich nur lautstark miteinander unterhalten kann.

Bewertung von Frank Krautmann von Montag, 31.10.2016 um 13:32 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Wir kommen immer hierher um übrig gebliebene Wiesnmarken einzulösen. Bis jetzt waren wir immer zufrieden. Das Essen ist gut und der Bierpreis unschlagbar günstig. In welchem Lokal in der Innenstadt bekommt man sonst noch die Maß hell für 5,50 €. Meiden bzw. reservieren sollte man die Bräustuben allerdings zu den typischen Essenszeiten da sie doch immer gut besucht ist.

Bewertung von Rebecca Heidmann von Sonntag, 30.10.2016 um 17:22 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Leider kann man keine "Null-Sterne" vergeben! Das Letzte! Tisch für 17 Uhr reserviert! 16:58 Uhr sitzen andere am reservierten Tisch und werden nicht gebeten auf zu stehen! Vielen Dank für den Ersatztisch an dem die Hochstühle für Kinder nicht ran passen! Wir sind dann gegangen und werden auch nicht mehr kommen und ebenfalls jedem raten dieses Lokal nicht zu besuchen!

Bewertung von Fozzy baer von Sonntag, 23.10.2016 um 20:09 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Äußerst enttäuscht!! Absolut Null Sterne!! Verarscht bis dorthinaus!! Wir waren am Freitag mit einer Gruppe von rund 15 Arbeitskollegen in der alten Schmiede (Reservierung von 2 Tischen). Die Bedienung dort sagte uns gleich zu Beginn, das mehrere Gerichte aus seien, darunter Ente, Bierkutscher-Pfandl, Schlemmerpfandl, Kürbiscremesuppe, etc. !?!? (Freitagabend gegen 19:30 Uhr) Später am Abend gab es diese Gerichte urplötzlich wieder!?!? Seltsam, oder?? Ich selbst wartete ganze 1,5 Stunden auf mein Essen (Zwiebelrostbraten)!! Meine Kollegen bekamen da schon ihr Dessert. Selbst nach einer massiven Beschwerde meinerseits sagte uns die weibliche, dunkelhaarige Bedienung, sie könne nichts dafür, es wäre soviel los. Als mein Chef dann zu einem netten Herrn ging, der am Empfang stand und sich ebenfalls beschwerte, kam dieser höchstpersönlich nach genau 3 Minuten !! mit meinem Essen zu uns an den Tisch!! Seltsam oder!! Als es an den Kaffee ging, war dieser plötzlich auch aus! Danach trug aber eine andere Bedienung an uns mehrere Kaffees vorbei!!! Seltsam, oder?? Wir bestellten daraufhin unseren Kaffee bei ihr am Nachbartisch (nicht unsere Bedienung!!). Zudem war sie nicht besonders schnell, unsere Gläser waren oft leer, ohne das sie gekommen wäre... Keine gutes Renommee für eine solche Traditionsgaststätte...!! PS. Wir sind in der Regel 2 mal im Jahr dort... Allerdings gab es endlich mal wieder einen Blaubeerpfannkuchen!!, den es die letzten 4 Mal leider nicht gegeben hatte - der war immer aus...

Bewertung von Thomas Burkert-Mazur von Montag, 10.10.2016 um 15:33 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Die Haxe war zäh und hat sich nicht vom Knochen gelöst. Bei meinen Kollegen das Gleiche. Die Ente war kalt, als sie ankam. Auf Getränke haben wir ewig gewartet. Absolut nicht zu empfehlen.

Bewertung von Martin Heuer von Sonntag, 09.10.2016 um 14:16 Uhr

Bewertung: 2 (2)

Essen war insgesamt in Ordnung, aber nur lauwarm. Ungewöhnlich: Der Pfannkuchen unserer Tochter hatte die Dicke eines Rollerreifens. Bedienung war im Stress, deswegen kam das Bier nur schleppend. Das Kartenspielen (Uno!) wurde uns verboten.

Bewertung von Burkhard Redinger von Dienstag, 04.10.2016 um 21:09 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Wrnn man in Bayern in einer Stubn nicht Scharfkopfen darf dann kann die Bewertung nicht anders ausfallen. Am liebsten würde ich null Sterne geben. Ein sehr enttäuschter Gast

Bewertung von Hans Glueck von Dienstag, 04.10.2016 um 21:09 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Leberkas kam mit ekliger bratensauce

Bewertung von Bastian Schwenk von Donnerstag, 29.09.2016 um 22:32 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Wer das beste Bier in München und dazu noch das ein oder andere bayerische Schmankerl genießen möchte ist hier genau richtig. Ob im Stüberl (wo man gemütlich und eher ruhig in kleiner Runde verweilen kann),in der Schwemme ( welche die ehemaligen Bestallungen der Brauereipferde waren und man an großen Tischen zusammen sitzt, achtung hier ist es sehr laut) oder die Dachterrasse. Man sollte alle Räumlichkeiten mal erlebt haben. Klar kann man jetzt hier keine Sterne Küche erwarten, aber die Gerichte sind üppig, einfach gehalten und preislich top ( z.B. die 1/2 Schweinshaxe für knapp 10 €, die halbe Bier für 2.70€). Zu erwähnen ist noch die Lage an der S-Bahn Stammstrecke (Hackerbrücke). Gerade am Wochenende ist eine Reservierung zu empfehlen.

Bewertung von Johannes Pflamminger von Donnerstag, 15.09.2016 um 17:44 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Top Bierpreise und traditionelle Küche.

Bewertung von Stefan von Sonntag, 11.09.2016 um 17:20 Uhr

Bewertung: 1 (1)

2 Standard-Mahlzeiten waren nicht mehr verfügbar und das Personal überfordert, unfreundlich und auch nicht im besonderen Maße der deutschen Sprache mächtig. Sehr schade, denn eigentllich war ich mindestend ein Mal die Woche dort. Mit ein paar deutschen Kellnern könnte man das Niveau sicherlich wieder anheben. Es wäre wünnschenswert.

Bewertung von Sven Svensson von Freitag, 09.09.2016 um 19:53 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Uriges Lokal, nette Atmosphäre, grundsätzlich gute Preise, Essen eher mittelmäßig... ABER das Personal taugt leider nur unbedingt! Wenn ich am Tag an dem Riesenschnitzel auf der Tageskarte steht und ich deswegen extra vorbeikomme und mit den Worten "heute natürlich das große Schnitzel" bestelle und mir dann das kleinere und dafür teurere Schnitzel von der Standardkarte gebracht wird, fühle mich natürlich ziemlich verschaukelt. Noch ärgerlicher ist es dann aber wenn beim Begleichen der Rechnung weder Verständnis noch ein Wort der Entschuldigung geäußert wird, stattdessen wird man als zu blöd zum bestellen hingestellt... Als ob es selbstverständlich ist, dass man zum Schnitzeltag natürlich das kleine und teuere Angebot bevorzugen würde, ist ja völlig logisch (Achtung: Ironie). Leider nicht akzeptabl und null service-orientiert (bei Unklarheiten hätte von der Bedienung während der Bestellung gerne proaktive nachgefragt werden dürfen, ist nicht so schwer), schwache Leistung auch von der überforderten "Chefin". Beim nächsten Mal (allerdings für die Kollegen und mich nun nicht mehr dort) muss dann wohl ein Bild gemalt und die Bestellung getanzt werden, damit es wirklich eindeutig ist...

Bewertung von Anna Alles von Mittwoch, 07.09.2016 um 17:35 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Ich bin gerne in die Bräustuben gegangen. Allerdings liegt dies ein paar Jahre zurück. Jetzt- ich gehe davon aus - gab es einen Besitzerwechsel. Anders lässt sich der letzte menschlich-furchtbare Besuch nicht erklären. Ich war zum Mittagstisch mit einem Kollegen in der Bräustuben. Als Mittags-Gericht gab es ein Riesen-Schnitzel zum unschlagbaren Preis von 8,95€. Wir bestellten beide das Riesen-Schnitzel. Wir bekamen beide ein Schnitzel und das war auch gut. Als es jedoch ans bezahlen ging, bekamen wir eine Rechnung mit jeweils einem Schnitzel zum Preis von etwa 11€. Wir sprachen die Kellnerin darauf an, da wir von einem Fehler ausgingen. Sie rechtfertigte die Rechnung allerings damit, dass wir nicht gesagt haben, dass wir ein Mittagsschnitzel wollen. Daraufhin zog sie relative schnell ihre Vorgesetzte hinzu - ich gehe hierbei davon aus, dass es schon Standard ist, dass sich wegen solchen kleinen Lapalien beschwert wird- die ohne Entschuldigung erklärte, das "viele Gäste statt dem Mittagsangebot das Schnitzel von der Karte bestellen und das man dies nun nicht mehr ändern kann. Wir hätte es sagen müssen, welches wir wollen, zumal das Mittagsschnitzel GRÖßER ist." (So ihr Kommentar-an der Logik lässt sich noch etwas arbeiten) Unverschämt- wir wurden nicht nur respektlos in der Wortwahl und Gestik behandelt, sondern lag an jedem Tisch als DinA5 Flyer aus, das es an diesem Tag ein Riesen-Schnitzel als Mittagsmenü gibt. Wer kommt da bitteschön auf die Idee, das Schnitzel von der Tageskarte zu bestellen (welches auch noch kleiner ist und teurer im Preis) Liebe Bräustuben-Besucher: Unterstützt die Kellnerin bei der Aufnahme eurer Bestellung und erklärt es lieber drei Mal, damit ihr bekommt was ihr wollt....WIR kommen nicht mehr!

Bewertung von Marc Freudenberg von Freitag, 26.08.2016 um 21:21 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Hervorragend für einen Stammtisch geeignet. Nicht das beste Essen, aber die Preis-Leistung ist völlig in Ordnung. Schweinshaxe ist gut, frisches Bier vom Fass fast schon geschenkt!

Bewertung von Ulla Trulla von Dienstag, 09.08.2016 um 21:26 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Wirklich wahr, aber eine riesengroße Entäuschung für mich (als Münchener) war der Besuch im Augustiner an der Landsbergerstr. Ein Zwiebelrostbraten, grottenschlecht, traniges und knorpeliges Fleisch. Die Soße (wohl eine Fertigsoßen-Bier-Kreation) samt Zwiebeln musste da ja drüber gegeben werden, um die Fleischqualität zu verstecken (hab´s trotzdem vor dem Essen wegekratzt, das mach ich meistens so bei gesoßtem Fleisch). Die Maß schlecht eingeschenkt (ca. 2cm unterm Strich -geht ja scho amal garned !!!). Bin seitdem nun schon Jahre nicht mehr hingegangen, hat mir echt greicht und das zu solchen Preisen! naja was soll ma da noch sagen - vielleicht hat´s sich mittlerweile ja gebessert ?

Bewertung von Markus Steiner von Sonntag, 10.07.2016 um 10:15 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Gute Weisswürste humaner Bierpreis

Bewertung von Michael N. von Dienstag, 28.06.2016 um 11:20 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Tolles uriges Brauhaus, gut bürgerliche Küche, weniger touristisch als andere Brauhäuser in München.

Bewertung von Tim Refert von Sonntag, 19.06.2016 um 10:31 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Schöne Atmosphäre, gutes und preiswertes Bier. Etwas laut, was aber in einer Braustube normal ist. Gegen Ende recht viele stark alkoholisierte Menschen.

Bewertung von Rübe Zahl von Dienstag, 14.06.2016 um 19:07 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Ich besuche jetzt seit ca. 2 Jahren die benachbarte Technikerschule, weshalb ich während dieser Zeit ca. 15 mal in der Bräustuben war. Jedes einzelne mal haben die Bedienungen versucht, mehr abzurechnen, als getrunken wurde (einmal ging es um 18 Bier). Die ersten male denkt man noch an Versehen, aber die versuchens sogar, wenn sie selbst die Striche auf den Bierdeckel machen oder man vorsorglich direkt bezahlt. Scheint hier zum Geschäftsmodell zu gehören. Wahrscheinlich ist das Bier deswegen so günstig. Beim Essen muss man Glück haben, mal so mal so, aber wenn man Pech hat, ist es praktisch ungenießbar. Unfreundlich sind die meisten Bedienungen auch und man muss teilweise schon sehr laut nach ihnen rufen/pfeifen, damit man bestellen kann. Absolut nicht empfehlenswert!

Bewertung von Flo Böhm von Mittwoch, 27.04.2016 um 07:46 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Essen und Getränke sind sehr gut und für Münchner Verhältnisse ziemlich günstig. Halbe Helles für 2,65€ und Schweinsbraten für ca. 9€. Mit den Bedienungen ist es so eine Sache, manchmal super nett und hilfreich, ein ander mal eben typisch bayrisch: ein wenig grob! Wenn man mit mehr als drei Personen kommt, sollte man im Regelfall reservieren. Falls man es etwas ruhiger mag, sollte man von der Schwemme in die Wirtschaft gehen!

Bewertung von Uli Krautwasser von Montag, 25.04.2016 um 13:51 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Bislang war es hier immer Okay. Gestern waren wir nicht zufrieden. Die Speisen waren lieblos auf den Teller geklatscht. Das Kalbsragout enthielt keine Spargelspitzen wie auf der Karte beschrieben, sondern nur 4-5 Spargelstücke. Der Kellner meinte bei Nachfrage, das sei doch auch besser. Die Kalbshaxe war keine Kalbshaxe, sondern Kalbsbratenscheiben ohne Haxe, das Fleisch zäh. Der Salat eine Zumutung, schwimmt im Dressing. Schade, hier war es schon deutlich besser. Wenigstens das Augustiner Hell schmeckt wie eh und je...

Bewertung von Chris H. von Sonntag, 24.04.2016 um 20:59 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Ein Wirtshaus, wo man ned Karten spielen darf. Tut mir leid, des geht echt ned! I moan guad, a Hackl schmeckt scho besser, aber ned Kartln?! De spinnan de Preißn ...

Bewertung von Till Saalbach von Dienstag, 05.04.2016 um 11:58 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Wir wollten hier eigentlich nur kurz einkehren, bevor wir einen Ausflug auf das Oktoberfest machen. Aus einer kurzen Stärkung wurde dann aber ein längerer Aufenhalt. Ich glaube, in keiner Wirtschaft in München bekommt man günstigeres Bier. Auch die Speisen sind in Ordnung, nicht mehr oder weniger. Wer also nur in uriger Umgebung ein gutes Bier trinken und typisch bayrisch essen will, der ist hier gut aufgehoben.

Bewertung von Waldemar Rode von Freitag, 01.04.2016 um 12:56 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Eins der schlechtesten Restaurants in München! Diese Bewertung schreibe ich um zu verhindern, dass andere Besucher den gleichen Fehler machen und dort essen gehen. Die Bewertung nehme ich anhand folgender Kriterien vor: Location, Service, Geschmack des Essens und der Preis Location : An sich nichts besonderes, eher uhriger Stil. Was aber katastrophal war war die 3m entfernte Baustelle, die nicht mal mit einer Plane oder sonstigem abgedeckt war so, dass der Staub vom Bohren ungehindert auf die Teller der Besucher fliegen konnte.. Eigentlich ein Fall fürs Gesundheitsamt. Service: Das Essen kam nach Bestellung innerhalb von 5 Minuten, war aber kalt. Den Kellner müssten wir 3 mal rufen und nach einigen Minuten kam er dann. War aber nicht begeistert, dass wir uns über das kalte Essen beschwert haben. Dann fing das Warten an, 30 Minuten hat es letztendlich gedauert bis das aufgewärmte Essen seinen Weg zu uns fand. Die Versuche in der Zwischenzeit ein Bier zu bestellen wurden ignoriert. Nach 3 Anläufen Bestellung aufgegeben, danach hat der Kellner es vergessen. Also nochmal bestellt und wieder vergessen. Beim dritten Versuch hat es geklappt. Geschmack des Essens (und der Getränke): Nach der ganzen Warterei haben wir uns aufs Essen gefreut, es hat leider nicht besonders geschmeckt und eher den Eindruck erweckt als würde es nicht aus eigener Küche stammen, sondern eher zugekauft beim discounter. Eher eine Note 3- Preis: der Preis War das Enzige an dem man nicht meckern kann, Maß Bier 5,50 , ca. 10€ das Essen pro Person Fazit: geht besser in gute Restaurants, wie Hans im Glück, Hofbräuhaus oder das Paulaner Bräuhaus und spart euch den Weg zu den Augustiner Bräustuben.

Bewertung von Thomas Dreer von Samstag, 19.12.2015 um 12:57 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Bier und Preise top! Personal absolut unfreundlich, was auch nichts mehr mit bayrischem Granteln zu tun hat. Und letztens durften wir uns nicht an einen nicht-reservierten, freien Tisch (es waren sogar 2 Tische frei) setzen weil die Kellner laut eigenen Aussagen nach Umsatz bezahlt werden und deshalb die Tische freihalten für Gäste, die auch Essen bestellen. Mal abgesehen davon, dass wir 6 Jungs wahrscheinlich mehr Umsatz mit Bier gebracht hätten als der Durchschnittsgast, ist das einfach eine Frechheit. Als echter Münchner muss ich sagen: Wir suchen uns ein anderes Stammlokal!

Bewertung von Benny Bayer von Freitag, 20.11.2015 um 11:10 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Einst war die Bräustuben für Münchner DAS Wirtshaus. Leider ist dieser Charme Geschichte. Das essen hat etwas nachgelassen. Man merkt einfach, das mehr Leute pro Abend durchgezogen werden. Früher konnte man ohne Reservierung hin um ein Tisch zu bekommen. Jedoch dies hat sich auch verändert. Preis für München weiterhin mehr als gerecht.

Bewertung von Petra Mildner von Sonntag, 01.11.2015 um 20:50 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Bewertung keine Sterne für Bräustuben Augustiner Landsbergerstr. in München Sehr geehrte Damen und Herren, wir waren vor 2 Jahren 10 / 13 in Bräustuben in der Landsbergerstr. in München und haben 2015 das gleiche das Braumeisterpfandl geessen. 2013 waren beim Braumeisterpfandl gute Brezenknödel eine gute Dunkelbiersosse und gute Rahmschwammerl dabei, das Schweindlendchen war weich. Auch die Portion war ausreichend . Jetzt 10 / 15 ist das Braumeisterpfandl nicht mehr zu empfehlen ! Es waren keine Brezenknödel sondern Semmelknödel dabei , die Dunkelbiersoße fehlte und die Menge der Portion war ein Witz. Eine viertel Maultasche und ein sehr kleines trockenes Stück Schweinelendchen und ein kleines Fleischpfanzerl . Auch die anderen Essen schauten viel schlechter aus wie vor zwei Jahren. Das Hendl ist nicht braun und auch nicht knusprig. Der Kartoffelsalat vom Eimer nicht selbergemacht. Die Reiberdatschi die ich gegessen habe waren nicht frisch gemacht , sondern Tiefkühlware aus der Friteuse ! Bei den Rahmschwammerl mit Semmelknödel von meinen Mann war die Soße sehr dünn keine frischen Schwammerl, die Knödel sehr klein.und geschmacklich nicht zum empfehlen. Den Blaubeerpfannkuchen könnten die Tischnachbarn am Sonntag auch nicht bestellen. Auch die bayerischen freundlichen Bedienungen gibt es leider auch nicht mehr ! Von 5 Sternen würden mir ich keinen Stern vergeben ! Gruß Familie Mildner

Bewertung von Andrés Tas von Mittwoch, 21.10.2015 um 15:38 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Ich war gestern zum ersten mal im Bräustuben. Bestellt hab ich ein halbes Händl. Das war sehr gut und saftig! Dazu hat man Kartoffelsalat bekommen. Absolut empfehlenswert. Ich werde definitiv nochmal gehen. Insgesamt für 2 x 1/2 Händl mit Kartoffelsalat + 2 Brenzn + 6 Maß Bier für insg. etwas über 50€ sehr empfehlenswert!

Bewertung von Chris H. von Donnerstag, 01.10.2015 um 14:20 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Ein Wirtshaus, wo man ned Karten spielen darf. Tut mir leid, des geht echt ned! I moan guad, a Hackl schmeckt scho besser, aber ned Kartln?! De spinnan de Preißn ...

Adresse vom Restaurant Augustiner Bräustuben


Weitere Restaurants - Chinesisch essen in München