Zum Roten Ochsen Tisch reservieren - Restaurant Zum Roten Ochsen in Kalchreuth
4.2 5
Weißgasse 10 Kalchreuth Bayern 90562
0911 5180917

Tisch reservieren - Restaurant Zum Roten Ochsen in Kalchreuth

Adresse:

Zum Roten Ochsen
Weißgasse 10
90562 Kalchreuth

Kontakt:

Telefon: 0911 5180917
Webseite: http://www.roter-ochse-kalchreuth.de/

Speisen:


Deutsch

Reservierung:

Zum Roten Ochsen hat die komfortable Online-Tischreservierung noch nicht aktiviert.

Aktivieren Sie jetzt Ihr kostenloses Reservierungssystem

Bewertungen vom Restaurant Zum Roten Ochsen

Name *

Bewertung *

Text *

CAPTCHA
Change the CAPTCHA codeSpeak the CAPTCHA code
 

Bewertungen werden redaktionell geprüft und sind daher nicht sofort sichtbar.

Gesamtbewertung: 4.2 (4.2)

Die letzten Bewertungen

Bewertung von Christopher Persson von Dienstag, 05.01.2016 um 10:17 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Gute Gaststätte aber nicht ganz billig. Kann man sich schon ab und zu gönnen

Bewertung von Bernhard Schmitz von Freitag, 26.06.2015 um 08:09 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Sehr schöner Biergarten mit gehobener fränkischer Küche. Kreative Küche, freundliche, aufmerksame, schnelle Bedienung. Ob frisches Tatare vom Angusrind am Tisch zubereitet, Lammleber oder die speziellen Schäufele Variaten alles sehr gut und frisch, bei sehr guter Präsentation im Biergarten. bws

Bewertung von Hans W. Horn von Sonntag, 05.04.2015 um 13:54 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Wir waren gestern Abend mit einem befreundeten Paar zu viert zum Essen da - muss man sich nicht geben! Die Gaststube und der Parkplatz waren proppenvoll; drinnen war es sehr laut und hallig, so dass man Schwierigkeiten hatte, sich in vernünftiger Lautstärke am Tisch zu unterhalten. Die Getränke wurden, während wir die am Tisch bereitliegenden Speisekarten (Getränkekarte fehlte) von der Bedienung noch recht zügig aufgenommen und serviert. Der erste Fehler unsererseits war, sich nicht sofort mit den Getränken für eine Speisenfolge zu entscheiden, was eine doch recht lange Wartezeit nach sich zog, bis sich die Dame wieder um uns kümmerte. Da rächt sich wieder einmal, am ausgebildeten Servicepersonal zu sparen - die Kommunikation mit der Küche scheint auch nicht die beste zu sein. Zitate: "ich habe schon in der Küche nachgefragt", Sie schauen so - brauchen Sie noch was....." Als Vorspeisen orderten wir Hochzeitssuppe (stammte wohl von einer Ferntrauung: EIN Lebernockerl, EIN Klößchen und Spuren von Pfannkuchenstreifen in einer sehr salzlastigen Brühe zum ambitionierten Preis von €4,90!) und Lachstartar (aus Räucherlachs - ist ungefähr so wie Bratwurstgehäck aus angebratenem Schweinehack) zu €11,--. Die Hauptgerichte waren bei mir Roastbeef mit Röstkartoffeln (Fleisch war bis auf die zu zähe und trockene Außenschicht - wohl zu hektisch angebraten - in Ordnung, aber nichts besonderes. Die als hausgemacht gerühmte Kräuterbutter schmeckte außer nach Currypulver nach nichts, Kräuter Fehlanzeige. Die Garnitur aus frittierten Zwiebelringen mit bunten, aber geschmacklich nutzlosen Deko-Elementen war eher unauffällig, dafür glänzten die "Röstkartoffeln" teilweise mit vornehmer Blässe - habe selten so strahlend weiße Kartoffeln gesehen - und hatten sich einen ordentlichen Schluck vom Bratfett genehmigt. Das Schäufele von meiner Frau und der Fisch von unserem Freund waren in Ordnung, aber auch nichts, was die sehr selbstbewusste Preisgestaltung gerechtfertigt hätte. Die Krönung des Abends war der Krustenbraten unserer Freundin: Ca. 7cm fettes und mit Knorpeln durchzogenes Schweinebauchfleisch am Stück! Die Kruste war gelungen, ansonsten ist so ein Trumm Fleisch in dieser Form einfach nicht genießbar. Ich kenne dieses Gericht auch von anderen Gaststätten und da ist es, in appetitliche Scheiben aufgeschnitten, ein Genuss. Klöße und Sauce - auch zum Schäufele, waren mäßig bis unterdurchschnittlich, ebenso der Beilagensalat: Dressing fad und schlecht geputzt, zu Hause würde ich solche Stücke aussondern. Auf Dessert und Digestif haben wir dann aus verständlichen Gründen verzichtet. Fazit: Wenn man sich schon einen so ambitionierten Anspruch gibt wie hier, dann sollte man auch in der Lage sein, den selbst gewählten Standard wiederzugeben. So jedenfalls nicht!

Bewertung von Hanns Brandner von Donnerstag, 15.01.2015 um 20:49 Uhr

Bewertung: 2 (2)

Leider stimmen die Qualität der Speisen und das Preis-/Leistungsverhälnis nicht mehr. Wir waren sehr enttäuscht und werden so bald nicht wieder kommen.

Bewertung von Cathrin Ferus von Mittwoch, 15.10.2014 um 11:13 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Einfach nur Weltklasse, wir gehen immer dann hin, wenns Fränkisch aber gehoben sein soll.

Adresse vom Restaurant Zum Roten Ochsen