Ristorante Pastissima Tisch reservieren - Restaurant Ristorante Pastissima in Augsburg
4 11
Jesuitengasse 20 Augsburg Bayern 86152
0821 5084963

Tisch reservieren - Restaurant Ristorante Pastissima in Augsburg

Adresse:

Ristorante Pastissima
Jesuitengasse 20
86152 Augsburg

Kontakt:

Telefon: 0821 5084963
Webseite: http://www.pastissima-augsburg.de/

Öffnungszeiten:

Montag: 11:30–14:00 Uhr, 18:00–00:00 Uhr
Dienstag: 11:30–14:00 Uhr, 18:00–00:00 Uhr
Mittwoch: 11:30–14:00 Uhr, 18:00–00:00 Uhr
Donnerstag: 11:30–14:00 Uhr, 18:00–00:00 Uhr
Freitag: 11:30–14:00 Uhr, 18:00–00:00 Uhr
Samstag: 18:00–00:00 Uhr
Sonntag: Geschlossen

Speisen:


Italienisch

Sonstiges:

Barrierefrei: limited

Reservierung:

Ristorante Pastissima hat die komfortable Online-Tischreservierung noch nicht aktiviert.

Aktivieren Sie jetzt Ihr kostenloses Reservierungssystem

Bewertungen vom Restaurant Ristorante Pastissima

Name *

Bewertung *

Text *

CAPTCHA
Change the CAPTCHA codeSpeak the CAPTCHA code
 

Bewertungen werden redaktionell geprüft und sind daher nicht sofort sichtbar.

Gesamtbewertung: 4 (4)

Die letzten Bewertungen

Bewertung von max s von Montag, 19.09.2016 um 14:56 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Ein Italiener wie in Italien. Super Qualität für einen gerechten Preis. Der beste Italiener Augsburg (meiner Meinung). Es gibt eine Wochen Karte und die normale Karte wechselt mit der saison. Essen: Es gibt Nudeln, Pizza, Fisch und Fleisch. Ich hab aus jedem Bereich schon etwas gegessen und es war alles "verdammt lecker". Ambiente: Das Ambiente ist sehr gemütlich und man fühlt sich direkt wie daheim. Mitarbeiter: Alle sehr freundlich und man fühlt sich gleich willkommen. Im großen und ganzen, fühlt man sich hier als würde man in mitten Italien, bei seiner italienischen Oma daheim, das leckerste aus der mediteranden Küche probieren darf.

Bewertung von Sebastian Petzold von Donnerstag, 15.09.2016 um 22:04 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Immer top

Bewertung von Susanne Seitz von Dienstag, 12.07.2016 um 17:45 Uhr

Bewertung: 2 (2)

Nettes Lokal mit Innenhofgarten, fragwürdiger Service - die erste Kellnerin konnte meine Fragen zur Karte nicht beantworten uns musste von mir in die Küche administriert werden, um sich kündig zu machen, von allein wäre sie nicht auf die Idee gekommen, die zweite war kühl-arrogant -, Essen, das nicht entsprach. Der Salat war noch gut, die Nudeln meines Begleiters bestachen dagegen durch Fadheit und Schwere, und mein Saltimbocca war ein Hohn: Weil ich mich vorab gegen eine Mehlpampe als Soße verwahrte - man brät die Kalbsschnitzelchen in Butter an und löscht mit Weißwein ab -, kam eine Soße daher, die keine war. Marsala war als Ingredienz angekündigt, es handelte sich aber höchstens um einen Spritzer Tafelwein im Wasser. Der Schinken war grob geschnitten und trocken und schmeckte alt, und die Kartoffeln waren matschig. Auf eine Nachspeise haben wir verzichtet.

Bewertung von Manfred Gerstmayer von Sonntag, 10.07.2016 um 00:13 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Klein und fein und relativ teuer. Der Minibiergarten ist Geschmackssache und bedarf mal etwas der Reinigung und Pflege. Ansonsten, wem es gefällt, der fühlt sich hier zuhause.

Bewertung von Monika Saumweber von Donnerstag, 09.06.2016 um 18:38 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Passt.

Bewertung von Peter Josten von Montag, 25.04.2016 um 19:55 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Essen, Ambiente, Service: Alles hervorragend.

Bewertung von Trulla Blix von Dienstag, 11.08.2015 um 13:58 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Das Restaurant mit dem besonderem Design in Augsburg. Ich bin vor zwei Jahren in das Städchen Augsburg gezogen und mir hat immer so ein Restaurant wie das Pastissima gefehlt . Klein und überschaubar mit einer leckeren Karte .Die Einrichtung ist eine Augenweide für Freunde der klaren Linien und Formen. Das Essen ausgewählt und lecker. Wurde noch nie enttäuscht. Portionen sind klein aber sehr fein. Ich treffe mich gerne hier! Tatsächlich könnte der Innenhof freundlicher gestaltet sein.

Bewertung von uɐɟeʇs leqöG von Freitag, 26.06.2015 um 23:18 Uhr

Bewertung: 3 (3)

Interessante Gerichte mit einem besonderen Touch. Ambiente ist ok, der Innenhof ist tatsächlich sehr oft ziemlich zugestellt.

Bewertung von Sandra G. von Sonntag, 01.02.2015 um 07:17 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Ausgezeichnetes Essen und guter Service! Immer wieder gern!

Bewertung von Max Müller von Montag, 27.10.2014 um 19:27 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Dieses Restaurant ist wirklich ein Grauen in Grau. Wer nicht schon depressiv ist, wird es hier! Durch den verwahllosten und zum Teil mit Stühlen und anderen Kram zugestellten Innenhof erreicht man den höchst unwirtlichen Gastraum. Alle Wände sind dunkel-betongarau gestrichen und auch mit der Struktur von verschaltem Beton versehen, nur unterbrochen von den an sich schönen aber schmutz-weißen Bögen in gotischer Form. Der Pflege- und Erhaltungszustand des ganzen "Restaurants" ist desaströs. Ein abgelaufene grauer Teppich mit zum Teil ausgeschnittenen und ausgefransten Randbereichen, die Mauersockel bröseln an bestimmten Stellen so, dass der Mörtel herausbröselt, stark verstaubte und wild gemischte Reste-Lampen leuchten die triste Szenerie aus, überall sind unkaschierte stellen, wo mal größere und kleine Sachen angebracht waren z.T. mit Dübeln, vieles ist an- und abgeschlagen. Die Dekoration besteht aus verschiedenem Sperrmüll ohne zusammenhängende Sinnlinie. Alte ebenso betongraue leere Bilderrähmen wurden an den Wänden entlang in so großer Zahl aufgehängt, dass man das Gefühl hat, man wäre direkt in einem Sperrmüllhaufen. Ebenso sind die uralten und deutlich abgenutzten Stühle wild zusammengesucht wie aus dem Stuhlmuseum von IKEA und Bauhaus. Zu der eh schon frostigen Athmosphäre kommt dann noch die Unfreundlichkeit der Bedienung und des Chefs. Außerdem ist der Gastraum nicht nur athmospärisch kalt, sondern auch in der Temperatur. Selbst manche Trauerhalle versprüht mehr Lebensfreude. Das Stammpublikum passt dazu sehr gut, da es auch recht unterkühlt ist. Der Toilettenabgang und die Toiletten selber sind ein wahrer Graus aus Zerfall und Schmutz. Ein langer ekelhafter Schmierer "begrüßt" einem gleich am Handlauf. In der Toliette ist ein extrem langer brauner Schmierer am Türstock der Herrentoilette, die einem mit einer deutlichen Duftkulisse empfängt. Der einzige Lichtblick, der Spender für Desinfektionsmittel, um den Toilettenring zu reinigen. Außerdem lagert eine Altpapierhalde am Treppenabgang. Wir nahmen zwei Gerichte von der Tageskarte: 1. Gnocchi in Gorgonzolasauce: Diese waren billigste Tütenware die man totkochte so dass man pampig-klebrige Gnocchi essen musste Die Sauce war schlecht abgeschmeckt, mau und Gorgonzola war kaum wahrzunehmen 2. Schweinemedaillons mit Tagliatelle in Weißweinsauce: Es kam statt der Medaillons nur kleine Schweineschnitzel, welche komplett trocken, zäh und totgebraten waren. Schnitzel statt Medaillons, das ist schon Betrug am Kunden. Die Sauce war Convenience, aber noch essbar, doch das wurde dem selbstbezeichneten Ruf des Restaurants nicht gerecht. Die Tagliatelle waren gut, aber gut, wenn auch viel zu wenig. Zu beiden Essen gab es einen sehr kleinen gemischten Salat aus ein paar Salatblätter, ein paar Karottenstiften und einem halben Tomatenscheibchen, sowie einer Gurkenscheibe. Der Salat war frisch, aber das Dressing nur noch grauenhaft, weil kaum wahrnehmbar und abgeschmeckt. Es sollte wohl irgendetwas mit Balsamessig sein, war aber undefinierbar und wenig. Kurzum: Dieses Möchtegern-Vorzeigerestaurant ist mit einem heruntergekommenen Kiosk zu vergleichen. Meiner Frau und mir war es danach dermaßen übel, so dass wir ersteinmal was gegen Übelkeit einnahmen. Mein Fazit: Nicht zu empfehlen, es gibt deutlich bessere Italiener!

Bewertung von Hendrik Müller von Donnerstag, 12.01.2012 um 09:31 Uhr

Bewertung: 4 (4)

Für den Sommer kann ich euch nur das Ristorante Pastissima empfehlen. Total genial, wenn man mit Freunden ein, zwei Flaschen Wein leeren und einen Abend auf der schönen Terrasse des Restaurants genießen möchte. Unter freien Himmel, in lauen Nächten, mit Kerzenlicht, einfach schön für einen ruhigen, gechillten Abend. Ansonsten sind die Preise angemessen und das Essen lecker. Die Gerichte die es hier gibt, variieren auch mal zu den bekannten Pastagerichten, die man sonst so kennt. So bekommt man hier etwas Ausgefallenes, Kreatives - Beispiel: „taglierini - mit gegrillten scampis und kirschtomaten in leichtem martinischaum“. Super Lecker. Zum Service kann ich nur sagen – sehr zuvorkommend.

Adresse vom Restaurant Ristorante Pastissima


Weitere Restaurants - Italienisch essen in Augsburg