Obere Rauhmühle - Demeter-Hof Tisch reservieren - Restaurant Obere Rauhmühle - Demeter-Hof in Waldenbuch
0 4
Obere Raumühle 1 Waldenbuch Baden-Württemberg 71111
07157 987058

Tisch reservieren - Restaurant Obere Rauhmühle - Demeter-Hof in Waldenbuch

Adresse:

Obere Rauhmühle - Demeter-Hof
Obere Raumühle 1
71111 Waldenbuch

Kontakt:

Telefon: 07157 987058

Speisen:


Deutsch

Reservierung:

Obere Rauhmühle - Demeter-Hof hat die komfortable Online-Tischreservierung noch nicht aktiviert.

Aktivieren Sie jetzt Ihr kostenloses Reservierungssystem

Bewertungen vom Restaurant Obere Rauhmühle - Demeter-Hof

Name *

Bewertung *

Text *

CAPTCHA
Change the CAPTCHA codeSpeak the CAPTCHA code
 

Bewertungen werden redaktionell geprüft und sind daher nicht sofort sichtbar.

Die letzten Bewertungen

Bewertung von Steffen Wittenburg von Dienstag, 06.09.2016 um 15:35 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Bewertung von Marius Hoffmann von Mittwoch, 27.01.2016 um 21:00 Uhr

Bewertung: 1 (1)

Wie gewöhnlich weiss man ja, dass ein Bauernhof nicht immer von Sauberkeit überflutet ist. Unangenehm waren die durchaus sehr dreckigen Toiletten, der Eingangsbereich wie auch der Gastronomie-Bereich . Unangemessen waren die Tiere (Hund & katzen) die durch den Gastro-Bereich ein u. Aus marschierten. Trinken war regelrecht gut. Mit der Geschwindigkeit des Kellners wird jedoch jegliche Geduld erprobt . Das Essen war Trocken. Die Maultaschen sind Packungsware. Auf weiteres Essen haben wir verzichtet, beim Einblick in den Bioladen haben wir viel hartes Brot wie auch verschimmeltes Gemüse gefunden. Die Trockenware war fast auf die Hälfte abgelaufen. Preise haben wir leider nicht gefunden somit gehen wir davon aus, das die Preise erfunden sind.

Bewertung von Florian Beckert von Sonntag, 25.01.2015 um 00:49 Uhr

Bewertung: 5 (5)

Super

Bewertung von Ein Google-Nutzer von Montag, 14.05.2012 um 12:56 Uhr

Bewertung: 2 (2)

Als Liebhaber von biologisch erzeugtem Essen, fahren wir gerne mal ein paar Kilometer mehr – so auch zur wirklich schön gelegenen Oberen Rauhmühle. Ganz klar, dass man bei einem Bauernhof-Gasthof hinsichtlich der Optik und Sauberkeit etwas Abstriche machen muß/kann, wenn dafür dann der Rest stimmt. Im Gegensatz zu den positiv gestimmten Kritikern, hatten wir am Muttertag wohl leider einen absolut schlechten Besuchstag erwischt. Als wir gegen 14.00 Uhr in der Gaststube Platz nahmen, waren die Gäste an 4 weiteren Tischen gerade mit dem Essen fertig und warteten alle auf´s Bezahlen. Der junge Ober hatte es dabei nicht wirklich eilig und so dauerte es volle 30 Minuten bis er mit dem Abkassieren fertig war um dann erst noch eine Getränkebestellung von der Gartenwirtschaft aufzunehmen (der Radler kam bereits 2x in die Gaststube, um nach dem Service zu fragen…). Nach weiteren 10 Minuten wurden wir dann auch endlich von dem jungen etwas schüchtern wirkenden Ober begrüßt und er nahm unsere Getränkebestellung auf. Hierbei wurde auch ein Malzbier bestellt – gezapft und gebracht hatte der Ober dann aber ein Weizenbier – nach dem Hinweis von uns, dass ein Malzbier ein alkoholfreies Bier sei, brachte er uns ein alkoholfreies Export… Was ein Malzbier ist und dass dies auch auf der (überschaubaren) Karte steht, war dem jungen Ober aus der Ukraine leider völlig unbekannt. Die Suppen wurden dann etwas nach einer Stunde seit unserer Ankunft serviert und schmeckten sehr gut. Obwohl wir aber mittlerweile, ausser einem weiteren Paar, die einzigen Gäste waren, folgten die Hauptgerichte auch wieder erst in einem Abstand von einer weiteren halben Stunde. Die Schweinesteacks waren dabei total trocken, ebenso die Maultaschen und leider auch die oben so gepriesenen Rauhmühlenküchle. Die Spätzle sahen verdächtig nach Päckle aus, dafür waren die Pilzsoße und auch die Spargel recht lecker. Über die Erdbeereisbecher läßt sich ebenfalls nicht meckern – mittlere Hausmannskost eben. Bio kostet berechtigter Weise immer etwas mehr, aber dann bitte auch mit etwas mehr Können zubereitet und dazu nicht nur den völlig überforderten Lehrling (?) alleine zapfen und bedienen lassen… Schade, aber hier wird so mancher “konventionelle” Gast über die Biozunft schimpfen und sich seinen Metro-Rostbraten zukünftig wieder im “goldenen Hirsch” bestellen…

Adresse vom Restaurant Obere Rauhmühle - Demeter-Hof